Warenkorb
 

Jane Austen bleibt zum Frühstück

Roman. Originalausgabe


Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Rezension
"Ein humorvoller Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft." Frau von Heute
Portrait
Inusa, Manuela
Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie«! Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet und verzaubern ihre Leser. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest sie am liebsten Thriller und reist gerne, vorzugsweise nach England und in die USA. Sie hat eine Vorliebe für englische Popmusik, Crime-Serien, Duftkerzen und Tee.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0179-3
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,2 cm
Gewicht 316 g
Verkaufsrang 29.415
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Wer möchte Jane Austen nicht gern kennen lernen? Buchhändlerin Penny hat das Glück und muss Jane zeigen was in der Gegenwart passiert.
Lustiger leichter Frauenroman.
Wer möchte Jane Austen nicht gern kennen lernen? Buchhändlerin Penny hat das Glück und muss Jane zeigen was in der Gegenwart passiert.
Lustiger leichter Frauenroman.

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Dieser Roman ist was für´s Herz und auch etwas zum schmunzeln. Der Autorin ist es wieder gelungen ein spitzen Buch auf den Markt zu bringen und es folgen noch viele Weitere ... Dieser Roman ist was für´s Herz und auch etwas zum schmunzeln. Der Autorin ist es wieder gelungen ein spitzen Buch auf den Markt zu bringen und es folgen noch viele Weitere ...

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Auf mysteriöse Weise landet Jane Austen in der Gegenwart und muss feststellen, dass sich doch so einiges in knapp 200 Jahren verändert hat. Witzig, charmant und unterhaltsam! Auf mysteriöse Weise landet Jane Austen in der Gegenwart und muss feststellen, dass sich doch so einiges in knapp 200 Jahren verändert hat. Witzig, charmant und unterhaltsam!

Silke Ferber, Thalia-Buchhandlung Berlin

Liebenswerte Charaktere in einer witzigen und romantischen Story. Nette Sommerunterhaltung zum Abtauchen. Liebenswerte Charaktere in einer witzigen und romantischen Story. Nette Sommerunterhaltung zum Abtauchen.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Tolle Stimmung... Tolle Stimmung...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
6
0
0
0

Jane Austen reist in die Zukunft und hilft der Liebe auf die Sprünge
von Tanja W. am 22.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in ihrem Bett vorfinden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während... Klappentext: Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in ihrem Bett vorfinden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass auch Jane ausgerechnet im 21. Jahrhundert ihrem Mr. Darcy begegnen würde? Meine Meinung: Penny ist immer noch unglücklich über die Trennung von ihrem Freund. Sie liebt Bücher über alles und Jane Austen ist ihre Lieblingsschriftstellerin. Vor dem Einschlafen wünscht Penny sich Jane an ihre Seite, damit sie ihr in Liebesdingen auf die Sprünge hilft. Jane liegt unglücklich im Bett neben ihrer Schwester. Sie hat ihren Mr. Darcy verloren bzw. darf ihre Liebe nicht sein, sie ist nicht standesgemäß für seine Familie. Sie fragt sich vor dem Einschlafen, ob sie sich je wieder verlieben kann. Dann passiert das Unglaubliche und Jane Austen erwacht neben Penny. Nach dem ersten Schreck weiht Penny Jane nach und nach in die Neuerungen der Neuzeit ein. Es entstehen lustige Situationen, hat Jane doch noch nie ein Auto, Flugzeug, Computer usw gesehen, auch ist die Sprache von Jane ja eine völlig andere als heutzutage. Jane verbrüdert sich mit Penny's Bruder und dessen Freund und gemeinsam schmieden sie einen Plan... Ob Penny ihre Liebe zurück bekommt und kann Jane sich nochmal verlieben? Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich liebe die Bücher von Manuela Inusa, der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen und sowohl Penny als auch Jane sind mir sehr sympathisch. Eine sehr liebevolle und humorvolle Zeitreise.

