Meine Filiale

Jule räumt auf / Lesemaus Bd.145

Mit Gratis Mitmach-Zeitschrift

Lesemaus Band 145

Anna Wagenhoff

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung


Aufräumen? Dazu hat Jule überhaupt keine Lust. Aber als es im Kinderzimmer gar keinen Platz mehr zum Spielen gibt, sieht Jule doch ein: Manchmal muss Aufräumen einfach sein. Und zum Glück kennt Mama einen tollen Trick, mit dem es sogar Spaß macht. Ordnung ist das halbe Leben. Aber Kinder spielen lieber in der anderen Hälfte! Warum Aufräumen trotzdem einfach sein muss, davon erzählt diese Geschichte. Ein fröhliches Bilderbuch für die ganze Familie.

Diese Geschichte könnt ihr euch in der kostenlosen App „Der kleine Vorleser“ auch vorlesen lassen!   



So geht’s: 


  • Öffnet den Appstore eures Gerätes und gebt im Suchfeld "Der kleine Vorleser" ein.

  • Installiert die App und öffnet sie.

  • Tippt auf euer Buch und scannt die Vorderseite des Buches mit der Kamera eures Gerätes ein. Nun startet der Vorlesespaß!  

Mit dieser App könnt ihr euch auch viele andere eurer Bücher vorlesen lassen. 

Viel Spaß beim Zuhören!

Anna Wagenhoff ist Grundschullehrerin und lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und einer Katze im Schwarzwald. In ihren Ferien geht sie gern auf Reisen und schreibt Geschichten für Kinder.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 24
Altersempfehlung 3 - 5
Erscheinungsdatum 02.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-08445-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19/13,4/1 cm
Gewicht 87 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 5. Auflage
Illustrator Sigrid Leberer
Verkaufsrang 22114

Weitere Bände von Lesemaus

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Empfehlenswertes Kinderbuch
von mabuerele am 29.09.2016

Jule hat in ihrem Zimmer einen Spielplatz für die Puppen eingerichtet. Dann schüttet sie noch die Kiste mit den Spielsteinen aus. Ihre Mutter allerdings ist von Jules Ordnung nicht begeistert. Sie fordert Jule auf, das Zimmer aufzuräumen. Letztendlich hilft ihr die Mutter dabei. Auf den beiden Mittelseiten wird dieser Aufräumvor... Jule hat in ihrem Zimmer einen Spielplatz für die Puppen eingerichtet. Dann schüttet sie noch die Kiste mit den Spielsteinen aus. Ihre Mutter allerdings ist von Jules Ordnung nicht begeistert. Sie fordert Jule auf, das Zimmer aufzuräumen. Letztendlich hilft ihr die Mutter dabei. Auf den beiden Mittelseiten wird dieser Aufräumvorgang bildhaft dargestellt, unterlegt mit kurzen Sätzen. Im zweiten Teil der Geschichte erhält Jule Besucht von Liv. Beide haben nun Platz zum Spielen. Kurze Sätze und schöne Bilder sorgen dafür, dass die Geschíchte für die Kinder verständlich und nachvollziehbar ist. In der Mitte befindet sich ein Mitmachheft. Das Cover mit den Blick in Jules Kinderzimmer wirkt ansprechend. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es ist realistisch und kommt ohne den erhobenen Zeigefinger aus.


  • Artikelbild-0