Du entscheidest!

Reiten mit gutem Gewissen

Christin Krischke

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
49,95
49,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 49,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

29,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kann eine Reitweise, die vor 250 Jahren populär war, in die heutige Zeit transportiert werden? Wie sähen die Großmeister historischer Reitkunst wie Antoine de Pluvinel oder Francois Robichon de la Guérinière das „Vorwärts-Abwärts“? Ist Reitsport überhaupt noch zeit- und tierschutzgemäß? Die Direktorin der Fürstlichen Hofreitschule in Bückeburg, Christin Krischke, beantwortet diese und viele andere interessante Fragen mit anekdotenreichem Fachwissen und räumt mit Vorurteilen und angestaubten Konventionen auf.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 10.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8404-1059-8
Verlag Cadmos Verlag
Maße (L/B/H) 27,7/24,8/2,5 cm
Gewicht 1541 g
Abbildungen 100, durchgehend farbige Abbildungen
Verkaufsrang 93219

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • 1. Vorwort 2. Du entscheidest, wozu Dein Pferd Dir dienen soll 3. Du entscheidest, wer über Dich entscheiden darf 4. Du entscheidest, ob Du dem Mainstream folgen willst 5. Du entscheidest, was Du Dir in Dein Leben holst 6. Du entscheidest, ob Reiten Dich glücklich machen darf 7. Du entscheidest, wann Dein Pferd soweit ist 8. Du entscheidest, ob Dein Pferd Sklave oder Freund ist 9. Du entscheidest, was Du schön findest 10. Du entscheidest, welche Vorbilder Du wählst 11. Du entscheidest, wieviel Schmerz Du vertreten kannst 12. Du entscheidest, ob Reiten bequem sein darf 13. Du entscheidest, wie lange Dein Pferd gesund bleibt 14. Du entscheidest, wem Du Glauben schenken willst 15. Du entscheidest, von wem Du lernen willst 16. Du entscheidest, was Dich das Reiten kosten darf 17. Schlusswort