Meine Filiale

Die Flügel

Roman

Mircea Cartarescu

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Die Flügel

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Die Flügel

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Zsolnay)

Beschreibung


Das furiose Finale der ›Orbitor‹-Trilogie

Rumänien, 1989: In den Straßen von Bukarest spielen sich tumultartige Szenen ab. Es herrschen Hunger und Chaos, Gerüchte über tausende Tote machen die Runde. Auch in das Leben des Schriftstellers Mircea bricht die Realität ein – tagein, tagaus flackert der Fernsehschirm, die Bilder künden vom Ende der Diktatur und lösen in ihm noch ganz andere Sinneseindrücke aus: surrealistisch anmutende Halluzinationen, Traumgespinste und Erinnerungen.

Tief taucht Mircea ein in die mythische Geschichte seiner Vorfahren und seiner Heimat. Eines der faszinierendsten, exzessivsten Werke der Weltliteratur.

• Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2015

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 19.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14473-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,4/12,1/4,2 cm
Gewicht 539 g
Übersetzer Ferdinand Leopold
Verkaufsrang 154226

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Exzessiv
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Es war das Jahr des Herrn 1989. Die Menschen hörten von Kriegen und von Aufständen, doch sie ängstigten sich nicht, denn das alles musste sich ereignen.", so ist der Beginn des letzten Bandes der Orbitor-Trilogie. In der Wohnung des Protagonisten läuft Tag und Nacht das Fernsehgerät, dass über die Umwälzungen der rumänischen Ge... "Es war das Jahr des Herrn 1989. Die Menschen hörten von Kriegen und von Aufständen, doch sie ängstigten sich nicht, denn das alles musste sich ereignen.", so ist der Beginn des letzten Bandes der Orbitor-Trilogie. In der Wohnung des Protagonisten läuft Tag und Nacht das Fernsehgerät, dass über die Umwälzungen der rumänischen Gesellschaft gegen Ende der Ceaucescu-Herrschaft informiert. Was es zu bewundern gilt, ist die Wortgewalt des Autors, sie fordert den Leser, der, so er es geschafft hat, weiß, dass er Weltliteratur zu sich genommen hat.


  • Artikelbild-0