Warenkorb
 

Fünf Meditationen über den Tod

und über das Leben

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Der Tod ist das größte Rätsel unserer Existenz. Wir kennen ihn nicht, doch unser ganzes Leben steht in seinem dunklen Schatten. François Chengs philosophisch- poetische Meditationen schöpfen aus den Quellen der westlichen und fernöstlichen Traditionen, um eine neue Sicht einzuüben – eine Sicht, in der der Tod nicht mehr das endgültige Scheitern bedeutet und wir das Leben erst in seiner Schönheit begreifen.

„Ich sollte eigentlich jung sterben und habe letzten Endes sehr lange gelebt.“ François Cheng, der seine chinesische Heimat kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verließ, hat den Tod früh kennengelernt. Sein Buch ist so demütig, wie seine Gedanken frei von Furcht sind. Ein ewiges Leben können wir uns im Grunde nicht vorstellen. Ihm würde nicht nur das Bewusstsein des Todes fehlen, sondern zugleich alles, was uns das Leben kostbar macht. Anstatt den Tod von der Seite des Lebens aus wie ein Schreckgespenst anzustarren, sollten wir daher das Leben von der anderen Seite, von unserem Tod aus, betrachten. Erst dann kann es uns gelingen, uns dem Leben in seiner Fülle offen zuzuwenden. Chengs Betrachtungen sind eine sanfte und doch unwiderstehliche Einladung, diese Wende zu vollziehen: Ein ost-westliches Trostbuch von großer Lebensweisheit.

Portrait

François Cheng, geboren 1929 in China, siedelte mit 19 Jahren nach Frankreich über. Er hat zahlreiche Romane, Gedichte und Schriften über das chinesische Denken verfasst und ist darüber hinaus ein berühmter Kalligraph. 1998 wurde er mit dem Prix Femina ausgezeichnet. Seit 2002 ist er Mitglied der Académie française.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • /* Font Definitions */
    @font-face
    {font-family:"Cambria Math";
    panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4;}
    @font-face
    {font-family:Calibri;
    panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4;}
    /* Style Definitions */
    p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal
    {margin-top:0cm;
    margin-right:0cm;
    margin-bottom:8.0pt;
    margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    font-size:11.0pt;
    font-family:"Calibri",sans-serif;}
    .MsoChpDefault
    {font-family:"Calibri",sans-serif;}
    .MsoPapDefault
    {margin-bottom:8.0pt;
    line-height:107%;}
    @page WordSection1
    {size:595.3pt 841.9pt;
    margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt;}
    div.WordSection1
    {page:WordSection1;}
    -->

    Vorwort des französischen Verlages

    Erste Meditation

    Zweite Meditation

    Dritte Meditation

    Vierte Meditation

    Fünfte Meditation

    Anmerkungen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 169
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68319-0
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/1,9 cm
Gewicht 284 g
Originaltitel Cinq Méditations sur la mort autrement dit sur la vie
Auflage 1
Übersetzer Thomas Schultz
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Cheng verknüpft meisterhaft westliche Denkweise mit fernöstlicher Philosophie!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 06.10.2015

Diese "Fünf Meditationen über den Tod und über das Leben" sind Vorträge, die Francois Cheng vor Freunden (?) in einem Yogasaal in Frankreich gehalten hat. Es sind auch Gespräche und Meditationen. Jedenfalls finde ich das Zitat auf der Rückseite des Buchumschlags sehr treffend! Le Figaro litteraire: "Wer Francois Cheng ein paar ... Diese "Fünf Meditationen über den Tod und über das Leben" sind Vorträge, die Francois Cheng vor Freunden (?) in einem Yogasaal in Frankreich gehalten hat. Es sind auch Gespräche und Meditationen. Jedenfalls finde ich das Zitat auf der Rückseite des Buchumschlags sehr treffend! Le Figaro litteraire: "Wer Francois Cheng ein paar Stunden lang zuhört, wird ein anderer Mensch." Probieren Sie es aus. Denken Sie über diese Meditationen nach (Wo regt sich Ihr Widerspruch? Wo folgen Sie ihm gerne und völlig? ) Ich jedenfalls warte jetzt schon sehnsüchtig auf seine "Meditationen über das Böse" !