Nachtschwärmer

Eine DC-Max-Wolfe-Kurzgeschichte. Kriminalroman

Detective Max Wolfe Band 1

Tony Parsons

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

1,99 €

Accordion öffnen
  • Nachtschwärmer

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    1,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

1,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

London, ein Uhr nachts am 2. Weihnachtsfeiertag. Schnee fällt, die Stadt schläft. Aber nicht Detective Max Wolfe. Durch die großen Fenster seines Lofts beobachtet er die dunkle Straße ein paar Stockwerke unter ihm. Ein Kastenwagen hat dort gerade angehalten. Zwei Männer springen heraus, vermummt und schwarz gekleidet. Sie zerren etwas aus dem Wagen. Es ist ein Mann - halb nackt, halb tot, am Leben. Doch nicht mehr lange -

Bald schon jagt Max Wolfe eine Bande von Mördern, die ihre Opfer buchstäblich einen Kopf kürzer macht.

Eine spannende Kurzgeschichte um Max Wolfe zum Kennenlernen. Der erfolgreiche Detective aus Tony Parsons Kriminalromanen wird mit einem Fall konfrontiert, der ihm keine Ruhe mehr lässt.
Dieses E-Book enthält zusätzlich eine ausführliche Leseprobe von Parsons "Dein finsteres Herz", dem ersten Fall von DC Max Wolfe.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Verlag Lübbe
Seitenzahl 80 (Printausgabe)
Dateigröße 3285 KB
Originaltitel Dead Time
Übersetzer Dietmar Schmidt
Sprache Deutsch
EAN 9783732512751

Weitere Bände von Detective Max Wolfe

Buchhändler-Empfehlungen

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Weihnachtskrimi in Adventskalendergröße - kurz, aber spannend! Und bestens geeignet, einen der coolsten Ermittler Londons kennenzulernen.

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich bin ein Fan der Reihe und kann deswegen nichts schlechtes an noch mehr Geschichten von Max, Scout und Stan finden. Kurz, nett und verkürzt die Wartezeit bis zum nächsten Teil.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Leuna am 06.05.2019
Bewertet: anderes Format

Wieder einmal wird Detective Wolfe Zeuge eines Verbrechens und legt alles daran, die Täter zu fassen. Eine super spannende Kurzgeschichte neben seiner Reihe.

Gut zum Hineinschnuppern oder als schöne Ergänzung
von Julia Matos am 25.11.2018

Mit Detective Max Wolfe von der Londoner Polizei ist man gut bedient, wenn man eine tiefgründige, sympathische Hauptfigur und gut recherchierte, vergleichsweise realistische Polizeiarbeit, aufgepeppt mit einigen spannenden Alleingängen des Serienhelden, sucht. Wir begleiten Max bei Höhen und Tiefen, wenn er versucht, ein effekt... Mit Detective Max Wolfe von der Londoner Polizei ist man gut bedient, wenn man eine tiefgründige, sympathische Hauptfigur und gut recherchierte, vergleichsweise realistische Polizeiarbeit, aufgepeppt mit einigen spannenden Alleingängen des Serienhelden, sucht. Wir begleiten Max bei Höhen und Tiefen, wenn er versucht, ein effektiver und einfühlsamer Mordermittler zu sein und parallel als alleinerziehender Vater und Besitzer eines kleinen Hundes ein halbwegs heiles Familienleben zu etablieren. Sein Umgang mit der süßen 5-jährigen Tochter Scout hat ihn für mich zur Sympathiefigur werden lassen. Solche berührenden Szenen bilden für mich Anlass, die Reihe zu lesen. Auch in dieser Kurzgeschichte kommen schöne Ausschnitte aus dem Familienleben vor. Der hier dargestellte Kriminalfall lässt durchaus Dramatik, Tragik und Spannung aufkommen, gerät aber wenig komplex, eine Kurzgeschichte eben. Hier lassen sich wesentliche Figuren, Sprache, Erzählstil und vorherrschende Stimmung kennenlernen. Man kann dann für sich entscheiden, ob es sich lohnt, für die echten Bände mehr Geld auszugeben. Kleines Ärgernis: Die Kurzgeschichte spielt nach dem ersten Band und es wird mehrfach ein aufgetretener Todesfall erwähnt. Kein schlimmer Spoiler, aber unnötig. Als Fan der Reihe verpasst man keine wesentlichen Informationen, wenn man diese Kurzgeschichte nicht gelesen hat. Sie bildet eine gelungene Ergänzung.

Gute Ergänzung der Buchreihe bzw. gute Möglichkeit, in diese hineinzuschnuppern
von PMelittaM aus Köln am 31.10.2016

Schlaflos beobachtet Max Wolfe einen Mord, der gegenüber seines Lofts stattfindet. Mord kann Wolfe nicht dulden, schon gar nicht so nahe der Wohnung, in der seine Tochter Scout schläft. Zur Einstimmung auf den dritten Max-Wolfe-Krimi habe ich diesen Kurzroman gelesen. Es ist ein typischer Krimi über Tony Parsons Ermittler, de... Schlaflos beobachtet Max Wolfe einen Mord, der gegenüber seines Lofts stattfindet. Mord kann Wolfe nicht dulden, schon gar nicht so nahe der Wohnung, in der seine Tochter Scout schläft. Zur Einstimmung auf den dritten Max-Wolfe-Krimi habe ich diesen Kurzroman gelesen. Es ist ein typischer Krimi über Tony Parsons Ermittler, der diesen wieder in Ich-Form erzählen und ihn einmal mehr in eine unklare Situation geraten lässt, Wolfe gerät in Gefahr, handelt wieder einmal unbedacht und mischt sich in die Ermittlung ein, für die ein anderes Team zuständig ist. Ebenso typisch sind tragische Wendungen, die ich dieses Mal besonders traurig fand. Richtig süß ist dagegen wieder Scout und ihr Weihnachtsgeschenk für Wolfe. Der Kurzkrimi ist eine gute Ergänzung zur Reihe, aber auch eine ebenso gute Möglichkeit, in diese hineinzuschnuppern und Max Wolfe kennen zu lernen. Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung.


  • artikelbild-0