Warenkorb
 

Sherlock & Watson - Neues aus der Baker Street 01: Das Rätsel von Musgrave Abbey

Hörspiel mit Johann von Bülow, Florian Lukas u.v.a.. Hörspiel

(1)
Musgrave Abbey, vier Uhr früh am Morgen: Soeben hat die gefeierte Romanautorin Rebecca Westwood dem finalen Roman ihrer Bestseller-Serie den letzten Schliff verpasst, da dringen zwei Männer in ihr Zimmer ein und stehlen das wertvolle Manuskript. Auch Richard Brunton, der langjährige Assistent der Autorin, ist wie vom Erdboden verschluckt – steckt er in der Sache mit drin? Nur wenige Kilometer entfernt am renommierten St. Bradfield Heigths College: Der junge David Perry wird aus seinem Zimmer entführt. Sein Vater, der Schulgärtner Jordan Perry, gibt sich seltsam zugeknöpft und verlangt, die Polizei aus dem Fall herauszuhalten. Sherlock wird misstrauisch: Was hat Jordan Perry zu verbergen? Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass der vermeintliche Gärtner Verbindungen zur IRA und zum britischen Geheimdienst unterhält, da meldet sich ein unbekannter Dritter mit einem Rätsel zu Wort und die beiden unabhängig geglaubten Fälle verbinden sich. Doch wer ist der Mann im Hintergrund und welches Motiv verfolgt er mit seinen rätselhaften Anrufen? Eines ist klar, die Zeit läuft langsam ab und David Perrys Leben hängt nur noch an einem seidenen Faden.

Hörspiel mit Johann von Bülow, Florian Lukas, Stefan Kaminski, Kai Magnus Sting u.v.a.
1 CD | 1 h 16 min
Portrait

JOHANN VON BÜLOW, geboren 1972 in München, ist ein bekannter deutscher Film- und Theaterschauspieler. Auf sein Filmdebüt 1995 an der Seite von Franka Potente in »Nach fünf im Urwald« folgten zahlreiche Filmrollen, darunter in »Kokowääh« und »Elser«. Von Bülow ist zudem regelmäßig im Fernsehen zu sehen, u.a. in den Serien »Tatort« und »Mord mit Aussicht«.

FLORIAN LUKAS, geboren 1973 in Berlin, ist bekannt aus zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen, u.a. aus »Grand Budapest Hotel« und seiner Rolle in der TV-Erfolgsserie »Weißensee«, für die er mit dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet wurde. Für »Good Bye, Lenin!« erhielt er 2003 den Deutschen Filmpreis und einen BAMBI.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Johann Bülow, Florian Lukas, Kai M. Sting, Stefan Kaminski
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 23.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783862315185
Genre Krimi/Thriller
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 80 Minuten
Verkaufsrang 5.836
Hörbuch (CD)
12,69
bisher 15,99

Sie sparen: 20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sherlock & Watson im 21. Jahrhundert
von Zeit der Buecher am 17.04.2017