Für Jane Austen Fans auf jeden Fall lesenswert.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2018

Eigentlich bin ich kein Fan davon, wenn man eine berühmte Autorin oder einen berühmten Autor nimmt und ihn zu sich in das Manuskript hohlt - ihn/sie zu einer Romanfigur macht. Aber Manuela Inusa hat es irgendwie geschafft aus "Jane Austen bleibt zum Frühstück" einen liebenswerten und kurzweiligen Roman zu machen,... Eigentlich bin ich kein Fan davon, wenn man eine berühmte Autorin oder einen berühmten Autor nimmt und ihn zu sich in das Manuskript hohlt - ihn/sie zu einer Romanfigur macht. Aber Manuela Inusa hat es irgendwie geschafft aus "Jane Austen bleibt zum Frühstück" einen liebenswerten und kurzweiligen Roman zu machen, der Jane Austen ehrt und mit ein bisschen Fantasie spielt. Jane Austen wird ganz plötzlich in das Bath der Neuzeit geschickt - und zwar um einer Frau unter die Arme zu greifen, die nur Pech in der Liebe hat - na ob das gut geht? Dieses Buch ist sicher nichts für JEDEN Jane Austen Fan - aber obwohl ich solche Bücher normalerweise nicht gerne lese, hat dieses Buch es doch geschafft mich zu unterhalten und mich lächeln zu lassen. Keine hohe Literatur - aber muss das immer sein? Kurzweilig, nett und ein Gute-Laune-Bringer.

Erfrischende Zeitreise
von Bücher in meiner Hand am 28.09.2017

Diesen witzigen Roman von Manuela Inusa habe ich bereits zum zweiten Mal gelesen. Und erneut habe ich es nicht bereut. Die Eltern von Penny Lane sind totale Beatles-Fans. Auch die Namen ihrer Geschwister sind von der Musikgruppe inspiriert. Ihr Bruder George kam dabei noch gut weg! Penny arbeitet in... Diesen witzigen Roman von Manuela Inusa habe ich bereits zum zweiten Mal gelesen. Und erneut habe ich es nicht bereut. Die Eltern von Penny Lane sind totale Beatles-Fans. Auch die Namen ihrer Geschwister sind von der Musikgruppe inspiriert. Ihr Bruder George kam dabei noch gut weg! Penny arbeitet in der BATHub full of Books, einer altmodischen Buchhandlung in Bath, der Stadt, in der sie aufgewachsen ist und noch immer wohnt. Penny liebt Happy Ends, sie wohnt in einem Haus in dem schon Jane Austen gelebt haben soll. Manchmal stellt sie sich vor, dass Jane dasselbe Zimmer wie sie im 2. Stock der jetzigen WG bewohnte. Eines Morgens wacht Penny auf und Jane Austen persönlich liegt neben ihr im Bett. Beide sind überrascht, doch schnell finden sie den Draht zueinander und Penny versucht alles, um Jane die heutige Zeit näher zu bringen. Keine der beiden weiss, wieviel Zeit Jane in der Gegenwart verbringt. Die Wohngemeinschaft (bestehend aus dem Frauenheld Ruppert, dem schwulen Daniel und den Zwillingen Brenda und Beverly und Pennys bester Freundin Leila) reagiert erstaunt, aber wohlwollend auf Pennys altmodischen Gast, der ihnen als Cousine vom Land vorgestellt wird. Penny ist bemüht, dass Jane nicht alles über sich herausfindet, erzählt nur, dass sie eine erfolgreiche Autorin wird. Penny kommt durch Janes Besuch auf andere Gedanken, denn sie trennte sich kürzlich von ihrem Freund Trevor. Sie dachte er wäre ihre Liebe des Lebens, doch sein enges Verhältnis zur Mutter nervte Penny. Dass er den Valentinstag lieber mit seiner Mutter verbrachte, brachte das Fass zum überlaufen und führte zur Trennung. Auch Trevor leidet darunter, hütet aber ein Familiengeheimnis. Der Autorin ist es gelungen, die beiden Zeitepochen und Erzählstränge perfekt aufeinander abzustimmen und die jeweiligen Besonderheiten heraus zu kristallisieren. Der Roman war amüsant zu lesen, besonders wenn man mit der von Tag zu Tag mutigeren Jane durch Bath streift. Erzählt wird aus abwechselnden Perspektiven: von Jane, die sich 200 Jahre später in einer ihr völlig fremden Welt wiederfindet und von Penny, die neben ihrer Lieblingsautorin erwacht. Es sind sympathische Charaktere, der Sprachwechsel ist sehr reizvoll, ausser die teilweise zu jugendliche Sprache, die gut auf einige der sich oft wiederholenden Kraftausdrücke verzichten hätte können. Fazit: Manuela Inusa hatte eine geniale Idee und setzte diese erfrischende Zeitreise gelungen um. Lesenswert! 5 Punkte.