Warenkorb
 

McLain, P: Lady Africa/6 CDs

Gekürzte Lesung

(21)
Stranger than Fiction: Das Leben der britischen Flugpionierin Beryl Markham

Aufgewachsen als Tochter eines Lords im afrikanischen Busch, interessiert sich die junge Beryl nicht für Seidenkleider und Etikette. Dafür ist sie stark und mutig wie ein Kipsigis-Junge und hat von ihrem Vater alles über Rassepferde gelernt. Doch im britischen Protektorat – dem späteren Kenia – der vorigen Jahrhundertwende ist kein Platz für solch ein ungezähmtes Mädchen. Bis sie in Karen Blixen eine Seelenverwandte findet – und in deren Geliebtem. dem Flieger und Großwildjäger Denys Finch Hatton, das Abenteuer ihres Lebens.

So stark und selbstbewusst wie Beryl Markham auftritt, so herausragend liest Anna Thalbach.

(6 CDs, Laufzeit: 7h 40)

Portrait
Paula McLain studierte an der University of Michigan Kreatives Schreiben und lebte in den Künstlerkolonien Yaddo und MacDowell. Sie veröffentlichte bislang zwei Gedichtsammlungen, ein autobiografisches Werk, Like Family, den Roman A Ticket to Ride und den internationalen (in 35 Sprachen übersetzten) Bestseller Madame Hemingway (The Paris Wife). Paula McLain lebt mit ihrer Familie in Cleveland.

Anna Thalbach, geboren 1973, lebt und arbeitet in Berlin. 2008 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als „Beste Interpretin” und gehört zu den gefragtesten Hörbuchsprecherinnen Deutschlands. Für Random House Audio liest sie u. a. die Romane von Rebecca Martin und Katherine Webb.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Anna Thalbach
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783837132458
Genre Belletristik
Verlag Random House Audio
Originaltitel Circling the sun (Ballantine)
Spieldauer 460 Minuten
Übersetzer Yasemin Dinçer
Hörbuch (CD)
24,99
bisher 27,99

Sie sparen: 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Unbekannte Lieferzeit
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ich muss es verraten. Aber Denys Finch Hatton (Jenseits von Afrika) hatte nicht nur ein Auge auf Karen geworfen. In diesem Buch gibt es das ein oder andere pikante Detail u.v.m Ich muss es verraten. Aber Denys Finch Hatton (Jenseits von Afrika) hatte nicht nur ein Auge auf Karen geworfen. In diesem Buch gibt es das ein oder andere pikante Detail u.v.m

Christel Cader, Thalia-Buchhandlung bonn

Die berührende Geschichte der großen Abenteuerin Beryl Markham. Meisterhaft und atemraubend erzählt von Paula McLain . Ein Großes Afrika-Epos und ein wunderbarer Schmöker. Die berührende Geschichte der großen Abenteuerin Beryl Markham. Meisterhaft und atemraubend erzählt von Paula McLain . Ein Großes Afrika-Epos und ein wunderbarer Schmöker.

„Atmosphärisch und berührend“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Für alle Tania Blixen Fans ein absolutes Muss: McLain erzählt die andere Seite der Medaille - gleiche Zeit, andere Hauptfigur,die nicht minder fasziniert. Sehr atmosphärisches Buch, das zu bezaubern versteht. Für alle Tania Blixen Fans ein absolutes Muss: McLain erzählt die andere Seite der Medaille - gleiche Zeit, andere Hauptfigur,die nicht minder fasziniert. Sehr atmosphärisches Buch, das zu bezaubern versteht.

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Paula McLain erzählt fesselnd das Leben einer nicht nur für ihre Zeit unkonventionellen Frau, Beryl Markham, aufgewachsen in Kenia, befreundet mit Karen Blixen und Flugpionierin. Paula McLain erzählt fesselnd das Leben einer nicht nur für ihre Zeit unkonventionellen Frau, Beryl Markham, aufgewachsen in Kenia, befreundet mit Karen Blixen und Flugpionierin.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Lesenswerter Roman - spannende und anrührende Geschichte über die Pionierin der Lüfte. Lesenswerter Roman - spannende und anrührende Geschichte über die Pionierin der Lüfte.

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannender Roman über eine mutige, willensstarke Frau am Anfang des letzten Jahrhunderts in Afrika. Ein Muss für alles Fans von "Jenseits von Afrika". Spannender Roman über eine mutige, willensstarke Frau am Anfang des letzten Jahrhunderts in Afrika. Ein Muss für alles Fans von "Jenseits von Afrika".

