Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

GewitterSegeln

(1)
Einer Crew, die auf einem Segelboot ein Gewitter unausweichlich vor sich hat, stehen vielfältige Herausforderungen und Gefahren vor Augen – egal wie groß das Schiff sein mag. Schon der Anblick eines heraufziehenden Gewitters auf See ist weit beängstigender als an Land. Wo dort Landschaft, Häuser, Hügel, Mittelgebirge große Teile eines Gewitters verbergen, ist der uneingeschränkte Blick auf See auf einen gewitterbedeckten Horizont Respekt gebietend. Wo wir hier mit beiden Beinen auf der Erde stehen, nehmen wir die Dinge dort aus dem Auf und Ab der Wellen heraus wahr. Sind auf größere Distanz Blitze zu erkennen, Donner zu hören: nimmt das Gefühl der Bedrohung durchaus zu.

Fragen in der Crew werden laut: „Was passiert im Gewitter?“ – „Was kann passieren?“ – „Was passiert mit einem Boot, wenn der Blitz einschlägt?“ Selbst unter befahrenen Seglern fallen Antworten auf diese Fragen so zahlreich, vielfältig und gegensätzlich aus, wie es die Farben des Meeres an einem stillen Sommertag sind. Das beginnt mit der Einschätzung dessen, wie hoch denn die Wahrscheinlichkeit liegt, auf einer Yacht auf dem offenen Meer vom Blitz getroffen zu werden. Wie sich das anfühlt. Welche Schäden an einer Yacht in einem solchen Fall entstehen. Und wie das richtige Verhalten im Gewitter auf See ist. Die Meinungen hierüber gehen auseinander. Seemeilen weit.

Was die jeweilige Situation erfordert, ist Sache des Skippers. Extremsituationen wie Gewitter erfordern vom Handelnden ein hohes Maß an Entscheidungsfähigkeit. Richtiges Verhalten im Gewitter basiert, und so ist es im Leben meist, nicht auf Spezial-Ausbildung, Spezial-Ausrüstung, Spezial-Know-How. Sondern auf altbekannter Anwendung altbekannter Regeln, die jeder Segler kennt. Man nennt es: Seemannschaft.

Deshalb liegen der Reiz und die Qualität, für die wir den Autoren der Geschichten zu danken haben, darin, dass sie uns eine Folie liefern, welchen Weg Menschen in dieser Extremsituation eingeschlagen haben, um sie zu meistern. Spannend sind die Geschichten schon für sich. Aber spannend wird jede Geschichte, wo sich jeder Segler die Frage stellt: „Und was hätte ich gemacht, in dieser Situation?“
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Thomas Käsbohrer
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 01.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783946014041
Verlag Millemari.
Dateigröße 8360 KB
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Seemannschaft und Grenzerfahrung – 40 Segler berichten
von Anja aus Overath am 02.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wahre Geschichten aus dem Seglerleben und wie diese mit Gefahrensituationen auf See, in Ankerbuchten und sogar im Hafen damit umgegangen sind. So unterschiedlich wie die Autoren sind auch die Geschichten, manche fesselnd geschrieben, andere eher eine Aufzählung der Ereignisse. Aber alle haben eins gemeinsam: Es geht um bedrohliche Situationen... Wahre Geschichten aus dem Seglerleben und wie diese mit Gefahrensituationen auf See, in Ankerbuchten und sogar im Hafen damit umgegangen sind. So unterschiedlich wie die Autoren sind auch die Geschichten, manche fesselnd geschrieben, andere eher eine Aufzählung der Ereignisse. Aber alle haben eins gemeinsam: Es geht um bedrohliche Situationen zumeist bei Gewitter, wie sie gemeistert wurden und ein Resümee der Autoren über das was man vielleicht hätte anders oder besser machen können. Was das Buch nicht bietet sind Patentlösungen, denn die gibt es nicht. Trotzdem kann ich dieses Buch jedem Segler empfehlen, egal wie lange er schon segelt. Der Anfänger kann sich Gedanken darübermachen, was einen auf See erwarten kann, wie man sich vorbereiten sollte. Der langjährige Segler lernt hier und da bestimmt auch wieder neue Situationen kennen und hat so die Möglichkeit sich im Vorfeld mit ihnen auseinander zusetzten. Als Segler ist man immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert. Man lernt mit jeder Seemeile und definitiv nie aus. Für die, die noch nie auf einem Segelboot waren doch von dem Segelsport fasziniert sind lernen hier: Segeln ist nicht nur Sonnenuntergänge und Romantik – sondern auch immer wieder ein Abenteuer, das dich sehr schnell aus deiner Komfortzone hervorholen kann.