Meine Filiale

Amrita

detebe Band 23329

Banana Yoshimoto

(2)
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen
  • Amrita

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    11,90 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie der längst zum Kultbuch gewordene Roman >Kitchen< ist >Amrita< die Geschichte einer ungewöhnlichen >Wahl<-Familie, die von der Trauer um einen geliebten Menschen zusammengehalten wird. >Amrita< ist eine Odyssee durch die heftigsten Turbulenzen des Seelenlebens zu Selbstfindung und neuem Glück, und es ist vor allem eines: eine wunderschöne Hommage an das Leben. Es ist Yoshimotos hellsichtigstes und ernsthaftestes Buch, auch flapsig und skurril, vor allem aber von ungewöhnlicher Zartheit und Poesie.

Banana Yoshimoto, geboren 1964, hieß ursprünglich Mahoko Yoshimoto. Ihr erstes Buch >Kitchen< schrieb sie, während sie als Kellnerin in einem Café jobbte und sich dort in die Blüten der >red banana flower< verliebte, daher ihr Pseudonym. Es verkaufte sich auf Anhieb millionenfach. Ihre Bücher erreichen auch außerhalb Japans ungewöhnlich hohe Auflagen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783257606447
Verlag Diogenes
Originaltitel Amurita
Dateigröße 1671 KB
Übersetzer Annelie Ortmanns

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Poetisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch handelt von Sakumi, die einige tragische Verluste in ihrer Familie hinnehmen mußte. In der Geschichte begleiten wir die junge Frau in ihrem Schmerz um den Verlust. Doch mit der Zeit findet sie wieder Glück bei der Begegnung mit anderen Menschen und lernt, sich wieder am Leben zu beteiligen. Der Roman besticht durch eine... Das Buch handelt von Sakumi, die einige tragische Verluste in ihrer Familie hinnehmen mußte. In der Geschichte begleiten wir die junge Frau in ihrem Schmerz um den Verlust. Doch mit der Zeit findet sie wieder Glück bei der Begegnung mit anderen Menschen und lernt, sich wieder am Leben zu beteiligen. Der Roman besticht durch eine wunderbare poetische Sprache, die für viele japanische Autoren typisch ist.

Das merkwürde Leben der Sakumi
von Fugu am 02.06.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sakumi lebt ein eigenartiges Leben. Sie hat ihren Vater früh verloren, ihre glanzvolle Schwester wählt den Freitod und ihr Bruder entwickelt übersensible und -sinnliche Fähigkeiten. Nach ihrem Sturz auf den Kopf, wobei sie viele ihrer Erinnerungen verliert, lässt sie sich zudem auf eine Beziehung mit dem Ex-Freund ihrer Schweste... Sakumi lebt ein eigenartiges Leben. Sie hat ihren Vater früh verloren, ihre glanzvolle Schwester wählt den Freitod und ihr Bruder entwickelt übersensible und -sinnliche Fähigkeiten. Nach ihrem Sturz auf den Kopf, wobei sie viele ihrer Erinnerungen verliert, lässt sie sich zudem auf eine Beziehung mit dem Ex-Freund ihrer Schwester ein und das Chaos fügt sich zusammen. Amrita ist ein merkwürdiges Buch. Man muss sich einfach mittreiben lassen und nicht hinterfragen. Dann kann man da und dort schmunzeln, ist fasziniert von Banana Yoshimotos Sprache und Fantasie, staunt über das Unerklärliche und leidet mit. Richtig gepackt hat mich die Geschichte um Sakumi und ihre Wahlfamilie jedoch nicht richtig. Mir persönlich war es zu verworren und teilweise war es einfach einen Tick zu viel oder zu wenig.

  • Artikelbild-0