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ein wunderbar farbenprächtiger Roman mit einer starken unabhängigen Heldin. Ganz nebenbei ein Wiedersehen mit den Hauptfiguren aus Jenseits von Afrika... Ein wunderbar farbenprächtiger Roman mit einer starken unabhängigen Heldin. Ganz nebenbei ein Wiedersehen mit den Hauptfiguren aus Jenseits von Afrika...

„Ein ungezähmtes Leben“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Romanbiografie, Dokumentation der Zeit und viele literarische Bezüge. Beryl Markham wächst in Afrika auf, zusammen mit Eingeborenen, wild und frei, wird man sie doch irgendwann in die Konventionen der Zeit pressen. Noch gerade rechtzeitig heiratet sie standesgemäß, bevor der Vater bankrott geht und die Farm verliert. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Ehe zwar standesgemäß aber nicht glücklich ist. Und so beginnt Beryl ihren Weg zu gehen: sie wird als erste Frau Pferdetrainerin, lernt Tania Blixen und Denys Finch Hatton (inklusive einer Affäre) kennen, heiratet erneut und wird am Ende die erste Frau, die von Europa nonstop nach Amerika fliegt.
McLain breitet die uns aus "Jenseits von Afrika" bekannte Zeit vor uns aus, wir treffen bekannte Personen und verstehen, dass vielleicht nur in Afrika so jemand wie Beryl entstehen konnte. Natürlich ist es eine Sicht aus den Augen der Weißen auf Afrika und dennoch ganz ungewöhnlich...
Romanbiografie, Dokumentation der Zeit und viele literarische Bezüge. Beryl Markham wächst in Afrika auf, zusammen mit Eingeborenen, wild und frei, wird man sie doch irgendwann in die Konventionen der Zeit pressen. Noch gerade rechtzeitig heiratet sie standesgemäß, bevor der Vater bankrott geht und die Farm verliert. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Ehe zwar standesgemäß aber nicht glücklich ist. Und so beginnt Beryl ihren Weg zu gehen: sie wird als erste Frau Pferdetrainerin, lernt Tania Blixen und Denys Finch Hatton (inklusive einer Affäre) kennen, heiratet erneut und wird am Ende die erste Frau, die von Europa nonstop nach Amerika fliegt.
McLain breitet die uns aus "Jenseits von Afrika" bekannte Zeit vor uns aus, wir treffen bekannte Personen und verstehen, dass vielleicht nur in Afrika so jemand wie Beryl entstehen konnte. Natürlich ist es eine Sicht aus den Augen der Weißen auf Afrika und dennoch ganz ungewöhnlich...

„Lady Africa“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Paula McLain erzählt die spannende zugleich faszinierende Geschichte der unkonventionellen Beryl Markham, die als erste Frau 1936 mit einem Motorflugzeug den Atlantik überquert hat.
Beryl kam als kleines Mädchen mit ihrer Familie nach Ostafrika, dem späteren Kenia. Auf einer Farm bewirtschaftete ihr Vater Land und züchtete Pferde. Die Mutter verließ Vater und Tochter (erst 4-jährig), weil sie das einfache Leben in den Lehmhütten ohne fließend Wasser nicht ertragen konnte. Nach dem anfänglichen Schock von der Mutter zurückgelassen worden zu sein, wächst Beryl unbeschwert zwischen der Pferdezucht des Vaters und den Eingeborenen Kipsigis als junges Mädchen heran. Bald lässt sich die unkonventionelle Frau als erste weibliche Pferdetrainerin ausbilden. Beruflich erfolgreich kommt sie mit der engstirnigen Kolonialgesellschaft nicht zurecht. Zwei Ehen sind gescheitert, weil sie an die falschen Männer geraten ist. Dann begegnet sie Denys Finch Hatton und lernte die charismatische Karen Blixen kennen. Damit begann das große Abenteuer ihres Lebens…
Paula McLain erzählt die spannende zugleich faszinierende Geschichte der unkonventionellen Beryl Markham, die als erste Frau 1936 mit einem Motorflugzeug den Atlantik überquert hat.
Beryl kam als kleines Mädchen mit ihrer Familie nach Ostafrika, dem späteren Kenia. Auf einer Farm bewirtschaftete ihr Vater Land und züchtete Pferde. Die Mutter verließ Vater und Tochter (erst 4-jährig), weil sie das einfache Leben in den Lehmhütten ohne fließend Wasser nicht ertragen konnte. Nach dem anfänglichen Schock von der Mutter zurückgelassen worden zu sein, wächst Beryl unbeschwert zwischen der Pferdezucht des Vaters und den Eingeborenen Kipsigis als junges Mädchen heran. Bald lässt sich die unkonventionelle Frau als erste weibliche Pferdetrainerin ausbilden. Beruflich erfolgreich kommt sie mit der engstirnigen Kolonialgesellschaft nicht zurecht. Zwei Ehen sind gescheitert, weil sie an die falschen Männer geraten ist. Dann begegnet sie Denys Finch Hatton und lernte die charismatische Karen Blixen kennen. Damit begann das große Abenteuer ihres Lebens…

