Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

oder: Der peinlichste Liebesbrief der Welt

(6)
Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie um Himmels willen kann sie mit ihm reden? Sie hat keinen blassen Schimmer, wie sie das anstellen soll, also beginnt sie den längsten und mit Sicherheit peinlichsten Liebesbrief der Welt zu schreiben. Er darf nur NIE, NIE, NIEMALS in Jans Hände fallen …
Portrait
Ulrike Leistenschneider, geb. 1981, ist in Bingen am Rhein aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach dem Abitur hat sie in Mainz Germanistik, Philosophie und ein kleines bisschen Katholische Theologie studiert. Über München und Stuttgart ist sie zurück ins Rhein-Main-Gebiet gekommen, wo sie in einem kleinen Dorf bei Mainz lebt. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 02.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31489-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/2,4 cm
Gewicht 248 g
Abbildungen mit 150 schwarzweissen Illustrationen
Illustrator Isabelle Göntgen
Verkaufsrang 37.612
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

von Ulrike Leistenschneider
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Ein Himmel voller Nashörner

Ein Himmel voller Nashörner

von Uli Leistenschneider
Buch (gebundene Ausgabe)
13,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nashörner zum Verlieben“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Lea ist zum ersten Mal verliebt! In Jan aus der Neunten! So viel möchte sie ihm erzählen! Von dem Stress mit ihren frisch getrennten Eltern. Von ihrem nervigen kleinen Bruder, den sie Troll nennt. Von ihrer besten Freundin Pinky, die eigentlich zu cool für Lea ist. Und und und! Doch jedes Mal wenn Lea sich Jan nähert wird sie zu Wackelpudding! Deshalb beschließt sie ihm einen Brief zu schreiben: den längsten/peinlichsten Liebesbrief der Welt!
Eine humorvolle Comic-Liebesgeschichte, die treffend Probleme und Problemchen von Teenagern beschreibt. Absolut empfehlenswert!
Lea ist zum ersten Mal verliebt! In Jan aus der Neunten! So viel möchte sie ihm erzählen! Von dem Stress mit ihren frisch getrennten Eltern. Von ihrem nervigen kleinen Bruder, den sie Troll nennt. Von ihrer besten Freundin Pinky, die eigentlich zu cool für Lea ist. Und und und! Doch jedes Mal wenn Lea sich Jan nähert wird sie zu Wackelpudding! Deshalb beschließt sie ihm einen Brief zu schreiben: den längsten/peinlichsten Liebesbrief der Welt!
Eine humorvolle Comic-Liebesgeschichte, die treffend Probleme und Problemchen von Teenagern beschreibt. Absolut empfehlenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Toller Roman für Teenie-Mädels rund um das Thema erste Liebe. Witzig und authentisch. Man sich leicht mit der Hauptfigur identifizieren. Toller Roman für Teenie-Mädels rund um das Thema erste Liebe. Witzig und authentisch. Man sich leicht mit der Hauptfigur identifizieren.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sehr witzige Liebesgeschichte. Sehr witzige Liebesgeschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Witziger (superlanger) Liebesbrief in Form von Tagebucheinträgen und Comic-Zeichnungen. Eine wunderbare, lustige Geschichte über Freundschaft und die erste Liebe! Witziger (superlanger) Liebesbrief in Form von Tagebucheinträgen und Comic-Zeichnungen. Eine wunderbare, lustige Geschichte über Freundschaft und die erste Liebe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

von Elaine Hammond am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine tolle Geschichte über Familie, Freundschaft und die erste Liebe mit Zeichnungen im Comic-Stil. Witzig, spritzig, turbulent.

Liebe ist...
von Kitty411 am 23.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Zum Buch: „Liebe ist ein Nashorn“ von Ulrike Leistenschneider ist ein Jugendbuch, das am 07.06.2013 im Kosmos Verlag erschienen ist. Das Buch bei Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Ulrike-Leistenschneider/Liebe-ist-ein-Nashorn-1038099276-t/ Klappentext: Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie soll man nur mit seiner ersten großen Liebe reden, wenn es sich... Zum Buch: „Liebe ist ein Nashorn“ von Ulrike Leistenschneider ist ein Jugendbuch, das am 07.06.2013 im Kosmos Verlag erschienen ist. Das Buch bei Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Ulrike-Leistenschneider/Liebe-ist-ein-Nashorn-1038099276-t/ Klappentext: Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie soll man nur mit seiner ersten großen Liebe reden, wenn es sich anfühlt, als hätte man statt zarter Schmetterlinge eine ganze Herde Nashörner im Bauch? Lea ist Schulzeitungs-Comiczeichnerin und so beginnt sie den längsten und definitiv peinlichsten Liebesbrief der Welt zu schreiben – und zu zeichnen. Er darf nur nie, nie, niemals in Jans Hände geraten... Die Story: Lea hat sich in eine Jungen verguckt und beginnt, Tagebuch zu schreiben über Begegnungen mit „ihm“, ihr Leben mit den Eltern, die sich getrennt haben, aber dennoch fast normal zusammenleben und Erlebnisse in der Schule. Sie schildert ihr alltägliches Leben genauso wie eine missverstandene Verabredung mit für sie unerwarteten Folgen, eine schiefgelaufene Party und Streit mit der Freundin, bis plötzlich das Tagebuch geklaut wird… wird Lea es zurückbekommen, bevor es in die falschen Hände gerät, und gibt es für Lea ein Happy End…? Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der Ich-Form aus Lea’s Sicht geschrieben und in Form eines Tagebuchs gehalten, dazu gibt es sehr viele schöne, bunte Illustrationen. Covergestaltung: Das Cover zeigt vor weißem Hintergrund die Zeichnung eines Mädchens, um dessen Kopf Herzchen schwirren und das einen langen Brief schreibt, rund herum sind Utensilien aus dem Leben eines jungen Mädchens abgebildet. Im oberen Bereich des Covers befindet sich in hellrot der Titel des Buches und darüber in einem Banner der Autorenname. Zum Autor: Ulrike "Uli" Leistenschneider ist in Bingen am Rhein aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach dem Abi hat sie in Mainz Germanistik, Philosophie und ein kleines bisschen Katholische Theologie studiert. Über München ist sie nach Stuttgart gekommen, wo sie noch immer lebt und arbeitet. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit. Meine Meinung: Dieses Jugendbuch ist absolut traumhaft. Der Text ist leicht und flüssig zu lesen und man kann sich sehr gut in die Hauptperson Lea hineinversetzen. Die Schilderungen ihres Tagesablaufs und ihrer Erlebnisse sind amüsant und unterhaltsam, und wer über das Jugendalter hinaus ist wird sich in der einen oder anderen Szene sicher wiedererkennen. Durch die vielen Geschehnisse und Wendungen wird es nicht langweilig und man fragt sich bis zuletzt, wie genau das Buch nun enden wird, auch wenn man sich zwischendurch schon manchmal den einen oder anderen Gedanken dazu gemacht hat. Ein tolles Buch, dass ich für junge und jugendliche Mädchen genauso empfehlen würde wie für junggebliebene Erwachsene. Ich vergebe 5 Sterne.