Das München - Venedig GPS RadReiseBuch

Fahrrad-Tourenführer: Transalp von Bayern an die Adria, inkl. Dolomiten-Radweg

Dieser Radführer beschreibt eine reizvolle Alpenüberquerung, die vom Alpenvorland an die Adria führt (Hauptroute 552 km, zwei Nebenrouten mit 562 km und 613 km). Der Autor verbindet hierbei sechs attraktive Radfernwege miteinander: Isarradweg/Via Bavarica Tyrolensis, Inn-Radweg, Eisacktal-Radweg, Pustertal-Radweg, Dolomiten-Radweg sowie die Radroute I4 (Belluno-Venedig). Auch der Radfernweg München-Venezia folgt weitgehend dieser, von Kay Wewior bereits 2010 vorgestellten Radfernwegverbindung. Besonders eindrucksvoll führt hierbei der neue Dolomiten-Radweg auf der alten Bahntrasse der Dolomitenbahn durch die imposante Bergwelt der Dolomiten.
Dieses Buch enthält genaue Wegbeschreibungen, exakte Höhenprofile, übersichtliche Kartenskizzen, Infos zu Sehenswürdigkeiten sowie über 250 Unterkünfte (190 Hotels/B&B's, 45 Zeltplätze, 15 Jugendherbergen). Nützlich sind die Angaben zu Infostellen, Radläden, Versorgung und Transport. Wissenswertes zum Reiseland, praktische Tipps und 63 Fotos runden das Buch ab. Für alle 17 Touren sind die GPS-Daten kostenfrei erhältlich.
Zur Strecke: Bis Wiesing (Tour 1-2) verläuft die Radroute auf dem Isarradweg bzw. der Via Bavarica Tyrolensis. Dann wird bis Innsbruck der Inntal-Radweg genutzt (Tour 3). Hinter dem Brennerpass (Tour 4) gelangt man in Südtirol auf den Eisacktal-Radweg, dem bis Franzensfeste gefolgt wird (Tour 5). Auf dem Pustertal-Radweg geht es weiter bis Toblach (Tour 6). Hier beginnt der Abschnitt des Dolomiten-Radweges, dem bis Belluno gefolgt wird (Tour 7-9). Der Radfernweg I4 führt schließlich durch die venezianische Ebene bis nach Venedig (Tour 10-12). Dieser Alpencross verläuft somit auf einer Gesamtstrecke von über 500 km fast durchgängig auf ausgeschilderten, oft sogar völlig verkehrsfreien Radwegen und Radrouten.
Die vorgestellten Nebenrouten führen von Belluno über Feltre nach Bassano und weiter auf dem Radfernweg I2 nach Treviso und damit zur Hauptroute (Tour 13-15). Oder man nimmt von Bassano den direkten Weg nach Venedig (Tour 16). Einen Abstecher von Venedig nach Chioggia über die vorgelagerten Inseln beschreibt Tour 17.

Portrait
Kay Wewior, geb. 1971 in Nordhausen. Lehramtsstudium in den Fächern Sport, Geschichte und Philosophie. Danach Weiterbildung zum Diplom-Pädagogen. Mit seinem Fahrrad bereiste der Autor inzwischen über 25 Länder und legte dabei weltweit über 80.000 km zurück (Nordamerika, Neuseeland, Australien, Indonesien, Malaysia, Europa-Umrundung).
Kay Wewior ist als Autor freiberuflich tätig. In der von ihm initiierten Radreiseführerreihe PaRADise Guide erschienen bereits 22 RadReiseBücher für folgende Länder und Regionen: Schottland, Irland, Toskana, Umbrien, Jakobsweg, München-Venedig, München-Rom, Venedig-Rom, München-Gardasee, Füssen-Gardasee, München-Verona-Venedig, Füssen-Venedig, Algarve, Venetien, Via Claudia Augusta, Etsch-Radweg, Südtirol & Trentino, Südtirol, Ostdeutschland, Berlin-Kopenhagen, Ostseeküsten-Radweg, Main-Radweg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 104
Erscheinungsdatum 27.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-7667-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/1 cm
Gewicht 163 g
Auflage 4
Verkaufsrang 67.156
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das München - Venedig GPS RadReiseBuch

Das München - Venedig GPS RadReiseBuch

von Kay Wewior
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Radfernweg München-Venezia

Radfernweg München-Venezia

Buch (Ringbuch)
14,90
+
=

für

27,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.