Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Wo dein Herz zu Hause ist

Roman

(6)
Wie viel Wahrheit verträgt die Liebe?
Den glücklichsten Tag ihres Lebens hat Harri sich anders vorgestellt. An ihrem dreißigsten Geburtstag wollte sie mit James vor den Traualtar treten – doch stattdessen landet sie mit einer Panikattacke im Krankenhaus. Und das war schon der zweite Anlauf. Harri weiß nicht, was mit ihr los ist. Ist sie einfach bindungsunfähig? Oder hat ihre Angst tiefere Ursachen?
Die Eltern können die Verzweiflung ihrer Tochter nicht länger mitansehen und entschließen sich, Harri und ihrem Zwillingsbruder George endlich die Wahrheit zu sagen. Denn Harris tiefsitzende Unsicherheit kommt nicht von ungefähr. Um wieder richtig leben – und lieben – zu können, muss Harri einen schmerzhaften und schweren Weg antreten …
Portrait
McPartlin, Anna
Anna McPartlin wurde 1972 in Dublin geboren und verbrachte dort ihre frühe Kindheit. Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing. Nebenbei stand sie auch als Comedienne auf der Bühne, doch ihre wahre Liebe galt dem Schreiben, das sie bald zum Beruf machte. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben heute zusammen mit ihren drei Hunden und zwei Katzen in Dublin. Bereits ihr Debüt 'Weil du bei mir bist' war international ein Bestseller. Mit dem Roman 'Die letzten Tage von Rabbit Hayes', in dem Anna McPartlin viel von ihrer eigenen Vergangenheit verarbeitet hat, rührte und begeisterte sie unzählige Leserinnen und Leser und landete einen Riesenerfolg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 31.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27180-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,5/4,3 cm
Gewicht 492 g
Originaltitel The Truth will out
Auflage 1. Auflage, Neuausgabe
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 29.329
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Super gefühlvoll und mit Emotionen beladen.
Anna McPartlin weiß wie man die Leser berührt und in den Bann des Buchs zieht.
Sehr lesenswert und nur zu empfehlen :)
Super gefühlvoll und mit Emotionen beladen.
Anna McPartlin weiß wie man die Leser berührt und in den Bann des Buchs zieht.
Sehr lesenswert und nur zu empfehlen :)

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein schöner Roman um Freundschaft und Liebe, mit einem bewegenden, aber auch tragischen Geheimnis, so dass es bis zur letzten Seite spannend bleibt. Ein schöner Roman um Freundschaft und Liebe, mit einem bewegenden, aber auch tragischen Geheimnis, so dass es bis zur letzten Seite spannend bleibt.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Zum zweiten Mal landet Harri statt vor dem Traualtar mit Panikattacke in der Klinik. Erst als die Eltern ihr Geheimnis offenbaren, kann Harri sich zurück ins Leben kämpfen. Zum zweiten Mal landet Harri statt vor dem Traualtar mit Panikattacke in der Klinik. Erst als die Eltern ihr Geheimnis offenbaren, kann Harri sich zurück ins Leben kämpfen.

„Ein warmherziger Frauenroman über die Freundschaft“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nachdem Anna McPartin in diesem Jahr endgültig mit ihrem Roman „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ ihren Durchbruch geschafft hat, veröffentlich der Rowohlt Verlag auch ihre älteren Romane noch einmal neu. „Wo dein Herz zu Hause ist“ ist bereits 2009 erstmalig auf Deutsch veröffentlicht worden. Damals noch in der klassischen blauen Ausstattung, die ihn automatisch in die Nähe von Celia Ahern stellte. Ich persönlich liebe ja diese Frauenromane, wo es um eine befreundete Gruppe von Menschen geht. Ich wäre dann selber gerne mit diesen Menschen befreundet. Und genau so ein Frauenroman ist das aktuelle Buch von Anna McPartlin. Am Ende war ich traurig, weil ich diese neu gewonnenen Freunde wieder verlassen musste!

Erzählt wird die Geschichte von Harri, die an ihrem 30. Geburtstag endlich ihre große Liebe heiraten will. Leider landet sie vor dem Ja-Wort bereits zum zweiten Mal nach einer Panikattacke im Krankenhaus. Ihre Eltern entschließen sich daraufhin Harri und ihrem Zwillingsbruder George endlich die Wahrheit zu sagen, denn ihre tiefsitzende Unsicherheit kommt nicht von ungefähr. Nach diesem Geheimnis, was ich Ihnen an dieser Stelle natürlich nicht verraten werde, fangen ihre Freunde sie auf. Und Harri versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Gleichzeitig lernen wir ihre beiden besten Freundinnen besser kennen, die jeweils auch eigene Probleme haben. Sie versuchen auch diese gemeinsam zu lösen. Eingebettet in diese Geschichte sind Auszüge aus einem Tagebuch, das 1975 geschrieben wurde.

Anna McPartlin schafft es unwahrscheinlich warmherzig über Freundschaften und die großen und kleinen Probleme der Liebe zu schreiben. Herausgekommen ist wieder ein wunderbar warmherziger Frauenroman über die Liebe und die Freundschaft. Mir persönlich gefallen die Romane von Anna McPartlin besser als die von Celia Ahern. Sie erscheinen mir reifer und realistischer, wenn man das bei dieser Art von Romanen überhaupt sagen kann.
Nachdem Anna McPartin in diesem Jahr endgültig mit ihrem Roman „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ ihren Durchbruch geschafft hat, veröffentlich der Rowohlt Verlag auch ihre älteren Romane noch einmal neu. „Wo dein Herz zu Hause ist“ ist bereits 2009 erstmalig auf Deutsch veröffentlicht worden. Damals noch in der klassischen blauen Ausstattung, die ihn automatisch in die Nähe von Celia Ahern stellte. Ich persönlich liebe ja diese Frauenromane, wo es um eine befreundete Gruppe von Menschen geht. Ich wäre dann selber gerne mit diesen Menschen befreundet. Und genau so ein Frauenroman ist das aktuelle Buch von Anna McPartlin. Am Ende war ich traurig, weil ich diese neu gewonnenen Freunde wieder verlassen musste!

