Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bittere Wunden / Will Trent - Georgia Bd. 6

Thriller

Will Trent - Georgia 6

(26)

Das Geheimnis um Will Trents Vergangenheit wird endlich gelüftet

Als eine Studentin spurlos verschwindet und Will Trent den Fall übernehmen will, wird ihm dieser mit unerwarteter Heftigkeit entzogen. Amanda Wagner, seine undurchschaubare Vorgesetzte, will ihn mit aller Macht davon abhalten, nach der Vermissten zu fahnden. Aber warum? Erst als sich die beiden in einem verlassenen Waisenheim gegenüberstehen, entspinnt sich eine Geschichte, die nicht nur das lang gehütete Geheimnis um Will Trents Vergangenheit endlich aufdeckt, sondern auch ein grausames Netz aus Verrat, Korruption und bitterem Hass entlarvt.

Portrait
Slaughter, Karin
Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.

Berr, Klaus
Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0228-8
Reihe Georgia-Serie 4
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,8/11,9/5,5 cm
Gewicht 462 g
Originaltitel Criminal
Übersetzer Klaus Berr
Verkaufsrang 10.615
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Will Trent - Georgia mehr

  • Band 1

    17450033
    Verstummt / Will Trent - Georgia Bd. 1
    von Karin Slaughter
    (35)
    Buch
    10,99
  • Band 2

    28852679
    Entsetzen / Will Trent - Georgia Bd. 2
    von Karin Slaughter
    (15)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    33790382
    Tote Augen / Will Trent - Georgia Bd. 3
    von Karin Slaughter
    (54)
    Buch
    10,99
  • Band 4

    37822172
    Letzte Worte / Will Trent - Georgia Bd. 4
    von Karin Slaughter
    (15)
    Buch
    9,99
  • Band 5

    39180926
    Harter Schnitt / Will Trent - Georgia Bd. 5
    von Karin Slaughter
    (25)
    Buch
    10,99
  • Band 6

    42435914
    Bittere Wunden / Will Trent - Georgia Bd. 6
    von Karin Slaughter
    (26)
    Buch
    10,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    47093049
    Schwarze Wut / Will Trent - Georgia Bd. 7
    von Karin Slaughter
    (17)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mir fehlen die Superlative! Ich bin so froh, dass Slaughter sich für den radikalen Cut bei der Grant County Reihe entschieden hat und den Mut hatte auf Will Trent zu setzen. Toll! Mir fehlen die Superlative! Ich bin so froh, dass Slaughter sich für den radikalen Cut bei der Grant County Reihe entschieden hat und den Mut hatte auf Will Trent zu setzen. Toll!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Gekonnt und wie immer gut geschrieben schlägt Slaughter einen großen Bogen und verknüpft die Taten eines Serienkillers aus der Vergangenheit mit einem aktuellen Fall. Fesselnd! Gekonnt und wie immer gut geschrieben schlägt Slaughter einen großen Bogen und verknüpft die Taten eines Serienkillers aus der Vergangenheit mit einem aktuellen Fall. Fesselnd!

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Superspannend!!! Endlich erfährt man etwas über Will Trent's Eltern und seine eigene Vergangenheit!!! Superspannend!!! Endlich erfährt man etwas über Will Trent's Eltern und seine eigene Vergangenheit!!!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Dieser Thriller geht sehr weit in die Vergangenheit von Will Trent und seiner Vorgesetzten Amanda Wagner. Unglaublich großartig geschrieben und richtig spannend! Dieser Thriller geht sehr weit in die Vergangenheit von Will Trent und seiner Vorgesetzten Amanda Wagner. Unglaublich großartig geschrieben und richtig spannend!

„Will Trent ermittelt wieder“

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Die Serie um Will Trent und Sara Linton geht weiter! Diesmal mit Sprüngen in die Vergangenheit. Wir lernen die junge Amada Wagner kennen und erhalten einen interessanten Einblick in die 70er und die Probleme zwischen schwarz und weiß, Frau und Mann im Berufsbild der Polizisten.
Die Serie um Will Trent und Sara Linton geht weiter! Diesmal mit Sprüngen in die Vergangenheit. Wir lernen die junge Amada Wagner kennen und erhalten einen interessanten Einblick in die 70er und die Probleme zwischen schwarz und weiß, Frau und Mann im Berufsbild der Polizisten.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Durch die Aufdeckung des aktuellen Mordfalles stößt Trent auf die Geheimnisse seiner traurigen Kindheit. Spannend bis zur letzten Seite. Durch die Aufdeckung des aktuellen Mordfalles stößt Trent auf die Geheimnisse seiner traurigen Kindheit. Spannend bis zur letzten Seite.

