Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Da waren's nur noch zwei

Thriller

(7)
Kurz vor Weihnachten: Die vier Freundinnen Kim, Feline, Abby und Pippa möchten zusammen ein paar Tage Urlaub machen. Doch kaum sind sie in dem einsam gelegenen Ferienhaus angekommen, fängt es an zu schneien - und hört nicht mehr auf. Die vier sitzen fest, das nächste Ferienhaus ist kilometerweit entfernt und das Mobilfunknetz funktioniert nicht mehr. Auf engstem Raum werden die Spannungen zwischen den Mädchen immer deutlicher, denn jede von ihnen hat etwas zu verbergen. Als sie Spuren im Schnee entdecken, kommt die Angst auf, dass jemand sie beobachten könnte.

Dann verschwindet die erste von ihnen ...

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 283
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 13.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0016-0
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 22,3/14,9/3 cm
Gewicht 449 g
Auflage 3. Auflage 2015
Übersetzer Verena Kiefer
Verkaufsrang 2.378
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Jeder hat etwas zu verbergen...“

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Kurz vor Weihnachten machen vier Freundinnen Urlaub in einer abgelegenen Berghütte in den Ardennen. Zunächst scheint der Urlaub eine Menge Spaß zu versprechen. Doch eingeschneit und ganz ohne Handyempfang heizt sich die Stimmung zwischen den Mädchen auf, denn jede von Ihnen hat etwas zu verbergen. Als dann eines Nachts eines von den Mädchen verschwindet spitzt sich die Lage immer mehr zu und verwandelt den schönen Urlaub in einen grausamen Albtraum.

Ein unfassbar spannendes Buch, dass einen absolut in den Bann zieht. Nach und nach lernt man die Charaktere durch die wechselnde Schreibperspektive besser kennen und kann sich in jede von ihnen gut hineinversetzten. Von Anfang an ist man im Geschehen dabei und kann die Handlungen der Protagonisten in den verschiedenen Situationen nachvollziehen. Die packende Schreibweise und die spannende Geschichte machen das Gesamtbild komplett. Für mich ein absoluter Lesegenuss!
Kurz vor Weihnachten machen vier Freundinnen Urlaub in einer abgelegenen Berghütte in den Ardennen. Zunächst scheint der Urlaub eine Menge Spaß zu versprechen. Doch eingeschneit und ganz ohne Handyempfang heizt sich die Stimmung zwischen den Mädchen auf, denn jede von Ihnen hat etwas zu verbergen. Als dann eines Nachts eines von den Mädchen verschwindet spitzt sich die Lage immer mehr zu und verwandelt den schönen Urlaub in einen grausamen Albtraum.

Ein unfassbar spannendes Buch, dass einen absolut in den Bann zieht. Nach und nach lernt man die Charaktere durch die wechselnde Schreibperspektive besser kennen und kann sich in jede von ihnen gut hineinversetzten. Von Anfang an ist man im Geschehen dabei und kann die Handlungen der Protagonisten in den verschiedenen Situationen nachvollziehen. Die packende Schreibweise und die spannende Geschichte machen das Gesamtbild komplett. Für mich ein absoluter Lesegenuss!

Olga Zermal, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Die Geschichte klang spannend, doch leider wurde ich enttäuscht. Einfach geschrieben, nervige Charaktere und melodramatisches Ende. Schade! Die Geschichte klang spannend, doch leider wurde ich enttäuscht. Einfach geschrieben, nervige Charaktere und melodramatisches Ende. Schade!

„aus einem gemütlichen Mädelsurlaub wird ein Horrortrip... “

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Kurz vor Weihnachten wollen die vier Freundinnen in einer abgelegenen Hütte Urlaub machen.
Als sie dort ankommen schein alles perfekt, doch dann setzt ein nicht enden wollender Schneesturm ein und plötzlich verschwindet eine der Freundinnen spurlos...
und das ist nur der Anfang...



Die Geschichte wird nacheinander aus der Sicht jeder einzelnen Freundin erzählt, was die Spannung noch mal um einiges steigert. Zudem ist das Ende so völlig anders als man es erwartet.
Kurz vor Weihnachten wollen die vier Freundinnen in einer abgelegenen Hütte Urlaub machen.
Als sie dort ankommen schein alles perfekt, doch dann setzt ein nicht enden wollender Schneesturm ein und plötzlich verschwindet eine der Freundinnen spurlos...
und das ist nur der Anfang...