„Eine mutige Frau in Afrika!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Beryl, Tochter eines englischen Lords, wächst in Afrika frei und ohne Zwänge auf. Sie heiratet früh und diese Ehe macht sie so unglücklich, dass sie sich immer mehr abwendet um ihr eigenes Leben zu leben. Ein Leben, das damals nur Männern zugestanden wurde, mit Liebschaften, einem Männerberuf, Pferdetrainerin und ein Männerhobby, das Fliegen.

Wie schon Madame Hemingway ist diese Romanbiographie wieder großartig geschrieben und sehr spannend. Afrika ist als Kulisse außergewöhnlich beschrieben und die Situation der Frauen Anfang des 20. Jh. so eindringlich dargeboten, dass die Lektüre einfach lehrreich ist und auch noch Spaß macht.

Wunderbare Geschichte!
Beryl, Tochter eines englischen Lords, wächst in Afrika frei und ohne Zwänge auf. Sie heiratet früh und diese Ehe macht sie so unglücklich, dass sie sich immer mehr abwendet um ihr eigenes Leben zu leben. Ein Leben, das damals nur Männern zugestanden wurde, mit Liebschaften, einem Männerberuf, Pferdetrainerin und ein Männerhobby, das Fliegen.

Wie schon Madame Hemingway ist diese Romanbiographie wieder großartig geschrieben und sehr spannend. Afrika ist als Kulisse außergewöhnlich beschrieben und die Situation der Frauen Anfang des 20. Jh. so eindringlich dargeboten, dass die Lektüre einfach lehrreich ist und auch noch Spaß macht.

Wunderbare Geschichte!

„ein Leben voller Höhen und Tiefen...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eigentlich ist sie die privilegierte Tochter eines englischen Lords, doch schert sie sich um keinerlei Konventionen und führt ein abenteuerliches ,skandalumwittertes Leben. Pferde sind Beryls Leidenschaft, später kommt die Fliegerei dazu . Mutig und selbstbewusst allen Spekulationen und Gerüchten um ihre Person zum Trotz geht sie ihren Weg , - unglückliche Liebesaffären , interessante Freundschaften und Begegnungen begleiten ihre Lebensstationen und beflügeln ihren Freigeist ! Kompliziert ist ihre Beziehung zur Mutter, die sie verließ, als Beryl vier Jahre alt war und schwierig auch die Trennung von ihrem Sohn, der in England aufwuchs . Eine spannende geschriebene Romanbiographie mit vielen historisch belegten Persönlichkeiten, wie Tania Blixen oder der unvergessliche Denys Finch Hatton machen dieses Buch zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis, einfach großartig ! Eigentlich ist sie die privilegierte Tochter eines englischen Lords, doch schert sie sich um keinerlei Konventionen und führt ein abenteuerliches ,skandalumwittertes Leben. Pferde sind Beryls Leidenschaft, später kommt die Fliegerei dazu . Mutig und selbstbewusst allen Spekulationen und Gerüchten um ihre Person zum Trotz geht sie ihren Weg , - unglückliche Liebesaffären , interessante Freundschaften und Begegnungen begleiten ihre Lebensstationen und beflügeln ihren Freigeist ! Kompliziert ist ihre Beziehung zur Mutter, die sie verließ, als Beryl vier Jahre alt war und schwierig auch die Trennung von ihrem Sohn, der in England aufwuchs . Eine spannende geschriebene Romanbiographie mit vielen historisch belegten Persönlichkeiten, wie Tania Blixen oder der unvergessliche Denys Finch Hatton machen dieses Buch zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis, einfach großartig !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
10
9
1
0
1