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Superspannender Thriller, der teilweise 1975 spielt, als Frauen im Polizeidienst noch belächelt und sexuell belästigt wurden. Gleichzeitig lernt man Will Trents Eltern kennen. Superspannender Thriller, der teilweise 1975 spielt, als Frauen im Polizeidienst noch belächelt und sexuell belästigt wurden. Gleichzeitig lernt man Will Trents Eltern kennen.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie immer spannend und doppelbödig Wie immer spannend und doppelbödig

„Wer hat den Sack umgestoßen?“

Florian Kuhrt, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

In China ist ein Sack Reis umgestoßen worden. Eines der Reiskörner, nennen wir es Amanda, versucht den Übeltäter zu ermitteln. Dabei befragt sie viele andere Reiskörner. Der Name Amanda wird sehr oft genannt. Es gibt sehr viele andere Reiskörner mit denen Amanda spricht. Überhaupt wird eigentlich fast nur gesprochen. In kurzen, leichten Sätzen. Lange, sehr lange Dialoge in kurzen Sätzen. "Einmal Hamburger mit Pommes". "Und was nimmst Du?" Tja, welche Informationen könnten für den Fortgang einer Geschichte wichtig sein?
Daß die Sprecherin genau drei verschiedene Stimmlagen einsetzt, um gefühlte 100 verschiedene Personen und deren Gefühlslagen in diesem dialoggeprägten Text darzustellen, macht es dem Hörer nicht gerade leichter.
Nach 5 min driften die Gedanken zum ersten Mal weg, und dann immer wieder. Man verliert den Faden in dieser monotonen Aneinanderreihung von verschwurbelten Dialogen und es ist auch kein Qualitätsmerkmal, wenn der Name "Amanda" ca. 2000 Mal Erwähnung findet. Warum auch immer.
Es gibt Krimis und es gibt Krimis...
In China ist ein Sack Reis umgestoßen worden. Eines der Reiskörner, nennen wir es Amanda, versucht den Übeltäter zu ermitteln. Dabei befragt sie viele andere Reiskörner. Der Name Amanda wird sehr oft genannt. Es gibt sehr viele andere Reiskörner mit denen Amanda spricht. Überhaupt wird eigentlich fast nur gesprochen. In kurzen, leichten Sätzen. Lange, sehr lange Dialoge in kurzen Sätzen. "Einmal Hamburger mit Pommes". "Und was nimmst Du?" Tja, welche Informationen könnten für den Fortgang einer Geschichte wichtig sein?
Daß die Sprecherin genau drei verschiedene Stimmlagen einsetzt, um gefühlte 100 verschiedene Personen und deren Gefühlslagen in diesem dialoggeprägten Text darzustellen, macht es dem Hörer nicht gerade leichter.
Nach 5 min driften die Gedanken zum ersten Mal weg, und dann immer wieder. Man verliert den Faden in dieser monotonen Aneinanderreihung von verschwurbelten Dialogen und es ist auch kein Qualitätsmerkmal, wenn der Name "Amanda" ca. 2000 Mal Erwähnung findet. Warum auch immer.
Es gibt Krimis und es gibt Krimis...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
19
5
1
0
1

Immer wieder gern
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 14.08.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich mag die Schriftstellerin und ihre Romane, Lieferung klappt reibungslos, bin sehr zufrieden mit thalia, bestelle mit Sicherheit wieder hier

Top Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 04.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie alle Karin Slaughter-Bücher, die ich bisher gelesen habe, war auch dieses spitzenmäßig! Allerdings musste ich das Buch 2x lesen, um alle Zusammenhänge zu verstehen, weil die Geschichte sprunghaft aufgebaut ist und sich in mehrere Handlungsstränge in der Vergangenheit und Gegenwart aufteilt. Nichtsdestotrotz sehr flüssig zu lesen und... Wie alle Karin Slaughter-Bücher, die ich bisher gelesen habe, war auch dieses spitzenmäßig! Allerdings musste ich das Buch 2x lesen, um alle Zusammenhänge zu verstehen, weil die Geschichte sprunghaft aufgebaut ist und sich in mehrere Handlungsstränge in der Vergangenheit und Gegenwart aufteilt. Nichtsdestotrotz sehr flüssig zu lesen und superspannend. Die Details über die Vergangenheit der Protagonisten sind natürlich auch sehr interessant, wenn man die Will Trent-Bücher schon kennt. Aber auch gut ohne Vorkenntnisse als abgeschlossener Roman zu lesen.

Für mich eine der stärksten, emotionalsten und persönlichsten Bücher der Reihe
von Susi Aly am 20.05.2016

