Wintergäste in Trouville / Kommissar Leblanc Bd.2

Der zweite Fall für Kommissar Leblanc

Kommissar Leblanc Band 2

Catherine Simon

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wintergäste in Trouville / Kommissar Leblanc Bd.2

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der zweite Fall für den commissaire und Lebemann aus Deauville-Trouville.

Kommissar Leblanc hasst Schnee. Und der fällt in der Woche vor Weihnachten in dicken Flocken vom normannischen Himmel. Doch bald ist keine Zeit mehr für melancholische Verstimmung: Im renommierten „Hôtel des Roches Noires“ wird eine Tote gefunden – die Pariser Journalistin Bernadette Latour, Lebensgefährtin des so betagten wie begüterten Monsieur Adler. War Bernadette auf das Geld des alten Herrn aus und daher den Erben ein Dorn im Auge? Oder ist sie einem brisanten Skandal auf die Spur gekommen? Bei seinen Ermittlungen stößt der Kommissar auf familiäre Abgründe, eine Schönheitsklinik in der Nähe von Trouville und einen dubiosen Unbekannten, den etwas mit Leblancs früherer Geliebten Marie verbindet.

"Catherine Simon erzählt wunderbar charmant. Ihre Beschreibungen von den Orten lassen träumen, die der Personen einen nicht mehr los. (...) Ein Wohlfühlkrimi!" Alex Dengler, denglers-buchkritik.de

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48222-1
Reihe Kommissar Leblanc ermittelt 2
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,9/2,2 cm
Gewicht 233 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 44493

Weitere Bände von Kommissar Leblanc

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein Mord im legendären Hotel des Roches Noires und ausgerechnet Marie, die ehemalige Lebensgefährtin von Kommissar Leblanc hat die Tote gefunden. Normandie Krimi zum Wohlfühlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
0
0

Ansprechend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rosenau am Sonntagberg am 09.11.2020

Ein Krimi, den man leicht lesen kann - vor dem Einschlafen - vielleicht zu genaue und oftmalige Besuche in Gasthöfen.

Interessantes Thema, interessante Geschichte, kein reißerischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 22.01.2018

Nachdem ich von Catherine Simons erstem Krimi "Kein Tag für Jakobsmuscheln" doch enttäuscht war, hoffte ich diesmal nicht enttäuscht zu werden und so war es auch. Dieser Krimi ist nicht reißerisch geschrieben, sondern elegant mit hohem Niveau und dennoch auch mit einem gewissen Maß an Spannung. Kommissar Legrand, seine Kollegin ... Nachdem ich von Catherine Simons erstem Krimi "Kein Tag für Jakobsmuscheln" doch enttäuscht war, hoffte ich diesmal nicht enttäuscht zu werden und so war es auch. Dieser Krimi ist nicht reißerisch geschrieben, sondern elegant mit hohem Niveau und dennoch auch mit einem gewissen Maß an Spannung. Kommissar Legrand, seine Kollegin Nadine und seine Freundin Marie samt ihrem Hund Arsène sind ein ausgesprochen sympathisches Quartett und ich werde mir auch die nächsten Folgen gönnen. Durchaus empfehlenswert.

Und danach eine GUTE NACHT
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinau am 26.03.2016

Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Kein Reisser, aber sehr gut und spannend geschrieben. Ich wollte einfach wissen wer der Mörder war. Freue mich schon auf weitere Bücher von Catherine Simon und Ihrem Kommissar Leblanc. Ob der Weihnachtsengel weiterhin eine Rolle spielen wird? Und verfällt der Kommissar dadurch der süss... Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Kein Reisser, aber sehr gut und spannend geschrieben. Ich wollte einfach wissen wer der Mörder war. Freue mich schon auf weitere Bücher von Catherine Simon und Ihrem Kommissar Leblanc. Ob der Weihnachtsengel weiterhin eine Rolle spielen wird? Und verfällt der Kommissar dadurch der süssen Verführung Schokolade?


  • Artikelbild-0