Warenkorb

So Ist Das Spiel (mit Alice)

Vor 14 Jahren veröffentlichte Stefan Waggershausen mit "Die Rechnung kommt immer ... wenn man nicht mehr daran denkt" sein letztes Studioalbum. Dann war erst einmal Schluss, und der Musiker zog sich aus dem Musikbusiness zurück. Doch siehe da: Jetzt meldet er sich mit "So ist das Spiel" (Ariola/Sony Music) auf spektakuläre Weise zurück. Das Album platziert sich diese Woche auf Rang 33 der Charts. 14 Jahre sind im schnelllebigen Musikbusiness eine kleine Ewigkeit - geplant hatte Stefan Waggershausen eine so lange Pause eigentlich nicht. "Damals war es einfach so", erklärt der Musiker, "dass sich viele meiner Wegbegleiter in alle Himmelsrichtungen verabschiedet hatten. Ich war zwar immer ein ziemlich kantiger Individualist, aber ich brauchte trotzdem in meinem Umfeld Persönlichkeiten, mit denen ich mich austauschen konnte." Doch die fehlten Stefan Waggershausen plötzlich. "Auch die Musikszene veränderte sich in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre radikal ständig hatte man mit neuen Leuten zu tun." Also entschloss sich der Songwriter dazu, eine kleine Pause einzulegen, die sich aber nach und nach auf 14 Jahre ausdehnte. "Wenn ich heute hier sitze, dann muss ich sagen, es fühlt sich an, als wäre es erst gestern gewesen." Stefan Waggershausen schwor der Musik als Lebensinhalt in dieser Zeit jedoch nicht ab. "Ich war eigentlich nie richtig weg. Es gab immer jede Menge Musikprojekte, aber man wirkt als Musikautor oder Produzent natürlich im Hintergrund und wird entsprechend weniger wahrgenommen." Auch in der Öffentlichkeit war der Musiker während dieser Zeit kaum zu sehen. "Ich zog mich an den Bodensee, zurück und arbeitete dort in Ruhe", sagt er. Trotz des großen Erfolgs seines 1995 veröffentlichten Albums "Louisiana" reizte es ihn nicht im Geringsten, einen konzeptionell ähnlichen Nachfolger in Angriff zu nehmen. "Ich wollte nie ein Wiederholungstäter sein, das hat mich nicht herausgefordert." Stefan Waagershausen konzentrierte sich stattdessen darauf, Musik für die Kinderserie "Siebenstein", das Musikmärchen "Wolke 7" und für Fernsehserien wie "Tatort" zu schreiben. Erst vor zwei Jahren verspürte er wieder Lust, Songs für und über sich selbst zu schreiben. "Wenn ich etwas machen soll, dann muss ich immer einem inneren Ruf folgen, und der war vorher einfach nicht da." Diesen Ruf vernahm er erst wieder laut, als er seinen Gitarrenschrank, den er 1996/1997 abgeschlossen hatte und in dem die meisten seiner Saiteninstrumente stehen, wieder öffnete. "Vor zwei Jahren holte ich die Gitarren dann wieder raus und spannte neue Saiten auf. Das war für mich das Schlüsselerlebnis." Ab diesem Moment begann der Musiker damit, neue Songs zu schreiben, ohne allerdings überhaupt ernsthaft über die Veröffentlichung eines Albums nachzudenken. "Das kristallisierte sich erst in den vergangenen Monaten heraus. Als erstes schrieb ich den sehr stark autobiographischen Song ,Sonne im Westen', der die neue Platte eröffnet." Und diese Nummer führte Stefan Waggershausen schließlich wieder auf den Songwriterpfad zurück. Innerhalb weniger Wochen entstanden mit Unterstützung von befreundeten Musikern wie den beiden Gitarristen Billy Lang und Peter Weihe fast 20 neue Songs. 13 davon schafften es schließlich auf "So ist das Spiel", darunter "Was soll ich dir sagen", das Waggershausen mit seiner alten bekannten Alice aus Italien einspielte. Die Zusammenarbeit mit ihr hatte sich schon vor 27 Jahren bewährt: Damals landeten die beiden mit "Zu nah am Feuer" einen Chartshit. Norbert Schiegl (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • So Ist Das Spiel (mit Alice)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Sonne im Westen
    1. Sonne im Westen
    2. Der alte Wolf wird langsam grau
    3. Dein Lächeln beim Abschied
    4. Was soll ich jetzt sagen
    5. Für dich
    6. Ich will zurück zum Bodensee
    7. Endloser Sommer
    8. 1000 Küsse leicht
    9. So ist das Spiel
    10. Die Zeit wartet niemals
    11. Und sie sahen sich nur an
    12. Babylon Avenue
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 01.04.2015
EAN 4042564156324
Genre Deutschpop
Hersteller Edel
Spieldauer 58 Minuten
Komponist Stefan/Alice Waggershausen
Musik (CD)
Musik (CD)
14,29
14,29
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.