Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Blechtrommel

(12)
Oskar Matzerath ist ein Kind, dessen „geistige Entwicklung schon bei der Geburt abgeschlossen ist“. Mit drei Jahren beschließt er, nicht weiter zu wachsen. Der groteske Außenseiter betrachtet die Welt mit schonungslos-sarkastischem Blick „von unten“. Sein ständiger Begleiter ist eine Blechtrommel. Mit ihr ertrommelt er sich Distanz, fordert, schreckt auf. Wird sie ihm genommen, setzt er sich mit einem Schrei zur Wehr, der Glas zerspringen lässt. So absonderlich der zornige Zwerg ist, so frei ist er. Oskar ist ein unerbittlich scharfsinniger Beobachter des Danziger Kleinbürgertums im „Dritten Reich“. Er durchschaut alles, doch er greift nicht ein …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 784 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783869307176
Verlag Steidl
Dateigröße 2020 KB
Verkaufsrang 19.507
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein grandioses Buch, das einem für alle Zeit im Gedächtnis bleibt! Die Figur des Oskar Matzerath, der an seinem 3. Geburtstag beschließt, nicht mehr zu wachsen, ist unübertroffen! Ein grandioses Buch, das einem für alle Zeit im Gedächtnis bleibt! Die Figur des Oskar Matzerath, der an seinem 3. Geburtstag beschließt, nicht mehr zu wachsen, ist unübertroffen!

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die Vorlage. Die Vorlage.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Um wie viel ärmer wäre die deutsche Literatur ohne diesen epochalen Roman über eine Landschaft, die es so nicht mehr gibt. Günter Grass hat mit diesem Roman Weltniveau erreicht. Um wie viel ärmer wäre die deutsche Literatur ohne diesen epochalen Roman über eine Landschaft, die es so nicht mehr gibt. Günter Grass hat mit diesem Roman Weltniveau erreicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Ein Paukenschlag der Nachkriegsliteratur
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein überaus gelungenes Stück Literatur, das der Autor mit sehr viel sprachlicher Feinheit und Sinn für widersprüchliche Figuren geschaffen hat. Wenn man sich die Zeit dafür nehmen kann definitiv eine Empfehlung wert. Den Schelm Oscar begleitet man auch durch 800 Seiten gerne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Bekannter, umstrittener und umfangreicher Roman des verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, in dem deutsche Vergangenheit und eigene Erfahrungen des 2.Weltkriegs verarbeitet sind.

von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ungewöhnliche Geschichte über den jungen Oskar in den Wirren des Krieges in Danzig. Der Sprachstil ist oft keine leichte Kost.