Meine Filiale

Getrickst / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.4

Die Chronik des Eisernen Druiden 4

Die Chronik des Eisernen Druiden Band 4

Kevin Hearne

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Atticus O’Sullivan steht auf der Abschussliste sämtlicher Donnergötter. Um ihrer Rache zu entkommen, lässt sich der Druide auf einen Deal mit Coyote ein, dem Trickstergott der Navajo. Als Gegenleistung erwartet dieser auch bloß einen klitzekleinen Gefallen – Ehrenwort.

Coyote hilft Atticus, den eigenen Tod vorzutäuschen und danach unter zutauchen. Es dauert nicht lange, bis Atticus begreift, dass der trickreiche Gott ihn übers Ohr gehauen hat. Statt mit seiner Auszubildenden Granuaile und seinem Hund Oberon die neugewonnene Freiheit genießen zu können, ist er nun dazu verdammt, blutrünstige Gestaltwandler in Colorado zu bekämpfen. Falls Atticus je wieder lebend aus dieser Sache herauskommt, schwört er, sich nie wieder austricksen zu lassen. Aber von überall droht Verrat – auch aus den eigenen Reihen.

»Kevin Hearne erweitert mit "Getrickst" die wohl beste aktuelle Urban-Fantasy-Reihe um ein weiteres spannendes, facettenreiches und witziges Kapitel.«
Ingo Gratzer, Literaturmarkt.info, 17.5.2016

»Höchst unterhaltsam und abwechslungsreich.«
Games Orbit, April 2016

»So ist "Getrickst" eine gelungene, rasante Fortsetzung der "Chronik des eisernen Druiden". Der nächste Band darf gerne bei uns daheim einziehen. Positiver Lektüre Nebeneffekt ist, dass man neugierig wird auf die Sagen-, Mythen-, und Götterwelt, die der Autor in seiner Reihe verwendet und selbst weiter recherchiert.«
Sandra Schill, Feiner Reiner Buchstoff, 26.2.2016

Kevin Hearne, geboren 1970, lebt in Arizona und unterrichtet Englisch an der High School. »Die Chronik des Eisernen Druiden« machte ihn unter Fantasylesern mit einem Schlag weit über die USA hinaus bekannt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 30.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-96134-8
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/3,8 cm
Gewicht 478 g
Originaltitel Tricked. The Iron Druid Chronicles 4
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Friedrich Mader
Verkaufsrang 32073

Weitere Bände von Die Chronik des Eisernen Druiden

Buchhändler-Empfehlungen

Nora Kesternich, Thalia-Buchhandlung Aachen

Die perfekte Mischung zwischen Humor, Spannung, Mystik und Fantasy. Habe die Hörbücher verschlungen. Meine absolute Lieblingshörbuchreihe. Ähnlich wie die "Känguru Chroniken" kommt der Humor beim Hörbuch einfach noch besser zur Geltung.

Coyote lässt Atticus springen und tanzen

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Coyote ist Trickstergott der Navajo. Und Atticus schuldet ihm seit kurzem einen Gefallen... einen klitzekleinen Gefallen... Witzig und herrlich durchgeknallt kommt einer meiner Lieblingscharaktere: Coyote einher und macht unserem Lieblingsdruiden das Leben zur Hölle

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Tricksende Götter und grässliche Kreaturen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2018

Durch die Bank durch ist in diversen Rezensionen war zu lesen, dass der dritte Roman in den Chroniken der eisernen Druiden der bisher schwächste Roman gewesen sei. Dem kann ich eigentlich gar nicht wirklich zustimmen, denn ich finde jener war ein Wendepunkt in der Geschichte rund um den eisernen Druiden Atticus O’Sullivan. ich b... Durch die Bank durch ist in diversen Rezensionen war zu lesen, dass der dritte Roman in den Chroniken der eisernen Druiden der bisher schwächste Roman gewesen sei. Dem kann ich eigentlich gar nicht wirklich zustimmen, denn ich finde jener war ein Wendepunkt in der Geschichte rund um den eisernen Druiden Atticus O’Sullivan. ich bin froh, dass ich bei dieser Reihe dabeigeblieben bin, denn in Getrickst geht es für ihn arg her. Die Spannung ist konsistent hoch und er hetzt regelrecht von einer Ausnahme-Situation zur nächsten. Das war für mich dann doch ein wenig zu viel des Guten. Ich hatte das Gefühl, dass hier der Schriftsteller viele Bausteine für spätere Erzählungen eingebaut hat. Die Chroniken des eisernen Druiden sind sehr unterhaltend und für mich eine der besten Fantasy Reihen der letzten Zeit. Laut einem Interview mit dem Schriftsteller wird es mindestens neun Teile geben. Der nächste liegt bei mir schon bereit.

