Bäume reisen nachts

Roman

Aude Le Corff

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit Monaten verbringt die achtjährige Manon ihre Nachmittage allein, unter einer riesigen Birke im Garten, sie verschlingt ein Buch nach dem anderen und spricht mit Ameisen und Katzen, nur um an eines nicht denken zu müssen: das Verschwinden ihrer Mutter. Weder ihr Vater Pierre noch ihre Tante Sophie vermögen das stille Mädchen zu trösten. Doch Manons Einsamkeit erweicht das Herz des mürrischen Nachbarn Anatole. Sie beginnen, gemeinsam den Kleinen Prinzen zu lesen, und es erwächst eine außergewöhnliche Freundschaft. Als eines Tages überraschend Briefe der Mutter eintreffen, schmieden das Mädchen und der alte Mann einen kühnen Plan, der sie gemeinsam mit Pierre und Sophie auf eine abenteuerliche Reise quer durch Europa führt …
Bäume reisen nachts ist ein bezaubernder Roman über eine Familie, die sich neu erfindet, über den Mut eines kleinen Mädchens, Träume in Wirklichkeit zu verwandeln – und über Freundschaften, die dort entstehen, wo man sie am wenigsten vermutet.

"Wenn sie Die Eleganz des Igels mochten, werden sie Bäume reisen nachts lieben. " (Gwordia)

Aude Le Corff, 1977 in Tokio geboren, studierte Wirtschaft und Psychologie, bevor sie 2009 ihr mit dem Prix ELLE ausgezeichnetes Blog Nectar du Net begann. Bäume reisen nachts ist ihr erster Roman. Sie lebt mit ihrer Familie im französischen Nantes..
Claudia Steinitz lebt als Übersetzerin in Zürich. Seit 30 Jahren übersetzt sie vor allem französische Gegenwartsliteratur, u.a. Virginie Despentes, Véronique Olmi und Aude Le Corff.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 203
Erscheinungsdatum 24.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36108-4
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/2 cm
Gewicht 215 g
Originaltitel Les arbres voyagent la nuit
Auflage 1
Übersetzer Claudia Steinitz

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Kiefer, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Angenehm zu lesen und gespickt mit philosophisch-klugen Gedanken. Ein sanfter, poetischer Erzählstil und liebevolle Zitate machen das Buch zu einem zauberhaften Lesevergnügen.

Zum Träumen

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein Buch für junggebliebene Erwachsene und solche, die immer noch an das Schöne und Gute im Leben glauben. Sehr einfühlsam erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
4
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

"Ich muss fort" - mehr steht nicht in dem Brief, den Manons Mutter zu Hause hinterlässt. Danach ist alles anders. Der Vater ist nicht mehr fröhlich. Manon ist ganz allein. Bis ein alter Herr sich zu ihr setzt und ihr vorliest, ihr Geschichten erzählt. Und bis ein zweiter Brief ihrer Mutter auftaucht. In wunderschöner Sprache... "Ich muss fort" - mehr steht nicht in dem Brief, den Manons Mutter zu Hause hinterlässt. Danach ist alles anders. Der Vater ist nicht mehr fröhlich. Manon ist ganz allein. Bis ein alter Herr sich zu ihr setzt und ihr vorliest, ihr Geschichten erzählt. Und bis ein zweiter Brief ihrer Mutter auftaucht. In wunderschöner Sprache erzählt Aude le Corff eine Geschichte von Freundschaft und bedingungsloser Liebe. Denn auch Bäume steigen nachts mit ihren Wurzeln aus der Erde, um ihre Freunde zu besuchen.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Taschenbuch

Seit Monaten beobachtet der mürrische Nachbar Anatole die kleine Manon, die täglich im Garten sitzt und sich mit Ameisen und Katzen unterhält. Ihr depressiver Vater und ihre Tante kennen den Kummer, finden aber keinen Weg, ihr über das plötzliche Verschwinden der Mutter zu helfen. Anatole nimmt sich ihrer an und liest mit ihr di... Seit Monaten beobachtet der mürrische Nachbar Anatole die kleine Manon, die täglich im Garten sitzt und sich mit Ameisen und Katzen unterhält. Ihr depressiver Vater und ihre Tante kennen den Kummer, finden aber keinen Weg, ihr über das plötzliche Verschwinden der Mutter zu helfen. Anatole nimmt sich ihrer an und liest mit ihr die Geschichte vom kleinen Prinzen. Als eines Tages ein Brief der Mutter eintrifft, beschließen die vier eine abenteuerliche Reise quer durch Europa. Eine Reise zum Nachdenken über das Leben und die Liebe, über Freundschaft, Mut, Achtung und Respekt. Eine wunderbare Geschichte.

von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 23.03.2018
Bewertet: anderes Format

Bezaubernder und mitfühlender Roman mit toller bildhafter Sprache. Sehr schön zum lesen!


  • Artikelbild-0