Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tausend kleine Lügen

Roman

(35)
Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Sie hat es seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und hat das Gefühl, endlich angekommen zu sein.

Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der wunderschönen Celeste. Doch plötzlich geraten die drei Frauen in den Strudel von dunklen Geheimnissen, Lügen und Intrigen.

Als dann bei einem Elternschulfest ein Mann tödlich verunglückt, stellt sich die Frage: War es ein Unfall oder Mord?
Portrait
Liane Moriarty ist freischaffende Werbetexterin, die für ihre Kampagnen mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie lebt in Sydney, wo sie als Älteste von sechs Geschwistern aufwuchs. Für ihren Debütroman "Drei Wünsche frei" erhielt sie den Fred Rush Convocation Prize. Der Roman platzierte sich auf Anhieb in den Top Ten der australischen Bestsellerliste und ist inzwischen in mehreren Ländern erschienen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732514786
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1454 KB
Übersetzer Sylvia Strasser
Verkaufsrang 49.812
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nichts ist so perfekt wie es scheint!“

Catharina Weida, Thalia-Buchhandlung Essen

Nach außen hin leben sie in der perfekten Welt, doch hinter verschlossener Tür haben alle was zu verbergen.
Aufmerksam auf dieses Buch bin ich nur durch die Serie geworden, welche ich nun noch aufmerksamer verfolgen werde.
Nach außen hin leben sie in der perfekten Welt, doch hinter verschlossener Tür haben alle was zu verbergen.
Aufmerksam auf dieses Buch bin ich nur durch die Serie geworden, welche ich nun noch aufmerksamer verfolgen werde.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Das Buch ist sehr gefühlvoll. Die Charaktere werden darin sehr gefühlvoll und real beschrieben. Der Schreibstil ist locker und leicht. Man konnte sich alles bildlich vorstellen. Das Buch ist sehr gefühlvoll. Die Charaktere werden darin sehr gefühlvoll und real beschrieben. Der Schreibstil ist locker und leicht. Man konnte sich alles bildlich vorstellen.

„Lügen und Geheimnisse Pirriwee“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Lügen und Geheimnisse zu bewahren ist ganz leicht, wenn das Wohl der Menschen, die man liebt, davon abhängt. Nach dieser Devise leben Eltern und deren Kinder in der australischen Kleinstadt Pirriwee mit fatalen Folgen. Die Geschichte ist nah am Leben erzählt und es passiert unheimlich viel. Schwarzer Humor, der an vielen Stellen aufblitzt, hat mich trotz der ernsten Themen schmunzeln lassen und wer hin und wieder Schulveranstaltungen besucht, wird das verstehen:) Lügen und Geheimnisse zu bewahren ist ganz leicht, wenn das Wohl der Menschen, die man liebt, davon abhängt. Nach dieser Devise leben Eltern und deren Kinder in der australischen Kleinstadt Pirriwee mit fatalen Folgen. Die Geschichte ist nah am Leben erzählt und es passiert unheimlich viel. Schwarzer Humor, der an vielen Stellen aufblitzt, hat mich trotz der ernsten Themen schmunzeln lassen und wer hin und wieder Schulveranstaltungen besucht, wird das verstehen:)

„Zur Zeit einer meine Lieblingsautorinnen...“

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

...Deshalb auch eine Langbewertung. 100% mein Geschmack. Drei Frauen, schön, reich, klug. Gesegnet mit schönen, süssen Kindern. Doch was so perfekt erscheint, ist in Wirklichkeit eine Welt der Lügen, Angst und Gewalt. Selten, dass ich ein Buch direkt zwei Mal lese. In diesem Falle schon. ...Deshalb auch eine Langbewertung. 100% mein Geschmack. Drei Frauen, schön, reich, klug. Gesegnet mit schönen, süssen Kindern. Doch was so perfekt erscheint, ist in Wirklichkeit eine Welt der Lügen, Angst und Gewalt. Selten, dass ich ein Buch direkt zwei Mal lese. In diesem Falle schon.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
30
3
1
0
1