Erzählt wird die Geschichte von Harri, die an ihrem 30. Geburtstag endlich ihre große Liebe heiraten will. Leider landet sie vor dem Ja-Wort bereits zum zweiten Mal nach einer Panikattacke im Krankenhaus. Ihre Eltern entschließen sich daraufhin Harri und ihrem Zwillingsbruder George endlich die Wahrheit zu sagen, denn ihre tiefsitzende Unsicherheit kommt nicht von ungefähr. Nach diesem Geheimnis, was ich Ihnen an dieser Stelle natürlich nicht verraten werde, fangen ihre Freunde sie auf. Und Harri versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Gleichzeitig lernen wir ihre beiden besten Freundinnen besser kennen, die jeweils auch eigene Probleme haben. Sie versuchen auch diese gemeinsam zu lösen. Eingebettet in diese Geschichte sind Auszüge aus einem Tagebuch, das 1975 geschrieben wurde.

Anna McPartlin schafft es unwahrscheinlich warmherzig über Freundschaften und die großen und kleinen Probleme der Liebe zu schreiben. Herausgekommen ist wieder ein wunderbar warmherziger Frauenroman über die Liebe und die Freundschaft. Mir persönlich gefallen die Romane von Anna McPartlin besser als die von Celia Ahern. Sie erscheinen mir reifer und realistischer, wenn man das bei dieser Art von Romanen überhaupt sagen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Eine wunderschöne, geheimnisvolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesel am 01.11.2018

Anna Mc Partlin hat hier wieder mal eine wunderschöne Geschichte zu Papier gebracht, im Grunde sind es zwei Schicksale, die sie hier beschreibt, eine vergangene, die in der Zukunft die Kreise schließt. Ich habe dieses Buch regelrecht "verschlungen", Harri & George, die beiden Hauptprotagonisten in der Gegenwart und Liv (Olivia)... Anna Mc Partlin hat hier wieder mal eine wunderschöne Geschichte zu Papier gebracht, im Grunde sind es zwei Schicksale, die sie hier beschreibt, eine vergangene, die in der Zukunft die Kreise schließt. Ich habe dieses Buch regelrecht "verschlungen", Harri & George, die beiden Hauptprotagonisten in der Gegenwart und Liv (Olivia) & Matt (Matthew) in der Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht! Zwei Schicksale zweier Menschen, die eng miteinander verbunden sind und bei denen man absolut mit leidet und mit fiebert. Ja beides ist hier zugegen und man hat das Gefühl selbst einer dieser Menschen dort zu sein! Die Autorin hat hier eine wunderbare Erzählung geschaffen und es wieder einmal geschafft, mich als Leserin absolut von ihrem Buch zu überzeugen, es ist leicht und sehr spannend geschrieben, man kann das Buch kaum aus der Hand legen und möchte ganz schnell wissen, um was für ein Geheimnis es sich hier handelt, warum Harri solche Panikattacken bekommt, warum sie James 2x vorm Traualtar stehen läßt, weil sie das Gefühl hat, nicht sie selber zu sein. Ein Familiengeheimis, das 30 Jahre lang gehütet wurde und nicht erzählt, traurig und doch auch nachvollziehbar. Als Leser ist man mitten im Geschehen und vergißt alles um einen herum, da man bei Harri ist, mit ihr lebt und leidet und gerne wissen möchte, wer nun was mit wem zu tun hat. Als dann die "Bombe" platzt, hat man schon irgendwie eine Ahnung gehabt was die Familie bedrücken könnte, doch wie es und was tatsächlich geschehen ist, das ist dann doch eine Überraschung, sehr gut beschrieben, auch die einzelnen Protagonisten lernt man zu lieben, selbst die Mutter von Liv, die sehr unter den Attacken ihres Partners leidet, jedoch sich nicht lösen kann, diese Abhängikeit, die man auf eine Art nachvollziehen kann, doch wenn es meinem Kind schadet, da sollte eine Mutter doch gnadenlos sein. Man kommt als Leser hier voll auf seine Kosten, Liebe, Verlust & Leidenschaft, alles ist hier hautnah beschrieben, wie früher doch alles so anders war und doch bis heute anhält. Wie sehr Geschehnisse einen Menschen "beherrschen" können, ohne das man weiß, was mit einem los ist, das kennt doch irgendwie jeder von uns und oftmals stellt sich im Nachhinein dann heraus, warum vieles so ist wie es ist. Diese Geschichte hätte jeden von uns treffen können und es zeigt wieder einmal, wie schwierig das Leben doch ist, unausgesprochene Dinge, Geheimnisse, die man erst packen kann, wenn sie erzählt sind. Ich kann und muss auch diesem Buch von dieser wunderbaren Autorin, die selber harte Schicksalsschläge erleben musste, wieder einmal nur 5 von 5 Sternen geben! Hier ist für mich alles stimmig und sehr schön erzählt, nicht übertrieben, dafür sehr spannend, so das das Buch einen sehr fesselt! Ich spreche hier eine absolute Empfehlung aus, für jedermann, der neugierig ist, sich auf Geschichten aller Art einlassen möchte und hier absolut auf seine Kosten kommt!!!!

von Anna-Maria Beck aus Fulda am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Klasse!