Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Tochter des Bildhauers

(2)
Was der Goldene Schnitt ist oder wie ein Wald gemalt werden muss, wie man Künstlerfeste feiert und was man einen Künstler unter keinen Umständen fragen darf - über all das weiß die Tochter des Bildhauers haargenau Bescheid. Kein Wunder - nicht umsonst schläft sie in der elterlichen Atelierwohnung auf dem Schlafregal und behält den Überblick. Sogar im Sommer auf der Schäreninsel sieht das Künstlerauge immer mit, selbst wenn sich die Familie ausgiebig dem Angeln, Pilzesammeln oder dem Toben der Elemente hingibt. Eine faszinierende, eigenwillige Welt tut sich auf.
Tove Jansson erzählt die Geschichte ihrer fantastischen Kindheit, von Bürgertum und Bohème, Geborgenheit und Abenteuer gleichermaßen geprägt.
Portrait
Tove Jansson (1914-2001) wuchs in einem Künstlerhaushalt in Helsinki als ältestes Kind des Bildhauers Viktor Jansson und der schwedischen Illustratorin Signe Hammersten Jansson auf. Dass Tove Künstlerin werden würde, stand vom Tag ihrer Geburt an außer Frage, und schon als Kind begann sie zu schreiben und zu malen. Neben ihren "Mumin"-Büchern, durch die sie internationalen Ruhm erlangte, verfasste sie zahlreiche Romane und Erzählungen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB 3 i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 127 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783825160098
Verlag Verlag Urachhaus
Übersetzer Birgitta Kicherer
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Schatz der Kindheit
von solveig am 05.01.2015
Bewertet: Kunststoff-Einband

Ganz aus der Sicht eines Kindes werden hier unterschiedliche Situationen und Szenen beschrieben. Tove Jansson, die „Mutter der Mumins“, erzählt von ihren Erinnerungen aus ihrer Perspektive als nachdenkliches kleines Mädchen, sehr sensibel, sehr eindrücklich. Kleine alltägliche Begebenheiten wechseln mit den wichtigen Ereignissen im Leben eines Kindes, wie... Ganz aus der Sicht eines Kindes werden hier unterschiedliche Situationen und Szenen beschrieben. Tove Jansson, die „Mutter der Mumins“, erzählt von ihren Erinnerungen aus ihrer Perspektive als nachdenkliches kleines Mädchen, sehr sensibel, sehr eindrücklich. Kleine alltägliche Begebenheiten wechseln mit den wichtigen Ereignissen im Leben eines Kindes, wie etwa Weihnachten. Ob es sich um den Fund eines „Schatzes“ , die Diskussion mit ihrem Freund Albert oder eine selbst inszenierte Theateraufführung handelt - Toves Auseinandersetzung mit ihren kindlichen Gefühlen, ihr Ernst sind authentisch. Durch ihre Augen lernen wir die Menschen kennen, die ihr junges Leben prägen: die Großeltern, die verwirrte Fanny, vor allem aber ihre Eltern: den Vater, der als Bildhauer tätig ist, und ihre Mutter, die als Illustratorin arbeitet. Der bürgerlich-künstlerische Stil ihrer Lebensweise und Erziehung spiegelt sich in Toves kindlichen Erzählungen. Tove Janssons Phantasie, gemischt mit den nordischen Sagen und Märchen, erzeugt eine Welt voller Magie und Wunder, die jeder versteht, der sich noch einmal in seine eigene Kindheit hineinversetzt. Nach der Lektüre dieses Buches ist jedem klar, warum die Mumin-Trolle so lebendig wirken…

Mumminmamma
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchhausen am 26.08.2014
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Wer die Mumins mag, wird Tove Janssons Buch erst recht mögen. Eine interessante Schilderung von Kindheitserinnerungen, genau so sympathisch und schrullig wie man sie aus Finnland erwarten darf; auch ein sehr gutes Vorlesebuch...