Big Little Lies
von Niknak am 04.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: (Klappentext) Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren hat sie es nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und scheint endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der schönen Celeste. Doch plötzlich geraten... Inhalt: (Klappentext) Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren hat sie es nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und scheint endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der schönen Celeste. Doch plötzlich geraten die drei Frauen in den Strudel von dunklen Geheimnissen, Lügen und Intrigen. Als bei einem Elternschulfest ein Mann tödlich verunglückt, bezweifeln einige, dass es ein Unfall war. Mein Kommentar: Dieses Buch stammt von der Autorin Liane Moriarty und ist trotz der fast 500 Seiten sehr schnell gelesen. Die Autorin hat einen flüssigen und lockeren Schreibstil. Das Buch basiert auf der Serie Big Little Lies. Dabei finde ich, dass es sehr gut gelungen ist, diese Serie in einem Buch zusammenzufassen. Der Einstieg ins Buch ist mir ein weinig schwer gefallen, da zu Beginn sehr viele verschiedene Personen auftauchen und man als Leser erst herausfiltern muss, wer wichtig ist und mit wem zusammengehört. Aber nach kurzer Zeit hat man einen roten Faden und dann lässt einen das Buch auch nicht mehr los. Die Autorin teilt das Buch in zwei verschiedene Handlungsstränge auf, welche durch verschiedene Schriftarten sehr gut voneinander zu unterscheiden sind. So gibt es einerseits die Haupthandlung, die aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird und so sehr lebendig und unterhaltsam wirkt. In diesem Strang wird davon erzählt, wie es zum Ende des Buches kam und was sich bis dahin alles ereignet hat. Und nebenher erfährt der Leser auch noch gleichzeitig das Ende des Buches in Form von Aussagen, die die teilnehmenden Charakteren bei einer Zeugenbefragung zu Protokoll geben. Dabei ist aber wichtig zu sagen, dass man nie genau erfährt was passiert und warum. Die Spannung bleibt also bis zum Schluss erhalten. Ich würde sogar sagen, dass sie dadurch noch erhöht wird, da man eine Ahnung hat, was passiert ist, aber nicht genau was und wie es dazu kam. Das ist eine sehr gelungene Idee der Autorin und die Umsetzung ist ihr meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Etwas Vergleichbares habe ich bisher noch in keinem Buch gelesen. Die Protagonisten sind sehr lebendig und authentisch beschrieben und sie könnten jederzeit bei uns in der Nachbarschaft leben. Dabei gefällt mir sehr gut, welchen Zusammenhalt die drei Freundinnen haben und mit welcher Fürsorge jede einzelne auf ihre Kinder achtet. Obwohl sie selbst viele eigene Probleme haben, steht die Freundschaft für sie an erster Stelle. ich fand die Hauptprotagonisten sehr schön und auch tiefgründig beschrieben und man konnte sich immer ein gutes Bild von ihnen machen. Das lag sicher auch an der verschiedenen Perspektiven in denen die Geschichte erzählt wurde. Dadurch lernte man alle sehr gut kennen und konnte ihr Handeln auch gut nachvollziehen. Das Buch hat aber auch viele Zeitkritische Themen behandelt und so den Leser zum Nachdenken angeregt. So ging es nicht nur um Mobbing und Gewalt in der Beziehung sondern auch um Kinderprostitution und die Erziehung im Allgemeinen. So erhält der Leser neben einer spannenden Geschichte auch noch ein paar tiefgründige Themen, über die er nachdenken kann und die ihn nicht so schnell loslassen. Mein Fazit: Ein sehr gelungenes Buch nicht nur für alle Fans von Big Little Lies, sondern für jeden der es gerne spannend und unterhaltsam liebt. Dabei kommt jeder auf seine Kosten. Ganz liebe Grüße, Niknak

Ein absolut geniales Hörbuch
von Bettina Dworatzek am 23.08.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

1 Küstenstädtchen ? 1 Vorschulklasse ? 1 Mord Jane ist mit ihrem 5-jährigen Sohn nach Pirriwee, einem kleinen Küstenort in Australien, gezogen, um erneut vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Dort lernt sie Madeline und Celeste kennen, zwei Mütter deren Kinder ebenfalls in die Vorschulklasse gehen. Gleich zu Beginn des Hörbuchs ist... 1 Küstenstädtchen ? 1 Vorschulklasse ? 1 Mord Jane ist mit ihrem 5-jährigen Sohn nach Pirriwee, einem kleinen Küstenort in Australien, gezogen, um erneut vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Dort lernt sie Madeline und Celeste kennen, zwei Mütter deren Kinder ebenfalls in die Vorschulklasse gehen. Gleich zu Beginn des Hörbuchs ist klar, dass es beim Quiz-Abend einen Todesfall gibt. Dann wird in die Vergangenheit gesprungen und die einzelnen Kapitel werden mit einem Countdown bis zum Quiz-Abend betitelt. Zudem gibt es Zwischensequenzen, in denen einzelne Eltern und Lehrer der Schule zu den Vorfällen befragt werden. Inhaltlich finde ich dieses Hörbuch sehr interessant, denn es werden verschiedene (gesellschafts-)kritische Themen angesprochen. Häusliche und sexuelle Gewalt werden auf eine einfühlsame und interessante Weise aufgearbeitet. Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan mit dem Aufbau der Story. Die Sicht wechselt zwischen Madeline, Celeste und Jane. Dazwischen die Kurzsequenzen mit den Kommentaren der anderen Vorschuleltern, die ihre Spekulationen kundtun. Doch je weiter das Hörbuch fortschritt, desto besser fand ich es. Zumal bis zum Schluss nicht klar ist, wer stirbt und wie. Sowohl vom Inhalt, als auch vom Aufbau, fand ich dieses Hörbuch absolut genial.

