Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wasseramsel

Die Geschichte von Ulla und Winfried

Wasseramsel — das ist nicht nur der Name des seltenen Vogels, den Winfried und Ulla entdecken, der unter Wasser laufen kann und angeblich die Fischbrut aus dem Forellenteich frisst. Winfried nennt auch Ulla so, seit er sie zum ersten Mal sah, als sie im angestauten Waldbach badete. Zwischen beiden entsteht eine große Liebe, obwohl Winfried bisher nur Freude an schnellen Motorrädern fand und seine Mutter ihn noch zu jung für „Mädchengeschichten“ hält. Und dann hängt Ullas Bild auf der Ausstellung zum Heimatfest, es zeigt das schöne Tulbachtal im Landschaftsschutzgebiet, bevor dort Winfrieds Vater ein Haus baute und einen Forellenteich anlegte. Eines Tages ist Winfried fort, das Haus seiner Eltern verwaist, kein Zeichen, kein Brief gibt Ulla Nachricht.
LESEPROBE:
»Hallo«, sagt der Junge, und das Mädchen erschrickt. Der Pinsel bleibt zu lange auf dem eingefeuchteten Papier, und die grüne Farbe läuft dick aus.
»Das ist gemein«, sagt sie und möchte das Bild bedecken. Aber das ist nicht möglich. Er sieht ihr über die Schulter und auf das Blatt auf den Bohlen der Brücke.
»Gut«, sagt der Junge, »nur, es stimmt nicht! Warum lässt du das Haus weg und unseren Teich?«
Das Mädchen legt den Pinsel in den Wassernapf und steht auf. »Nun ist es verdorben!« Sie ärgert sich, dass sie nicht gemerkt hat, wie der Junge über die Brücke gekommen ist. Er sollte sie sehen, aber überraschen sollte er sie nicht. Die Laufschuhe an seinen nackten, glatten Beinen sind nass und haben Sohlen aus Gummi. Er muss weiter unten über den Bach gegangen sein.
»Ehrlich«, sagt er, »finde ich gut, dein Bild! Könnte ich nie! Warum machst du das?«
»Weil’s mir Spaß macht!«
»Komisch«, er blickt zum Haus hinüber, »gestern hat so ein Typ unsere Hütte und den Teich fotografiert. Heute malst du ein Bild hier. Und den Teich lässt du weg und das Haus auch. Verstehe ich nicht!«
»Ohne Haus ist es schöner!«
»Genau das hat der auch gesagt!«
»Und du?«, fragt Ulla.
»Was und du?« Der Junge kneift die Augen zusammen. Die Sonne steht hinter dem Mädchen. Ihre Haare sind kraus an der Stirn und auch über den Ohren. Sie schimmern rötlich und sind doch dunkel. Sie hat einen schönen Hals, denkt der Junge. Da pulsiert eine kleine Ader. Die Haut darüber ist goldbraun und zart.
»Du musst es ja schön finden«, sagt sie, »ist ja euer Haus!«
Er hebt die Schultern und zieht eine Falte über die Nasenwurzel. »Du hast Fragen! Nie darüber nachgedacht! Was soll das?«
Portrait
Wolf Spillner, geb. 1936 in Niedersachsen, siedelte 1955 in die DDR über, wo er als Journalist tätig war. Heute lebt er in Ludwigslust.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 343 (Printausgabe)
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 22.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956553523
Verlag EDITION digital
Dateigröße 444 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.