Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

McCarthy's Bar

Mein ganz persönliches Irland

Pete McCarthy, englischer TV-Star mit britischem Paß und irischem Herzen, räumt mit allen Klischees über Irland auf. In einem klapprigen Mietwagen fährt er quer über die grüne Insel und entdeckt Pubs, die wie Gemüseläden aussehen, und Touristenfallen, die wie Pubs aussehen; er kostet die berühmten irischen Kartoffeln, nur um dann zu erfahren, dass sie aus Ägypten stammen; und er findet sich in ein angeregtes Gespräch über Gott, das Wetter und Rugby verwickelt, wo er doch nur nach dem Weg fragen wollte.
Ein sehr persönliches, originelles und witziges Porträt eines Landes und seiner Leute.
Rezension
"Humorvoll räumt Pete McCarthy mit typischen Klischees auf und zeigt dem Leser ein Land voller liebenswerter Widersprüche. Mit dem Autoren reist man an Orte und zu Menschen, die man nach der Lektüre nur allzu gern selbst entdecken möchte.", Wolfsburger Nachrichten, 17.08.2013 20151120
Portrait
Pete McCarthy, Sohn einer Irin und eines Engländers, wurde in Warrington bei Liverpool geboren. Er war ein berühmter Comedystar und Moderator preisgekrönter Reisesendungen. »McCarthys Bar«, eine Liebeserklärung an das Land seiner schönsten Kindheitserinnerungen, eroberte im Sturm die englischen Bestsellerlisten. McCarthy starb 2004.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 387
Erscheinungsdatum 01.03.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24041-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,7 cm
Gewicht 282 g
Originaltitel McCarthy?s Bar. A Journey of Discovery in Ireland
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Bernhard Robben
Verkaufsrang 61866
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Irland für Anfänger und Fortgeschrittene
von Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 14.03.2011

Pete McCarthy, ein in England großgewordener Ire, unternimmt eine Reise nach Irland, um seine Wurzeln zu suchen. Wie der Titel vermuten lässt, verbringt er einen wesentlichen Teil seiner Zeit in Pubs, denn er hat sich vorgenommen, in jedem Pub, das seinen Namen trägt, ein Pint zu trinken. Trotzdem bietet das Buch weit mehr als e... Pete McCarthy, ein in England großgewordener Ire, unternimmt eine Reise nach Irland, um seine Wurzeln zu suchen. Wie der Titel vermuten lässt, verbringt er einen wesentlichen Teil seiner Zeit in Pubs, denn er hat sich vorgenommen, in jedem Pub, das seinen Namen trägt, ein Pint zu trinken. Trotzdem bietet das Buch weit mehr als eine Sammlung skurriler Bar- und Trinkgeschichten, denn wie der Irland-Reisende weiß, sind viele Pubs auch heute noch sozusagen das Wohnzimmer der Iren. Und da die meisten Iren auch von Natur aus neugierig und gesprächig sind, lernt er viele kennen, die ihm von ihren Berufen, ihrem Leben und ihrem Verhältnis zur grünen Insel berichten. So entsteht ein witziges und realistisches Buch über das heutige Irland, das die beliebten Idealvorstellungen - Musik, Guinness, grüne Wiesen - nicht zerstört, aber zeigt, was man in Irland heute sonst noch antreffen kann. "McCarthys Bar" gehört für mich auf jeden Fall zu den besten Büchern über Irland, die zur Zeit auf dem Markt sind. Empfehlenswert auf jeden Fall für Irland-Fans, die mehr über Land und Leute erfahren wollen, oder auch als Reisebegleiter, denn McCarthy beschreibt einige wenig bekannte Ecken, die einen Besuch wert sind.

McCarthy's Bar
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2009

Dem Autor Pete McCarthy gelingt es in seinem Buch , in sehr lebendiger, anschaulicher und malerischerweise den nach Informationen süchtigen Leser das Irland des 21.Jahrhunderts näher zu bringen.Dabei geling es ihm den Leser zu faszinieren von der irischen wilden und rauhen Landschaft. Auch die Menschen der grünen Insel werden se... Dem Autor Pete McCarthy gelingt es in seinem Buch , in sehr lebendiger, anschaulicher und malerischerweise den nach Informationen süchtigen Leser das Irland des 21.Jahrhunderts näher zu bringen.Dabei geling es ihm den Leser zu faszinieren von der irischen wilden und rauhen Landschaft. Auch die Menschen der grünen Insel werden sehr lebensecht und somit realistisch veranschaulicht. Man merkt dem Autor an , dass er einerseits als Halbengländer eigentlich eine britische Denkweise pflegt, aber im Herzen doch der irischen Seele stärker verbunden ist als der seiner eigenen Nation. Dies kommt deutlich zum Anschein durch seine vielen netten Episoden während des Besuchs im Pubs. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Irlandinteressierten und potenziellen Irlandbesucher , da es auf unnachahmliche Weise das heutige Irland darstellt.

Zum schmunzeln, jedoch etwas schwerfällig.
von Stefanie Klever am 21.10.2007

Pete McCarthy ist unterwegs im schönen Irland. Er mag dieses Land, soviel steht fest. Ich empfehle, sich kurz mal die Karte von Irland ins Gedächtnis zu rufen, für alle nicht-Briten kann das sicherlich nützlich sein. McCarthy erzählt seine Geschichte quasi "von außen". So ist alles was er erlebt gut nachvollziehbar. Er entdeckt ... Pete McCarthy ist unterwegs im schönen Irland. Er mag dieses Land, soviel steht fest. Ich empfehle, sich kurz mal die Karte von Irland ins Gedächtnis zu rufen, für alle nicht-Briten kann das sicherlich nützlich sein. McCarthy erzählt seine Geschichte quasi "von außen". So ist alles was er erlebt gut nachvollziehbar. Er entdeckt Landstriche, berichtet historisches, und räumt mit einigen Klischees auf. Das Buch ist witzig - besonders wenn man eine Vorliebe für Irland hat - , unterhaltsam, jedoch manchmal wirklich langatmig. Versuchen Sie es, und bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.