Selection 04 - Die Kronprinzessin

Band 4

Selection Band 4

Kiera Cass

(77)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde - aber dieses Mal wird ALLES anders!

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden - aber die Geschichte der >Selection< ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

Fortsetzung der internationalen Bestseller-Serie >SelectionFür Neueinsteiger und Fans

eine perfekte Mischung aus Romantik und Spannung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783733601591
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel The Heir
Dateigröße 1145 KB
Übersetzer Susann Friedrich, Lisa-Marie Rust, Marion Russ
Verkaufsrang 3476

Weitere Bände von Selection

Buchhändler-Empfehlungen

Kommt nicht ganz an die ersten drei Bände heran

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Am Anfang des Buches war ich etwas skeptisch. Mit der Protagonistin Eadlyn musste ich erstmal warm werden. Umso schöner war es dann auch mal ihre anderen Seiten zu sehen, die sie deutlich sympathischer gemacht haben. Besonders schön waren immer die Szenen, in denen man auf bekannte Charaktere gestoßen ist. Man wünscht sich nach dem Ende einer Reihe ja immer zu wissen, was aus allen geworden ist. Insgesamt hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Allerdings kommt es nicht an die ersten drei Bände heran, was vor allem an der Protagonistin liegt. Bei ihr hätte ich mir insgesamt noch mehr Tiefe gewünscht.

Ein neues Casting, ein neuer Kampf.

M-C. Mlacnik, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Es war toll nochmal in die Welt von America und Maxon eintauchen zu können. Doch diesmal geht es hier um ihre Tochter Eadlyn. Sie ist vielleicht schon ein wenig gewöhnungsbedürftig aber trotzdem ist es eine schöne, romantische Geschichte, die einen fesselt. Wie schon in den Vorgängern ist das Buch angenehm und leicht zu lesen, sodass man durch die Seiten fliegen konnte. Neben den ganzen neuen Charakteren, hat man auch viele Personen aus der Zeit von Maxon und America wieder getroffen. Es war schön mitzuerleben, wie sie und ihre Leben sich entwickelt haben. Diesmal sind es 35 Jungs die den Palast unsicher machen, doch diesmal ist es etwas schwieriger zu erraten, wer Eadlyns Favorit ist. Ich fand es ein gelungenes Spinn-Off der Reihe und freue mich auf das Ende.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
33
26
13
3
2

von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2020
Bewertet: anderes Format

Ein gelungenes Spin-Off in dem man glücklicherweise einige alte Bekannte wiedersieht. Eadlyn war mir anfangs sehr unsympathisch aber im Laufe des Castings lernt man sie besser kennen und verstehen. Allerdings kommt dieses Spin-Off für mich nicht and die Vorgänger heran.

Die vorherigen Bände waren deutlich besser
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Band geht es nicht mehr primär um America, sondern um ihre Tochter, welche jedoch nicht so sympathisch rüberkommt wie ihre Mutter die Bände vorher. Sie wirkt wie ein bockiger Teenager, weshalb mir die letzten beiden Bände der Reihe nicht gefallen haben.

Ein neues Casting, ein neuer Kampf
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 25.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eadlyn weiß seit ihrer Kindheit, dass sie dazu bestimmt ist, das Land zu regieren und Königin zu werden, weshalb sie ihr ganzes Leben danach gerichtet hat. Für romantische Gefühle oder anderweitige Unternehmungen bleibt kein Platz. Doch das wird sich bald ändern, denn genau wie ihre Eltern Maxon und America steht Eadlyn nun vor ... Eadlyn weiß seit ihrer Kindheit, dass sie dazu bestimmt ist, das Land zu regieren und Königin zu werden, weshalb sie ihr ganzes Leben danach gerichtet hat. Für romantische Gefühle oder anderweitige Unternehmungen bleibt kein Platz. Doch das wird sich bald ändern, denn genau wie ihre Eltern Maxon und America steht Eadlyn nun vor einem Casting. 35 Männer und einer von ihnen soll ihr Prinzgemahl werden. Nur mit der Schwierigkeit, dass sie von dieser Aktion alles andere als begeistert ist und regelmäßig in Probleme gerät. Ich muss sagen, dass ich es ein wenig anstrengend finde, mit Eadlyn Sympathie zu hegen. Sie ist sehr kühl, distanziert, abweisend und vieles, was sie tut, wirkt eher so als ob sie eine Liste abarbeitet und Analysen durchführt als ernsthaft für das Königshaus einzugestehen. Ich verstehe natürlich, dass das in gewisser Weise ein Benehmen ist, das man ihr von klein auf beigebracht hat, aber ich hätte mir gewünscht, dass man ihr ein wenig mehr Schwächen und Fehler zugesteht, um sie ein wenig menschlicher und authentischer zu machen. Die Probleme, die in Illeá existieren wurden meiner Meinung nach aber sehr glaubwürdig dargestellt. Es ist wie ein Echo, das trotz Abschaffung des Kastensystems immer wieder zurückhallt und den Bürgern nach wie vor Proleme macht. Und wo es früher die Kasten waren, ist es heute die Monarchie an der man sich verbeißt. Eine schöne Überleitung. Was unsere 35 Kandidaten angeht, so muss ich sagen, dass Kile definitiv zu meinen Favoriten gehört :) Ich bin mal gespannt, wie und ob sich da was entwickelt. Was ich schade fand, war die Darstellung von America. In den ersten drei Teilen war sie konsequent mit ihrem eigenen Kopf, hat nicht viel Wert auf die Meinung anderer gelegt und einfach authentischer gehandelt. Zwar kann man natürlich verstehen, dass sie als Königin nicht mehr so durchtrieben sein kann, trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass ein wenig von ihrer Rebellion weiterhin geblieben wäre. Genauso verstehe ich nicht, warum sie und Maxon ihren Kindern soviel von ihrem eigenen Casting verschwiegen haben. Grade diese "pikanten" Informationen hätten sicherlich dazu beigetragen, dass Eadlyn dem Casting nicht so abgeneigt ist. Ich bin jedenfalls auf den nächsten Teil gespannt und darauf, wie es enden wird.


  • Artikelbild-0