Warenkorb

Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern

Die Luna-Chroniken Band 1

Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh ...

Alle Bände der faszinierenden Luna-Chroniken:
Wie Monde so silbern (Band 1)
Wie Blut so rot (Band 2)
Wie Sterne so golden (Band 3)
Wie Schnee so weiß (Band 4)
E-Book-Erzählung: Das mechanische Mädchen (Prequel)
Rezension
"Umwerfend", Los Angeles Times
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 12 - 90
Erscheinungsdatum 28.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31528-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2,7 cm
Gewicht 315 g
Originaltitel Cinder. The Lunar Chronicles, Book One
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Astrid Becker
Verkaufsrang 8784
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Luna-Chroniken

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine wunderbare Neuinterpretation von Cinderella, in der die Protagonistin stark und unabhängig ist. Auch wenn der Plot Twist am Ende sehr vorhersehbar war, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert.

Eine wirklich tolle Märchenadaption.

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Also ich fand die Geschichte wirklich toll umgesetzt, obwohl man dieses Konzept ja schon aus dem Märchen und aus verschiedenen Filmen kennt. Jedoch fand ich die Idee mit den Cyborgs wirklich originell und gut überlegt. Ich fand aber auch das Setting wirklich toll und großartig. Ich würde gerne diese Welt sehen. Des Weiteren fand ich Levana als Bösewicht sehr überzeugend. Sie war deshalb so toll, weil sie so überzeugend ihre Macht gezeigt hat, aber sie konnte dabei ihre Maske wahren. Meiner Meinung nach ist das Cover auch wunderschön und es passt perfekt zum Buch. Dieses Buch ist eine Leseempfehlung von mir.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
26
13
1
0
0

Lass alles stehen und liegen und lies die ganze Reihe durch.
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Also, das ist meine absolute lieblings Buchreihe. Wer den ersten band so mittelmässig fand, soll einfach weiterlesen. Die Autorin hat alle Handlungsstrenge perfekt ineinander verwoben. Und noch dazu liebenwürdige Charaktere erschaffen. Spannung pur und mal was ganz anderes. So nebenbei die gebundenen Ausgaben sind wunderschön am... Also, das ist meine absolute lieblings Buchreihe. Wer den ersten band so mittelmässig fand, soll einfach weiterlesen. Die Autorin hat alle Handlungsstrenge perfekt ineinander verwoben. Und noch dazu liebenwürdige Charaktere erschaffen. Spannung pur und mal was ganz anderes. So nebenbei die gebundenen Ausgaben sind wunderschön am besten alle zu Weihnachten oder Geburtstag schenken lassen. Zum Schluss muss ich auch sagen das die Hörbücher super vertont sind.

Märchen trifft Science Fiction
von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Wie Monde so silbern" ist der erste Teil einer magischen Reihe, alle Bücher haben bekannte Märchen als Vorlage. Ich finde es toll, dass die Namen ebenfalls davon abgeleitet sind, z.B. Cinder von Cinderella. Marissa Meyer hat die Geschichten völlig neu interpretiert und coole Science-Fiction-Märchen daraus gemacht, mit Raumschif... "Wie Monde so silbern" ist der erste Teil einer magischen Reihe, alle Bücher haben bekannte Märchen als Vorlage. Ich finde es toll, dass die Namen ebenfalls davon abgeleitet sind, z.B. Cinder von Cinderella. Marissa Meyer hat die Geschichten völlig neu interpretiert und coole Science-Fiction-Märchen daraus gemacht, mit Raumschiffen, Prinzen, tapferen Mädchen, schönen Prinzessinen und starken Kriegern. Ich habe die Luna-Chroniken verschlungen, jedes endet mit einem tollen Cliffhanger, so dass man unbedingt weiter lesen möchte. Eine weitere schöne Idee sind die Zitate aus den Märchen zwischen den einzelnen Abschnitten. Die anderen Bücher heißen "wie Blut so rot" (Teil 2), "wie Sterne so golden" (Teil 3) und "Wie Schnee so weiß" (Teil 4). Mir gefallen Titel und Cover sehr gut, da sie erneut eine Verbindung zum Märchen herstellen.

Wie Monde so silbern
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 03.04.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Schon seit einer Weile schlummerte „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer als Hörbuchdownload in meinem Speicher vor sich hin. Am Osterwochenende stand dann Hausarbeit, u. a. Bügeln auf dem Plan und dabei lässt es sich nebenher hervorragend Hörbuch hören ;-) Die Geschichte spielt in einer Welt, in der sich Elemente aus den ... Schon seit einer Weile schlummerte „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer als Hörbuchdownload in meinem Speicher vor sich hin. Am Osterwochenende stand dann Hausarbeit, u. a. Bügeln auf dem Plan und dabei lässt es sich nebenher hervorragend Hörbuch hören ;-) Die Geschichte spielt in einer Welt, in der sich Elemente aus den Genre Science- Fiction, Märchen und Dystopie zu einer interessanten Mischung verbinden. Ein 4. Weltkrieg hatte die Erde verwüstet und inzwischen leben die Menschen überwiegend wieder in Frieden miteinander. Im asiatischen Teil der Welt haben sich verschiedene Länder zu einem Staatenbund zusammengefunden, der von Neu-Peking aus von einem Kaiser regiert wird. In Neu-Peking lebt die 16jährige Cinder zusammen mit ihrer Stiefmutter und ihren beiden Stiefschwestern. Sie arbeitet als Mechanikerin und das Leben unter der Fuchtel ihrer Stiefmutter ist alles andere als einfach. Eines Tages steht Prinz Kai, der Sohn des Kaisers an Cinders Marktstand und bittet sie um Hilfe bei der Reparatur einer Androidin. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse und Cinder muss sich ungeahnten Herausforderungen stellen. Mit „Wie Monde so silbern“ beginnen die Luna-Chroniken von Marissa Meyer, einer insgesamt vierteiligen Serie. Die Autorin legt scheinbar jedem Teil der Reihe ein anderes Märchen zugrunde. Man könnte das Buch sicherlich als Märchenadaption von „Aschenputtel“ oder „Cinderella“ bezeichnen, aber ich finde, dass sich die Geschichte weit darüber hinaus bewegt, wenn auch Anleihen zu erkennen sind. Der Einstieg in die Geschichte hat sich für mich etwas mühsam gestaltet, da man recht unvermittelt ins Geschehen geworfen wird und sich erst nach und nach in dieser unbekannten Welt zurecht findet. Hat man sich aber ein Mal orientiert, zieht einen die Geschichte mit ihrem hohen Spannungsbogen unaufhaltsam in ihren Bann und so hatte ich das Hörbuch dann auch in zwei Tagen „weg gehört“. Mein einziger, wenn auch kleiner, Kritikpunkt ist, dass der Handlung eine gewisse Oberflächlichkeit anhaftet und so haben mich die Emotionen der Geschichte nicht so berührt, wie ich mir das gewünscht habe. Ich weiß nicht, ob dieser Umstand der Tatsache geschuldet ist, dass es sich hierbei um einen Jugendroman handelt, zumal ich das eben auch schon anders erlebt habe. Nichtsdestotrotz hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich bin angesichts des doch sehr offenen Endes dieses Teils glücklich, dass ich die Folgegeschichten schon auf meinen Player gezogen habe und nahtlos weiterhören kann. Von mir gibt es 4 Bewertungssterne!