• Das Küstengrab
  • Das Küstengrab
  • Das Küstengrab

Das Küstengrab

Kriminalroman

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(29)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

  • Das Küstengrab

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Hörbuch-Download

6,95 €

Inhalt und Details


Eine abgelegene Insel. Eine verhängnisvolle Vergangenheit, die sie einholt. Eine verschworene Gemeinschaft.

Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrte Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endete in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kam Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wurde schwer verletzt und leidet seither an Amnesie. Vier Monate nach dem Unfall reist Lea erneut nach Poel. Sie will herausfinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an nichts erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht …

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    432

  • Erscheinungsdatum

    21.12.2015

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7341-0218-9

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    432

  • Erscheinungsdatum

    21.12.2015

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7341-0218-9

  • Verlag Blanvalet
  • Maße (L/B/H)

    18,8/11,8/3,2 cm

  • Gewicht

    353 g

  • Auflage

    2. Auflage

  • Verkaufsrang

    14846

Buchhändler-Empfehlungen

Unvergesslich gut

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Diese Art Bücher ist man von deutschen Autoren fast nicht gewohnt - verzwickt und doch gradlinig erzählt, facettenreiche und doch punktgenau ausgearbeitete Charaktere und tiefgängige ganz und gar unblutige Spannung. Der Schreibstil ist sehr einnehmend und trotz der zeitlichen Sprünge und den wechselnden Erzählern bleibt man mühelos dabei. Ich möchte nicht behaupten, dass die Auflösung völlig unvorhersehbar gewesen wäre, aber das sie die allermeisten Leser doch ziemlich überraschen wird. Mit etwas Übung sind fast alle Bücher dieser Art leicht zu entwirren, wirklich Neues liest man eben selten. Aber das soll mein persönliches Leseerlebnis und meine daraus resultierende Empfehlung nicht schmälern. Das Buch ist eine Wucht und ein großes und selten gutes Vergnügen von der deutschen Ostseeküste.

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Sehr spannender, toll geschriebener Krimi ohne brutale Szenen. Die Geschichte von Lea und ihrer Schwester Sabrina spielt in zwei verschiedenen Zeitebenen auf der Insel Poel. Ein tolles Buch mit unerwarteter Wendung. Genauso spannend wie "Das Nebelhaus"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
18
8
1
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach seinem Sensationserfolg Das Nebelhaus, das mich schon begeisterte, legt Eric Berg jetzt nach. In Das Küstengrab kehrt Lea nach 23 Jahren in ihr Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Der Besuch endet mit einem schrecklichen Unfall, bei dem ihre Schwester stirbt und sie schwer verletzt mit einer Amnesie überlebt. Vier Monate ... Nach seinem Sensationserfolg Das Nebelhaus, das mich schon begeisterte, legt Eric Berg jetzt nach. In Das Küstengrab kehrt Lea nach 23 Jahren in ihr Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Der Besuch endet mit einem schrecklichen Unfall, bei dem ihre Schwester stirbt und sie schwer verletzt mit einer Amnesie überlebt. Vier Monate danach kehrt sie zurück, um herauszufinden, was an den beiden Tagen vor dem Unfall passiert ist. Dabei ist sie auf die Hilfe ihrer Jugendfreunde angewiesen, doch deren Aussagen widersprechen sich. Es scheint ein Geheimnis zu geben, das weit in ihrer aller Jugendtage reicht. Ein spannender Thriller, der parallel die Ereignisse von vor vier Monaten und im Jetzt erzählt.

Nicht wirklich interessant und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bottrop am 30.04.2021

Hatte mir von dem Buch ehrlich gesagt mehr erhofft. Die Geschichte ist nicht wirklich spannend und zieht sich sehr hin. Schon früh ist das Ende absehbar. Sehr langatmig, ohne besondere Höhepunkte... insgesamt sehr enttäuschend

Gut geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 26.09.2020

Ich fand dieses Buch ziemlich gut. Kannte Eric Berg vorher nicht. Ein Buch, das man gespannt immer weiter liest, bis zum überraschenden Ende. Kann ich empfehlen.


Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2