Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Weniger reden und öfter mal in die Badewanne

Mein Leben als Leser

(1)
Eine Liebeserklärung ans Lesen
Nick Hornby schreibt übers Lesen – was kann seinen Lesern Besseres passieren? Bücher, die er gekauft hat, Bücher, die er gelesen hat, Bücher, die er in der Bahn liegen gelassen hat oder die unters Bett gerutscht sind – mit seinem unnachahmlichen Blick für die komischen Seiten des Lesens beweist Nick Hornby, dass man auch als Vater kleiner Kinder die Zeit finden kann, sich in ein Buch zu vertiefen. Man muss nur das Getöse aus dem Zimmer nebenan ignorieren können. Von Patti Smith über Muriel Spark, Dennis Lehane (halb), Michael Ondaatje, John Updike bis hin zu Charles Dickens u.v.a.m. reicht die Liste der gelesenen Bücher, von der Liste der bisher noch nicht gelesenen Bücher ganz zu schweigen. Hornby empfiehlt und macht dabei unbändige Lust aufs Lesen. Und beweist ganz nebenbei, dass ernst zu nehmende Literaturkritik auch unterhaltsam und lustig sein kann.
Rezension
»Mal ironisch, sehr oft witzig und immer gescheit [...].«
Portrait
Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete zunächst als Lehrer. Er ist Autor zahlreicher Bestseller: »High Fidelity«, verfilmt mit John Cusack und Iben Hjejle, »About a Boy«, verfilmt mit Hugh Grant, »A Long Way Down«, verfilmt mit Pierce Brosnan, »How to Be Good«, »Slam« und »Juliet, Naked«, sowie weiterer Bücher über Literatur und Musik. Nick Hornby lebt in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462309300
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1639 KB
Übersetzer Ingo Herzke
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Lesenswert!
von PMelittaM aus Köln am 07.08.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Autor Nick Hornby schrieb die in diesem Buch veröffentlichten Kolumnen in den Jahren 2010 und 2011 für die Zeitschrift „Believer“, er erzählt darin über die von ihm gelesenen Bücher, aber auch über sich und Gott und die Welt. Der Autor als Leser, das ist sehr sympathisch, vor allem, wenn... Der Autor Nick Hornby schrieb die in diesem Buch veröffentlichten Kolumnen in den Jahren 2010 und 2011 für die Zeitschrift „Believer“, er erzählt darin über die von ihm gelesenen Bücher, aber auch über sich und Gott und die Welt. Der Autor als Leser, das ist sehr sympathisch, vor allem, wenn er uns Bücherfans so unglaublich ähnlich ist, er kauft mehr Bücher als er lesen kann, er kann nicht garantieren, alle neu hinzugekommenen auch zu lesen, er lässt sich gerne verführen, neue Bücher zu kaufen, mit anderen Worten, sein SUB (Stapel ungelesener Bücher) ist möglicherweise genauso groß wie meiner. Und dann macht er dem Leser auch noch Lust auf viele der Bücher, die er in seiner Kolumne vorstellt. Wer Nick Hornby noch nicht als Autor kennt, wird zudem nach dem Lesen dieses Bändchens auch einen seiner Romane lesen wollen. Denn den Humor, den man hier durchgehend vorfindet, darf man sicher auch dort erwarten. Ich hatte zumindest beim Lesen (fast) durchgehend ein breites Grinsen im Gesicht. Absolute Leseempfehlung!