4,5 Sterne
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 06.03.2016

Zur Gestaltung. Nach drei Bänden habe ich mich nun an die Cover / Format Umgestaltung gewöhnt und finde sie auch ganz schick. Das Cover mit der stimmigen Farbwahl und den alten Runen gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil von Kevin Hearne ist eine Sache für sich und hat Wiedererkennungswert. Er schreibt auf eine intelligente u... Zur Gestaltung. Nach drei Bänden habe ich mich nun an die Cover / Format Umgestaltung gewöhnt und finde sie auch ganz schick. Das Cover mit der stimmigen Farbwahl und den alten Runen gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil von Kevin Hearne ist eine Sache für sich und hat Wiedererkennungswert. Er schreibt auf eine intelligente und witzige Art, die sehr erfrischend ist. Selten findet man in einem Urban Fantasy Roman so viele Fremdwörter. Dies passt aber perfekt zum intelligenten Druiden Atticus O’Sullivan. Genauso wie der Humor, der nicht platt daher kommt sondern sich oft in Wortspielen und Spitzfindigkeiten findet. Lediglich die Chemischen Erklärungen waren mir etwas zu viel. Atticus O’Sullivan ist mein Lieblings Druide. Ok ich kenne nur einen Druiden. Aber trotzdem ist er ein sehr sympathischer Charakter. Er ist geistreich, charmant, witzig und verdammt schlau. Zumindest meistens, denn irgendwie schafft er es immer sich in Schwierigkeiten zu bringen. Da geht dann auch schon mal ein halbes Ohr oder ein Stück Luftröhre verloren. Ein Highlight ist sein Wolfshund Oberon. Mit diesem kann er mental kommunizieren. Diese Dialoge sind meist sehr humorvoll und es macht Spaß sie zu verfolgen. Oberon hat eine schwäche für Fleisch jeglicher Art und startet ein vielversprechendes Experiment unter dem Codewort " Kuschelkissen". Granuaile ist der Schützling von Atticus und befindet sich in der Druiden Ausbildung, sie bleibt leider ziemlich blass. Man erfährt zwar in Band 4 etwas mehr über sie, aber sie bleibt trotzdem hinter dem starken Druiden zurück. Die Handlung ist wie gewohnt sehr actionreich. Es gibt sehr viele Kampfszenen und somit ist für ausreichend Spannung gesorgt. Manchmal kann einem Atticus schon leidtun. Möchte er doch nur ein ruhiges Leben führen. Doch ergibt ein Ereignis das nächste und schon steckt er wieder bis zum Hals in Schwierigkeiten. Im 4 Band der Chronik des Eisernen Druiden stehen die Götter bzw. Rieten der Najavo im Mittelpunkt. Aber auch alte bekannte aus dem alt-irischen und nordischen Glauben tauchen wieder auf. Im Anhang gibt es zwar ein Glossar, dieses hilft aber mehr bei der richtigen Aussprache, als dabei den Überblick zu behalten. Deswegen ist es ratsam sein Handy oder ein Nachschlagewerk griffbereit zu haben, falls man z.B nicht auswendig weiß, wer Hel ist oder was es mit dem Fenriswolf aus sich hat. Fazit: Ein intelligenter und witziger Urban Fantasy Roman, der mit einem sympathischen Druiden auftrumpft. Wer sich für Mythologie interessiert und Wortwitze mag ist hier richtig. Da auch der Vierte Band der Chronik des Eisernen Druiden Reihe ohne Teenager Liebesdrama auskommt, ist er gut für die Erwachsenen Fantasy Leser geeignet.

Ist er tot oder lebt er noch?
von Mareike Kollenbrandt am 29.02.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Was für ein Schlamassel: um seinen Verfolgern zu entkommen, täuscht Atticus seinen eigenen Tod vor. Coyote, ein Tricksergott, hat ihm dabei geholfen und erwartet im Gegenzug die Nichtigkeit eines Gefallens. Doch schon bald ist Atticus klar, dass er mal wieder, aus der einen verworrenen Situation raus, in die nächste geschlittert... Was für ein Schlamassel: um seinen Verfolgern zu entkommen, täuscht Atticus seinen eigenen Tod vor. Coyote, ein Tricksergott, hat ihm dabei geholfen und erwartet im Gegenzug die Nichtigkeit eines Gefallens. Doch schon bald ist Atticus klar, dass er mal wieder, aus der einen verworrenen Situation raus, in die nächste geschlittert ist. Wie immer spannend und humorvoll!


  • Artikelbild-0