Inhalt Sherlock Holmes und Dr. Watson ermitteln nun nicht mehr im dunklen viktorianischen London, sondern sind nun in der Gegenwart, doch noch immer in London auf Verbrecherjagd. Folge 1 ? Das Rätsel von Musgrave Abbey Nachdem die gefeierte Bestsellerautorin Rebecca Westwood ihrem schon sehnsüchtig erwarteten Roman den letzten Schliff verpasst hat,... Inhalt Sherlock Holmes und Dr. Watson ermitteln nun nicht mehr im dunklen viktorianischen London, sondern sind nun in der Gegenwart, doch noch immer in London auf Verbrecherjagd. Folge 1 ? Das Rätsel von Musgrave Abbey Nachdem die gefeierte Bestsellerautorin Rebecca Westwood ihrem schon sehnsüchtig erwarteten Roman den letzten Schliff verpasst hat, dringen mehrere Unbekannte Männer in ihr Haus ein und stehlen den Laptop der Autorin mit der einzigen Datei des wertvollen Schriftstückes. Auch ihr persönlicher Assistent, Richard Brunton, ist verschwunden. Hat er etwas mit dem Diebstahl zu tun? Beinahe gleichzeitig verschwindet der Sohn eines Gärtners aus seinem Internat, er scheint wie vom Erdboden verschluckt. Sherlock Holmes und sein Partner Dr. Watson nehmen sich der Fälle an und beginnen schon bald erste Parallelen zu ziehen. Folge 2 ? Ein Fluch in Rosarot Diese Folge beschäftigt sich mit dem ersten Fall der beiden ungleichen Spürnasen und der Hörer erfährt gleichzeitig wie es zu der Zusammenarbeit der beiden kam. Mehrere (vermeintliche Selbstmorde) erschüttern London. Als Sherlock Holmes schließlich an den Tatort des Selbstmordes von Rabbi Ehrenburg gerufen wird, findet er dort neben der Leiche ein geschriebenes Wort: Rache. Sherlock Holmes beginnt an der Selbstmordtheorie zu zweifeln und zieht seine ganz eigenen Schlüsse, sodass schließlich auch die anderen vermeintlichen Selbstmorde aufgerollt werden. Sherlock Holmes und Dr. Watson, wer kennt sie nicht, das berühmteste Detektivpaar aller Zeiten? Ihre Abenteuer sind zeitlos, was liegt da näher als die beiden Spürnasen vom viktorianischen London direkt in die Gegenwart zu verlegen? Genau diese Idee verfolgt die Hörspielreihe und hat dabei mein Liebhaberherz höher schlagen lassen. Charaktere Über die eigentlichen Charaktere unserer Protagonisten brauche ich wohl nicht viel sagen, denn welcher eingefleischte Sherlock Holmes Fan ist nicht eingehend mit der exzentrischen Art der Superspürnase und Dr. Watsons Charakter vertraut? Auch wenn die Handlung nicht mehr im viktorianischen London spielt, bekommt der Hörer auch hier wieder (an dieser Stelle schreibe ich sonst immer das Wort ?Leser?) einen skurrilen Holmes der Extraklasse geboten. Und seien wir mal ehrlich, was wäre Sherlock Holmes ohne seine schrullige und schräge Art? Auch der liebe Dr. Watson hat hier, nach altbekannter Art, mit dem eigenwilligen Charakter Holmes´zu kämpfen und sich gleichzeitig mit einer posttraumatischen Belastungsstörung nach seinem Einsatz in Afghanistan auseinanderzusetzen. Auch auf andere bekannte und beliebte Charaktere muss der Hörer keinesfalls verzichten. So findet Sherlock Holmes´Bruder Mycroft auch den ein oder anderen Weg in die Handlung und auch auf den etwas (in)kompetenten Inspektor Lestrade dürfen sich zukünftige Hörer freuen. Wer sich nun fragt, ob es, neben den zahlreichen Verbrecher natürlich, auch einen altbekannten Gegenspieler der besonderen Art gibt, dem kann ich nur sagen: Was wäre Sherlock Holmes ohne Moriarty? Die Sprecher Bisher bin ich noch nicht in den Genuss allzu vieler Hörbücher gekommen und war dementsprechend auch sehr auf die Sprecher gespannt. Johann von Bülow als Sherlock Holmes hat es wirklich vortrefflich verstanden die exzentrische und skurrile Art des Meisterdetektiven für den Hörer greifbar und authentisch darzustellen. Auch Peter Jordan als Dr. Watson konnte mich mit seiner Erzählweise mehr als nur überzeugen, wird auch das Geschehen aus seiner Sicht beschrieben. Auch die anderen Sprecher waren in meinen Augen gut gewählt und erzeugten eine für den Hörer eine sehr authentische und spannende Atmosphäre, die es ermöglichte vollends in die Geschichte abzutauchen. Mein Fazit Die Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson habe ich bisher meist in geschriebener Form verfolgt, bin aber auch ein großer Fan der verschiedenen Filme. Hörbücher habe ich bis dato bisher nur wenige gehört, und keines davon handelte von Sherlock Holmes. Umso neugieriger war ich natürlich, besonders, da die Geschichten nun in der Gegenwart und nicht in meinem geliebten viktorianischen London spielen sollten. Dies ist jedoch absolut kein Nachteil! Die Idee die beiden Spürnasen in unsere heutige Zeit zu verlegen ist absolut erfrischend. Diese Idee wurde zuvor bereits in einer TV Serie umgesetzt, sodass sich sicherlich einige Gemeinsamkeiten finden lassen, doch sind die Hörbücher unbestritten ein absoluter Hörgenuss und tragen ihren Namen ?Neues aus der Baker Street? absolut zurecht! Die Umsetzung des Hörbuches/Hörbücher gefällt mir wirklich gut. Die Figuren wirken sehr authentisch, nicht zuletzt wegen der wirklich gut gewählten Sprecher. Liebhaber des Meisterdetektiven wissen welchen Stellenwelt die Gedanken des Protagonisten haben. Schon vor Beginn des Hörvergnügens fragte ich mich, wie dieser markante Punkt wohl umgesetzt werden würde. Ich kann verraten, dass mir die Umsetzung wirklich sehr gut gefallen hat! Vergleich ich die beiden Fälle und Folgen miteinander, so muss ich sagen, dass mir die Zweite doch um einiges besser gefallen hat als die Erste. Dies liegt wohl vor allem daran, dass mir beim ersten Fall das Sherlock ?Holmesige? etwas gefehlt hat. Unsere Superspürnase löst den Fall zwar, dennoch nicht zu seiner Zufriedenheit (und meiner ehrlich gesagt auch nicht ganz), denn es bleiben nicht nur einige Hintergründe zum Fall sondern auch noch einige Fragen offen. Die zweite Folge hingegen konnte mich vollends überzeugen. Neben einer spannenden Geschichte erfährt der Hörer nicht nur wie sich Sherlock Holmes und Dr. Watson kennen lernten sondern auch etwas über die Vergangenheit des lieben Mediziners. Seine posttraumatische Belastungsstörung und andere Aspekte machen so besonders seine Figur sehr greifbar. Die Tatsache, dass Dr. Watson die von ihm und Holmes gelösten Fälle als Blogger publiziert, ließ mich mehr als nur einmal schmunzeln. Auch auf bekannte Figuren wie Inspektor Lestrade, Moriarty und den lieben Mycroft musste ich nicht verzichten, wirklich toll! Abschließend kann ich diese Hörbuchserie wirklich jedem Sherlock Holmes Fan empfehlen, ein absolutes Muss für Liebhaber, auch wenn mich die erste Folge in ihrer Auflösung leider doch ein wenig enttäuscht hat. Insgesamt 4/5 Punkten.