Absolutes Highlight!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2018

Wenn mich in letzter Zeit ein Buch überrascht hat, dann war es wohl dieses hier! Aufgrund des Fernseh-Releases der Serie Big Little Lies mit Megastars wie Shailene Woodley, Reese Witherspoon und Nicole Kidman gab der Bastei Lübbe Verlag allen Bloggern die Chance, noch vor Start der Serie das zugehörige... Wenn mich in letzter Zeit ein Buch überrascht hat, dann war es wohl dieses hier! Aufgrund des Fernseh-Releases der Serie Big Little Lies mit Megastars wie Shailene Woodley, Reese Witherspoon und Nicole Kidman gab der Bastei Lübbe Verlag allen Bloggern die Chance, noch vor Start der Serie das zugehörige Buch lesen zu können. Natürlich war ich sofort Feuer und Flamme, denn wenn ich schon kein unbedingter Thriller- oder Krimi-Leser bin, dann könnte doch immerhin das Mystery-Genre, wie wir es schon von Pretty Little Liars kennen, etwas für mich sein. Ding, ding, ding - Treffer und Hauptgewinn! Dieses Buch war absolut und hundertprozentig etwas für mich. Anfangs wirkte dies jedoch erstmal überhaupt nicht so, denn nachdem ich die ersten dreißig Seiten des Buches gelesen hatte, warf ich es erstmal wieder in meinen Nachtschrank, um es dort schließlich drei weitere Wochen versauern zu lassen. Warum. Auch. Immer. Ich kann mir absolut nicht erklären, was da mit mir als war, denn als ich das Buch vor einigen Tagen wieder zu Hand nahm, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen - es war absolut grandios! Meine Schwärmerei fängt beim Schreibstil der Autorin an. Dieser hält sich zwar bei den Emotionen größtenteils in Grenzen, fängt aber an, einem Tränen in die Augen zu treiben, wenn es um Witz und Charme geht. Ich habe so oft laut aufgelacht, weil die Autorin einen so trockenen Humor an den Tag legt, dass man sich manchmal schon fragt, ob es nicht sogar schon zu makaber ist. Ganz egal, lustig ist dieser allemal! Gleichzeitig schafft die Autorin es unglaublich gut, Stimmungen einzufangen, und spannenden Stellen somit das gewisse Etwas zu verleihen, sodass ihr Leser vollkommen im Geschehen des Buches gefangen ist und diesem auch gar nicht entkommen möchte. Ein persönliches Highlight des Buches war in meinem Fall aber vor allem die Figurenkonstellation. Insgesamt begleiten wir drei Mütter, deren Kinder nun ins Schulleben starten. Dass aber nicht nur die Vorschüler in eine neue Welt starten sondern auch deren Eltern, bringt viel Trubel mit sich. Als sich schließlich zwei Gruppen von Eltern bilden, die gegeneinander hetzen und Intrigen spielen, wird klar, dass dies kein gutes Ende nehmen kann ... und das wird es auch nicht. In unserem Fall begleiten wir hier Madeline, die frisch in ihre Vierziger startet, hin und wieder unter starkem PMS leidet und ihrem Exmann, dessen Tochter aus neuer Ehe übrigens in dieselbe Klasse wie Madelines eigene Tochter kommt (das verspricht Ärger!), gern mal ins Gesicht schlagen würde. Ihre Erzählperspektive wechselt ständig mit der von Jane, einer vierundzwanzigjährigen Mutter, und Celeste, der schlechthin "Schönsten und Reichsten" des kleinen Küstenstädtchen. Ergänzt werden die Kapitel meist am Anfang und Ende noch durch Zeugenaufnahmen anderer Eltern, die das Schuljahr und dessen Elterntage reflektieren und versuchen dem auf die Spur zu gehen, was an dem schicksalhaften Abend passiert sein muss. Insgesamt war das eine perfekte, aber durchaus nervenaufreibende Kombination. Zum einen wollte man, wie schon angedeutet, immer und immer weiterlesen, zum anderen hat es einen stetig so aufgewühlt, dass man gar nicht mehr wusste, wo einem überhaupt die Nerven stehen, was vor allem daran lag, dass beinahe jedes Kapitel mit einem fiesen Cliffhanger endete. Leichter wurde es auch nicht gerade, wenn man bedenkt, wie sehr man die Charaktere mit ihren Macken und Makeln ins Herz schließt. Nicht abzustreiten ist aber, dass es absolut und unverbesserlich spannend war. Insgesamt habe ich auch das Setting des Küstenstädtchens Pirriwee in Australien sehr genossen! Es kam durch viele Szenen sehr gut zur Geltung und eignet sich daher auch als perfekter Sommerread am Strand. Ich bin durch dieses Buch absolut von den Fähigkeiten der Autorin überzeugt und habe das Gefühl mit ihrem Stil, Bücher zu schreiben, genau meine Art "Grusel- und Spannungsbücher" gefunden zu haben. Für alle, die sich auch eher gegen das Krimi-, Horror- und Thriller-Genre wehren, dürfte das hier der perfekte Ausgleich sein. Fazit: Stellt euch eine Mischung aus Pretty Little Liars, Desperate Housewives und dem Elternkreis eurer eigenen Schule vor, packt hundert-, nein, tausendfache Spannung drauf ... et voila - Tausend kleine Lügen!