Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Born to Run

Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt.

(6)
Er war ein begeisterter Hobbyläufer, aber irgendetwas lief schief: Nach unzähligen Verletzungen, Kortisonspritzen und immer neuen Hightech-Sportschuhen stand Christopher McDougall kurz davor, die Diagnose der Mediziner ein für alle Mal hinzunehmen: »Sie sind einfach nicht zum Laufen gemacht.« Doch dann begab er sich auf eine abenteuerliche Reise zu den sagenumwobenen Tarahumara, den besten Läufern der Welt, um ihr Geheimnis zu lüften. Seine Erkenntnis: In Wahrheit sind wir alle zum Laufen geboren.

Portrait
McDougall, Christopher
Christopher McDougall, geboren 1962, studierte in Harvard, seine journalistische Laufbahn begann er als Auslandskorrespondent der Associated Press, für die er aus Ruanda und Angola berichtete. Er war als Redakteur für Men's Health tätig und schrieb u.a. für Esquire, The New York Times Magazine und Outside. Drei Mal war er für den National Magazine Award nominiert, sein erstes Buch Born to Run (Blessing 2010) wurde ein Welterfolg. McDougall wohnt in Pennsylvania.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 12.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60369-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/3,5 cm
Gewicht 507 g
Übersetzer Werner Roller
Verkaufsrang 12.604
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„back to the roots“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Journalist beleuchtet diverse Ansaätz und Philosophien rund um das Laufen. Dabei berichtet er auch über einen Stamm Ureinwohner, die bis zu 700km einfach Laufen ohne zu ermatten. Eine spannende Spurensuche! Für Läufer ein Muss. Ein Journalist beleuchtet diverse Ansaätz und Philosophien rund um das Laufen. Dabei berichtet er auch über einen Stamm Ureinwohner, die bis zu 700km einfach Laufen ohne zu ermatten. Eine spannende Spurensuche! Für Läufer ein Muss.

„Born to run“

Ellen Wende, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Der Hobbyläufer McDougall wollte sich nicht damit abfinden, dass er sich immer wieder Verletzungen zuzog – also begann er nach der perfekten Laufmethode zu suchen.
Er recherchierte über Marathon-, Ultralangstrecken-, Barfußläufer usw. und stieß dabei auf Erzählungen über „die besten Läufer der Welt“. Der Autor begab sich auf die Suche und fand einen alten Volksstamm, der in den bergigen Regionen Mexikos lebt und wenig Kontakt zu anderen Menschen hat. Die Tarahumara laufen extrem schwierige und steile Strecken über mehr als 100 km in selbstgefertigten Sandalen und kommen lächelnd und anscheinend mühelos ans Ziel. Höhepunkt der Berichterstattung McDougalls ist ein Wettlauf zwischen „normalen“ Läufern und einigen Tarahumara.
Ein informatives und unterhaltsames Buch – nicht nur für Läufer.
Der Hobbyläufer McDougall wollte sich nicht damit abfinden, dass er sich immer wieder Verletzungen zuzog – also begann er nach der perfekten Laufmethode zu suchen.
Er recherchierte über Marathon-, Ultralangstrecken-, Barfußläufer usw. und stieß dabei auf Erzählungen über „die besten Läufer der Welt“. Der Autor begab sich auf die Suche und fand einen alten Volksstamm, der in den bergigen Regionen Mexikos lebt und wenig Kontakt zu anderen Menschen hat. Die Tarahumara laufen extrem schwierige und steile Strecken über mehr als 100 km in selbstgefertigten Sandalen und kommen lächelnd und anscheinend mühelos ans Ziel. Höhepunkt der Berichterstattung McDougalls ist ein Wettlauf zwischen „normalen“ Läufern und einigen Tarahumara.
Ein informatives und unterhaltsames Buch – nicht nur für Läufer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

Ein sehr inspirierendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Norderstedt am 20.12.2016

Ich habe im Sommer angefangen zu laufen und habe dann nach ein bisschen Lektüre geschaut. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch gefunden und gelesen habe. Es hat mich sehr inspiriert und ich habe nun einen neuen Blick aufs Laufen bekommen. Es ist sehr spannend geschrieben und... Ich habe im Sommer angefangen zu laufen und habe dann nach ein bisschen Lektüre geschaut. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch gefunden und gelesen habe. Es hat mich sehr inspiriert und ich habe nun einen neuen Blick aufs Laufen bekommen. Es ist sehr spannend geschrieben und geht über das Laufweisheiten hinaus. Eine echte Buchempfehlung für alle Läufer und die Leute, die gerade anfangen.

Zurück zur Natur
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Die in den Barancas lebenden Tarahumara-Indianer leben in Einklang mit der Natur und sind nur mit Ledersandalen, Wasser und Pinole in der Lage einen 80 - 100 km Lauf zu überstehen. Nichts da mit Hightech-Laufschuhen und Bekleidung. Statt dessen wird über die Evolution und über Ethnologie geschrieben. Dieses Buch... Die in den Barancas lebenden Tarahumara-Indianer leben in Einklang mit der Natur und sind nur mit Ledersandalen, Wasser und Pinole in der Lage einen 80 - 100 km Lauf zu überstehen. Nichts da mit Hightech-Laufschuhen und Bekleidung. Statt dessen wird über die Evolution und über Ethnologie geschrieben. Dieses Buch animiert einen zum selber probieren und sich ein paar grundsätzliche Gedanken über unser Leben und das, was wir daraus machen anzustellen. Ein tolles Buch über eine in Vergessenheit geratene Welt.

Ein Muss für alle Läufer
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Dieses Buch zeigt, worauf es beim Laufen ankommt, nicht auf Technik, Pulsuhren, Laktat-Tests, Kohlehydrate, Energieriegel und sonstige Angebote aus den Regalen der Marathon-Messen. In diesem Buch wird Laufen pur beschrieben, ohne Kompression, dafür mit einfachsten selbstgemachten Riemensandalen oder barfuss, ohne Essen und Trinken, dafür aber lang. Und dabei auch... Dieses Buch zeigt, worauf es beim Laufen ankommt, nicht auf Technik, Pulsuhren, Laktat-Tests, Kohlehydrate, Energieriegel und sonstige Angebote aus den Regalen der Marathon-Messen. In diesem Buch wird Laufen pur beschrieben, ohne Kompression, dafür mit einfachsten selbstgemachten Riemensandalen oder barfuss, ohne Essen und Trinken, dafür aber lang. Und dabei auch noch unverletzt. Man erfährt, wo die ganzen Knieverletzungen und Fersensporne herkommen, nämlich von unserer wohlgedämpften Laufschuhkultur. Hier wird der Weg zum natural running aufgezeigt. Sehr empfehlenswert.