Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Baby, der Milliardär und ich - 1

(1)
„Dann bleibt mir die Stimme weg. Denn er hat seinen Kopf gehoben. Mein Taxidieb. In meiner Brust hört mein Herz auf zu schlagen – oder ist die Zeit stehen geblieben? Nie zuvor habe ich in solche Augen geblickt. Tiefblau. Sturmblau. Wie der Grund eines wütenden Ozeans.“

An dem Morgen, als sie auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch ist, das ihr Leben verändern könnte, lässt sich Kate Marlowe beinah ihr Taxi von dem unwiderstehlichsten aller Fremden wegschnappen. Doch mit dem Baby ihrer verstorbenen Schwester und den vielen unbezahlten Rechnungen und Mieten im Nacken, kann sie dieses Auto nicht einfach davonfahren lassen. Dieser Job ist ihre Chance! Ohne lange zu fackeln beschließt sie, den schönen Unbekannten zu entführen... auch wenn die Luft zwischen ihnen elektrisch knistert.

Wie vom Blitz getroffen fühlen sich beide sofort zueinander hingezogen.
Doch noch wissen sie nicht, dass dieses Treffen ihr Leben verändern wird. Für immer.

Nichts verbindet die junge Anfängerin, impulsiv und spontan, mit dem wohlhabenden Firmenchef, der sich geheimnisvoll und mysteriös gibt.

Nichts... oder beinah nichts. Denn Kate und Will sind durch ein Geheimnis miteinander verbunden. Und das werden sie bald lüften... wenn auch auf unsanfte Weise.
… weiterlesen
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 11.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9791025722077
Verlag Addictive Publishing
Dateigröße 704 KB
eBook
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
eBook kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr schöner Anfang...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2015

Der Auftakt der Geschichte ist wirklich sehr witzig. Man kann förmlich mit der Hauptprotagonistin mitfühlen: Stress, Scham, Aufregung, Verzweiflung etc. Natürlich empfindet sie dieses ganzes Gefühlschaos, nachdem sie "ihren" Milliardär getroffen hat. Auch er scheint sich gleich zu ihr hingezogen zu fühlen, allerdings weiß er noch nicht, dass sie ein... Der Auftakt der Geschichte ist wirklich sehr witzig. Man kann förmlich mit der Hauptprotagonistin mitfühlen: Stress, Scham, Aufregung, Verzweiflung etc. Natürlich empfindet sie dieses ganzes Gefühlschaos, nachdem sie "ihren" Milliardär getroffen hat. Auch er scheint sich gleich zu ihr hingezogen zu fühlen, allerdings weiß er noch nicht, dass sie ein Baby hat. So entstehen einige Missverständnisse, die aber relativ schnell geklärt werden. Nur eines bleibt ungeklärt: Wer ist der Vater des Kindes? Ist es nicht vllt sogar der sexy Milliardär selber, nachdem einige Ungereimtheiten und Parallelen entstehen?