Meine Filiale

Der Palast der Borgia

Roman

Sarah Dunant

(27)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rom, im August 1492. Schon am frühen Morgen ächzt die Stadt unter der Gluthitze des Sommers. Der Lärm in der engen Gasse lässt Lucrezia aus dem Schlaf fahren. Kann es wahr sein, was der Bote schreit? Ihr Vater, Rodrigo Borgia, der neue Papst? Die Nachricht stellt Lucrezias Leben und das ihrer drei Brüder auf den Kopf: Plötzlich sind sie die mächtigste Familie der Stadt, und das zwölfjährige Mädchen muss in Windeseile erwachsen werden. Denn ihr ehrgeiziger Vater weiß nur zu genau, dass die Hand seiner Tochter mehr wert ist als alle italienischen Ländereien zusammen, und dann ist da noch ihr Bruder Cesare, der seine schöne Schwester mehr liebt als erlaubt …
Mit Meisterhand öffnet Sarah Dunant die kupferbeschlagenen Türen des Palastes der Borgia, schlägt die schweren Brokatvorhänge beiseite und zeichnet den Aufstieg einer Familie in einer schillernd-verhängnisvollen Welt, in der es nur um eines geht: der Leidenschaft zu frönen und die Macht zu bewahren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 648
Erscheinungsdatum 06.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36098-8
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,3/3,4 cm
Gewicht 450 g
Originaltitel Blood and Beauty
Auflage 1
Übersetzer Peter Knecht
Verkaufsrang 110078

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Dunant vermittelt sehr bildlich das Leben, Lieben und Leiden der Familie Borgia. Dialoge kommen leider etwas kurz, es liest sich teilweise wie ein Bericht, aber für Fans ein Muss!

Daniela Kühnscherf, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Historisch hervorragend recherchiert und spannend erzählt. Als Leser hatte ich das Gefühl, mit im Palast zu weilen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
6
8
11
2
0

leider ein Flop :(
von books & miles am 05.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch selbst beginnt sehr gut. Im Mittelpunkt der Erzählungen stehen Rodrigo Borgia, später Papst Alexander der VI, und seine Kinder Cesare, Juan, Lucrezia und Jofré. Am Anfang wird schön und auch detailliert erklärt, wie Rodrigo Borgia zum Papst ernannt wird und auch beginnt, den Palast in seinem Geschmack zu gestalten. Auch... Das Buch selbst beginnt sehr gut. Im Mittelpunkt der Erzählungen stehen Rodrigo Borgia, später Papst Alexander der VI, und seine Kinder Cesare, Juan, Lucrezia und Jofré. Am Anfang wird schön und auch detailliert erklärt, wie Rodrigo Borgia zum Papst ernannt wird und auch beginnt, den Palast in seinem Geschmack zu gestalten. Auch seine Kinder kommen in den ersten Kapiteln nicht zu kurz und werden in die Geschichte mit eingebunden. Leider nimmt die detaillierte Erzählung von Kapitel zu Kapitel ab, und bald dreht sich alles nur mehr um Papst Alexander, Cesare und Lucrezia und viel weniger um andere Charaktere, die am Anfang des Buches noch einigermaßen viel Platz einnahmen, was ich sehr schade fand. Es hat den Anschein, als wurde mit den fortschreitenden Kapiteln alles nur mehr „schnell schnell“ geschrieben, um endlich zu einem Abschluss zu kommen. Die Geschichte der Borgia wurde doch recht gut aufgearbeitet, sodass man dies ins Buch hätte einfließen lassen können, aber leider wurde das, wie bereits erwähnt, von Kapitel zu Kapitel immer mehr vernachlässigt. Das Buch endete dann mit der 3. Ehe von Lucrezia ziemlich abrupt, was mich einerseits sehr verwunderte (da Lucrezia nichtmal bei ihrem neuen Ehemann ankam, bevor das Buch endete), andererseits meine Theorie mit dem „schnell schnell“ doch noch einmal unterstrich. Alles in allem fand ich das Buch doch recht enttäuschend, da die Charaktere am Schluss alle nur mehr recht oberflächlich beleuchtet wurden, und die detailreiche Erzählung, die es zu Beginn noch gab, leider verloren ging.

Verwirrung
von einer Kundin/einem Kunden aus Glauchau am 09.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die große Anzahl der Personen die im Buch behandelt werden haben mich zunehmend verwirrt. Sicher ist es der Handlung geschuldet diese Personen in die Handlung einzubeziehen, aber für meine Begriffe wäre es für den Leser einfacher zu verstehen wenn die Handlung etwas mehr gerafft worden wäre. Trotz allem historisch gesehen ein gu... Die große Anzahl der Personen die im Buch behandelt werden haben mich zunehmend verwirrt. Sicher ist es der Handlung geschuldet diese Personen in die Handlung einzubeziehen, aber für meine Begriffe wäre es für den Leser einfacher zu verstehen wenn die Handlung etwas mehr gerafft worden wäre. Trotz allem historisch gesehen ein gutes Buch.

Etwas langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 01.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Für mich persönlich ist es zu langweilig geschrieben. Habe nach den ersten 200 Seiten aufgehört, da ich mich nicht richtig in das Buch reinlesen konnte.


  • Artikelbild-0