Lange habe ich die Georgia-Reihe rund um Will Trent vernachlässigt, aber nun musste ich einfach mal wieder weitermachen. Entgegen aller Erwartungen kam ich sehr gut in das Geschehen rein. Wobei ich jetzt schon sagen muss, daß es eins der stärksten und ergreifensten Bücher von Karin Slaughter ist. Denn hierbei geht es nicht... Lange habe ich die Georgia-Reihe rund um Will Trent vernachlässigt, aber nun musste ich einfach mal wieder weitermachen. Entgegen aller Erwartungen kam ich sehr gut in das Geschehen rein. Wobei ich jetzt schon sagen muss, daß es eins der stärksten und ergreifensten Bücher von Karin Slaughter ist. Denn hierbei geht es nicht nur um Sadismus, Diskriminierung und Mordfälle. Das ganze geht viel tiefer, es geht um Vergangenheit und Gegenwart. Es geht um Will Trent, man erfährt viel von ihm, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Zu ihm hatte ich immer ein eher zwiespältiges Verhältnis. Es rankte sich immer ein Geheimnis um ihn, daß ihn undurchschaubar machte. Jetzt endlich ist es soweit und man dringt weiter vor. Aber auch über Amanda erfährt ma einiges. Ich muss ehrlich gestehen, sie hat mir wirklich Respekt abgezollt, mit ihrer Stärke und ihrem Mut. Das muss sie auch, denn damals 1975 hatten die Frauen es nicht einfach sich zu behaupten, schon gar nicht bei der Polizei. Sie wurden abwertend behandelt und einfach nicht für voll genommen. Ehrlich, daß hat mich unglaublich wütend gemacht. Diese Art wie man mit Menschen umgeht ist einfach unwürdig und völlig inakzeptabel. Der Fall um den es sich dreht, nahm in gewisser Weise, seine Anfänge im Jahre 1975. Das Schicksal einer jungen Frau, daß hier geschildert wurde, hat mich wirklich tief berührt. Es hat geschmerz, mich wütend gemacht und einfach nicht losgelassen. Diese Frau ging mir unglaublich ans Herz, daß es mir immer wieder den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Ihr Weg war steinig, ihre Qualen und ihr Leid, aber auch ihre Hoffnungslosigkeit konnte ich mit jeder Faser meines Herzens spüren. Sie ware lebendig, zum greifen nah und absolut authentisch. Die Szenen mit ihr, haben mir am besten gefallen. Gerade weil sie so grausam und emotional waren. Ich bin dabei schier an meine eigenen Grenzen gekommen. Größtenteils dreht sich das Buch um 1975. Man erfährt viel aus der damaligen Zeit, wie es zuging und allgemein wie es lief. Dieses Buch empfinde ich vor allem deswegen als so stark, weil es sehr persönlich und tiefgründig ist. Lange weiß man nicht, worauf alles hinauszielt. Man fragt sich immer, warum das ganze geschieht und worauf es hinausläuft. Ich habe immer wieder gerätselt und gerätselt und kam auf keinen Nenner. Bis es plötzlich peng gemacht hat und mir das Ganze Ausmaß klar wurde. Ich war einfach nur schockiert, entsetzt und emotional völlig am Ende. Die Abgründigkeit die dabei zutage kommt, wird wirklich sehr gut aufgezeigt. Dabei muss ich auch sagen, ist die Geschichte sehr komplex gehalten. Sie ist wirklich sehr gut durchstrukrturiert und zeigt Dinge auf, die wirklich kaum zu glauben und zu ertragen sind. Dabei schafft es die Autorin Wendungen einzubauen, die es wirklich in sich haben. Mir als Fan der Reihe, hat es wieder extrem gut gefallen. Vor allem war es eine Reise in die Vergangenheit die alles in einem neuen Licht erscheinen lässt. Absolut spannend, ich konnte es keine Sekunde aus den Händen legen. Wobei ich auch sagen muss, daß mir die Vergangenheit wesentlich mehr gefallen hat, als der eigentlich Fall. Und da liegt auch der eigentliche Fokus. denn ich kann nicht umhin zu sagen, das 1975 intensiver behandelt wurde, als die heutige Zeit. Dennoch tappte ich, was den Täter anging, die ganze Zeit im dunkeln. Einziger manko für mich, Sara wirkte mir etwas zu perfekt, da hoffe ich das es im nächsten Band besser wird. Nun bin ich sehr gespannt , wie es im nächsten Band weitergeht. Hierbei erfahren wier verschiedene Perspektiven, zum größten Teil die der Ernmittler und der Opfer. Das gibt ihnen sehr viel raum Und Tiefe. Auch die Nebencharaktere haben mir wunderbar gefallen. Sie wirken authentisch und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Anhand der lebendigen Beschreibungen entsteht ein Kopfkino, daß das ganze noch tiefgreifender und emotionaler macht. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Beim Geschehen wird immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt, man kann dies jedoch immer sehr gut anhand der Überschirften auseinanderhalten. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, intensiv, aber auch fließend, bildgewaltig und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Meine meisten Gedanken zum 4.Band der Georgia-Reihe waren "Was zum Teufel...". Ich glaub das drückt es recht gut aus. Es ist ein Achterbahn der Gefühle, es reißt mit, ringt zu Boden und erschüttert und entsetzt einfach zutiefst. Es ist eine Reise in die Vergangenheit, verknüpft mit der Gegenwart, dabei aber sehr tiefgründig gehalten. Für mich eine der stärksten, emotionalsten und persönlichsten Bücher der Reihe. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.