Die Geschichte wird nacheinander aus der Sicht jeder einzelnen Freundin erzählt, was die Spannung noch mal um einiges steigert. Zudem ist das Ende so völlig anders als man es erwartet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
1

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Dinkelsbühl am 02.05.2018

Sehr spannendes Buch für Jugendliche, Lesen macht Spaß und ist kurzweilig. Hat uns neugierig gemacht auf weitere Bücher dieser Autorin

Spannend spannend.
von Mel aus Hiddenhausen am 26.09.2017

Neben Krimis, Horrorbüchern und Thrillern lese ich auch immer mal gerne Jugendbücher. So stach mir das Hangman-Cover von Da waren's nur noch zwei beim Stöbern sofort ins Auge und der Klappentext tat dann noch sein übriges. Das Buch hat mich wirklich begeistert! Anfangs musste ich mich an die flapsige Sprache... Neben Krimis, Horrorbüchern und Thrillern lese ich auch immer mal gerne Jugendbücher. So stach mir das Hangman-Cover von Da waren's nur noch zwei beim Stöbern sofort ins Auge und der Klappentext tat dann noch sein übriges. Das Buch hat mich wirklich begeistert! Anfangs musste ich mich an die flapsige Sprache erstmal gewöhnen, doch dann, je spannender die Geschichte wurde und je größer die Charakterunterschiede der Mädchen mit all ihren Problemen zu Tage traten, umso schneller flogen die Seiten dahin. Ab und an ging es auch etwas unheimlich und rabiat zu, trotzdem würde ich es Jugendliche zum Lesen ans Herz legen. Ein Ende, was man so gar nicht erwartet hatte (jedenfalls ich) rundete dann noch die Geschichte ab. Mein Fazit Eine kurzweilige, wirklich spannende Geschichte mit einem unerwarteten Ende.

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 09.11.2015

Erstmal bin ich gerade über die Altersempfehlung gestolpert. Ich bin wesentlich älter, als "empfohlen" wird. Trotzdem fand ich das Buch klasse geschrieben. 4 Freundinnen (17-18 Jahre) fahren für einen Kurzurlaub in die Hütte von einem der Väter. Jedes Mädchen hat für sich ein kleines, aber gravierendes Geheimnis zu hüten.... Erstmal bin ich gerade über die Altersempfehlung gestolpert. Ich bin wesentlich älter, als "empfohlen" wird. Trotzdem fand ich das Buch klasse geschrieben. 4 Freundinnen (17-18 Jahre) fahren für einen Kurzurlaub in die Hütte von einem der Väter. Jedes Mädchen hat für sich ein kleines, aber gravierendes Geheimnis zu hüten. Die Geschichte ist in 4 Abschnitte geteilt. Angefangen wird mit Kim, die die Reise aus Ihrer Sicht startet. Auf der Fahrt und beim Haus angekommen entstehen schon die ersten kleinen Reibereien zwischen den Mädchen. Dazu kommt der einsetztende Schnee, der sich schnell zu einem großen Schneesturm umwandelt. Und die Jungs, die ein Stückchen entfernt ebenfalls ein paar Tage in einem Haus in der Nähe verbringen machen es auch nicht gerade besser ür die 4. Kim verschwindet als erste und wie der Titel schon verspricht, bleibt es nicht nur bei Ihr... Danach wird jeweils im nächsten Abschnitt zu einem der anderen Mädchen gewechselt und von dort weitererzählt. So wird die Spannung schön aufgebaut. Der Schneesturm bringt noch mehr Beklemmung rein, weil die Mädchen so immer mehr von der restlichen Welt abgeschnitten sind. Am Ende wollten meine Augen sogar schneller lesen, als mein Hirn es verarbeiten konnte, und mit DEM Ende hatte ich absolut nicht gerechnet. Ich finde, es ist ein wirklich tolles Buch! Spannend geschrieben und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, das passiert mir nicht oft :-)