Die andere Gesellschaft

Heinz Buschkowsky

(3)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


In diesem Hörbuch beschäftigt sich Heinz Buschkowsky mit der Frage, wie unsere Gesellschaft durch Migration verändert wird. Echte Integration versus Parallelgesellschaften. Werden wir einen gemeinsamen Weg finden? Und auf welche Werte kommt es dabei an?

Heinz Buschkowsky, Jahrgang 1948, ist Diplom-Verwaltungswirt. 1973 trat er der SPD bei. Seit Dezember 2001 ist er Bezirksbürgermeister von Neukölln. Sein erstes Buch Neukölln ist überall stand wochenlang auf Platz eins der SPIEGEL-Bestsellerliste..
Oliver Trautwein wurde 1963 in Düsseldorf geboren und studierte am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Neben seinen Theaterengagements ist er in Serien wie Tatort und In aller Freundschaft zu sehen. Zuletzt spielte er in Tom Tykwers Kinofilm The International. Oliver Trautwein lebt in Berlin und ist Mitglied des Berliner Kabaretts Die Stachelschweine.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Oliver Trautwein
Spieldauer 602 Minuten
Erscheinungsdatum 10.10.2014
Verlag TIDE exklusiv
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844911091

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Verabsheuenswürdig
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 08.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin erschüttert, mit welcher rassistischen und elitären Grundeinstellung Heinz Buschkowsky polemisiert. Ich bin privat mit dem Autor bekannt geworden im Kontext verabscheuend herablassender Handlung gegen Europäische Ausländer (Polen). Ich schäme mich, dass er mein Bürgermeister war und er regieren durfte. Sein Werk hat in ... Ich bin erschüttert, mit welcher rassistischen und elitären Grundeinstellung Heinz Buschkowsky polemisiert. Ich bin privat mit dem Autor bekannt geworden im Kontext verabscheuend herablassender Handlung gegen Europäische Ausländer (Polen). Ich schäme mich, dass er mein Bürgermeister war und er regieren durfte. Sein Werk hat in meinem Bekanntenkreis mehrere aktive Anti-Moslem-Aktivisten befördert und kann in diesem Kontext unter Liebhabern sicher als geschätzt gelten. Den Kern der Problematik kann der Autor meiner Ansicht nach nicht adäquat herausarbeiten. gez. Ruben Benjamin Fuhrmann

Ein nachdenklich machendes Buch
von Hans G. Hilbert aus Berlin-Marzahn am 16.08.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Buschkowski ist offen und ehrlich. Er schreibt über seine täglichen Erfahrungen. Geht der Mainstream für oder gegen Ausländer in Deutschland? Man weiß es nicht. Buschkowski zeigt in seinem Buch die selbst erfahrenen Probleme auf und schlägt gleichzeitig Lösungen vor. Er ist KEIN Populist! Das Buch ist spannend geschrieben aber l... Buschkowski ist offen und ehrlich. Er schreibt über seine täglichen Erfahrungen. Geht der Mainstream für oder gegen Ausländer in Deutschland? Man weiß es nicht. Buschkowski zeigt in seinem Buch die selbst erfahrenen Probleme auf und schlägt gleichzeitig Lösungen vor. Er ist KEIN Populist! Das Buch ist spannend geschrieben aber leider keine Fiktion.Wer die behandelten Probleme (Ausländer in Deutschland) kennen lernen und besser verstehen will, sollte dieses Buch lesen.

Buschkowsky erklärt Alltag und Realität leicht verständlich und bietet Lösungen an.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 03.11.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach seinem Buch "Neukölln ist überall" lese ich das zweite Buch des Bezirksbürgermeisters von Neukölln wieder mit wachsendem Interesse und Faszination. Ich finde es unglaublich, wie leicht verständlich Buschkowsky mir Zusammenhänge erklärt, Statistiken durchsichtig macht, Positionen bezieht und kluge Anforderungen sowohl an Ein... Nach seinem Buch "Neukölln ist überall" lese ich das zweite Buch des Bezirksbürgermeisters von Neukölln wieder mit wachsendem Interesse und Faszination. Ich finde es unglaublich, wie leicht verständlich Buschkowsky mir Zusammenhänge erklärt, Statistiken durchsichtig macht, Positionen bezieht und kluge Anforderungen sowohl an Einwanderer in Deutschland, wie auch an die hier ansässigen "Biodeutschen" stellt. Seinen drei Lebensregeln von S. 11 haben auch Sie sicherlich gar nichts hinzuzufügen! Als ich mit dem Lesen fertig war, hatte ich bei meiner nächsten Tageszeitungslektüre ein "Aha"-Erlebnis nach dem nächsten "Aber-das-hat-doch-Buschkowsky-in-seinem-Buch-angesprochen!"-Gedanken. Froh bin ich über seine Selbstironie und seine zurückhaltenden Argumentationen, bei denen er immer wieder bereit ist, eigene Ratlosigkeit oder auch Wissenslücken zuzugeben. Ich finde das Buch und seinen Autor grundehrlich, humanistisch und seine Vorschläge ausgesprochen konstruktiv!

  • artikelbild-0
  • Die andere Gesellschaft

  • Die andere Gesellschaft

    Die andere Gesellschaft