Ein Muss für alle Afrika Fans!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenthal am 09.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eintauchen in die Zeit des Kolonialismus Ostafrikas. Paula McLain schildert die ergreifende Lebensgeschichte der Beryl Markham als Flugpionierin und Pferdetrainerin. Ihr ist ein mitreißender, unterhaltsamer Roman gelungen, der neugierig macht auf diese außergewöhnlich starke Frau und die bewegte Geschichte Afrikas. Nicht nur für Tania Blixen Liebhaber! ... Eintauchen in die Zeit des Kolonialismus Ostafrikas. Paula McLain schildert die ergreifende Lebensgeschichte der Beryl Markham als Flugpionierin und Pferdetrainerin. Ihr ist ein mitreißender, unterhaltsamer Roman gelungen, der neugierig macht auf diese außergewöhnlich starke Frau und die bewegte Geschichte Afrikas. Nicht nur für Tania Blixen Liebhaber!

Lady Africa
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 26.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bin Afrika-Fan. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Wünsche mir mehr davon, was mich sehr freuen würde. Vielleicht gibt es bald ein ähnliches.

Toll
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Beryl möchte es wagen mit ihrem Flugzeug einen Langstreckenflug zu unternehmen. Etwas, was eine Frau noch nie zuvor gewagt hat. Doch bereits zu Beginn geht einiges schief und während sie versucht ihr Flugzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, erinnert sie sich an ihre Kindheit und ihr Leben in Afrika... Beryl möchte es wagen mit ihrem Flugzeug einen Langstreckenflug zu unternehmen. Etwas, was eine Frau noch nie zuvor gewagt hat. Doch bereits zu Beginn geht einiges schief und während sie versucht ihr Flugzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, erinnert sie sich an ihre Kindheit und ihr Leben in Afrika zurück. Ein Leben, dass reich an Erfahrungen und Schicksalsschlägen war, aber auch so wundervoll, dass es wie aus einem Märchen scheint. Während sie ihre Kindheit ohne Mutter auf der Farm ihres Vaters verbracht hat, verkehrte sie mit den dort ansässigen Stamm und ging mit ihnen auf die Jagd, wurde von einem Löwen angegriffen und verstand es, sich gegen die Hauslehrer erfolgreich durchzusetzen. Während der Zeit auf der Farm ging sie stets ihrem Vater zur Hand und lernte das Handwerk im Umgang mit Pferden. Als schließlich die Farm vor dem Aus steht und ihr Vater weder ein noch aus weiß, beschließt Beryl den älteren Jock zu heiraten. Doch was traumhaft beginnt endet bald in einem großen Albtraum. Immer wieder erleidet Beryl Schicksalsschläge, aus denen sie sich versucht wieder heraus zu kämpfen. Und immer wieder gibt es einen Mann in ihrem Leben, dem sie hoffnungslos verfallen ist. Den Jäger und Flieger Denys, welcher eigentlich mit ihrer Freundin Karen liiert ist. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass es mich von der ersten Seite gefesselt hat. Die Schreibweise der Autorin ist einzigartig und sehr bildlich. Man lernt andere Kulturen kennen, aber kann sich auch ein gutes Bild von der Lebensweise der Kolonisten in Afrika machen. Man bekommt ein anderes Bild vermittelt, als das, was das steife England stets vermittelt. Man fiebert mit der Protagonistin mit, man leidet mit ihr. Man hält den Atem an und freut sich, wenn ihr etwas gutes widerfährt. Beryl in ihrer Art ist ein Charakter, der sich nichts sagen lässt, gern Freundschaften pflegt, mutig voran schreitet, niemals aufgibt und vor allem auch das Abenteuer sucht. Sie schreckt nicht davor zurück ihre Ehe zu beenden, schreckt nicht davor zurück Pferdetrainer zu werden oder sich gar auf andere Männer einzulassen. Doch ihre wahre Liebe scheint für stets unerreichbar zu sein. Denn Denys ist mit ihrer besten Freundin Karen liiert, was ihn jedoch nicht davon abhält eine Laison mit ihr zu beginnen. Eine Situation, die sie zunehmend in Schwierigkeiten bringt. Doch immer wieder beweist sie den Mut, ihren Kopf wieder aus der Schlinge zu ziehen, was ich sehr bewundernswert finde. Das Buch möchte ich allen empfehlen, die gute Romane mögen. Das Buch ist etwas für Leser, die starke weibliche Charaktere mögen und sich für Afrika und das Gefühl der Freiheit interessieren.