Lua und die Zaubermurmel

(4)
Lua ist vaterseelenallein, seit das Herz ihres Vaters aufgehört hat zu schlagen. Erst als sie mit Hilfe einer Zaubermurmel den Weg in den Zirkus findet und sich in die magische Welt der Zirkuskünstler begibt, kommt der Vater ihr wieder näher.

Alexandra Helmig erzählt in ihrem Kinderbuchdebüt eine warmherzige Geschichte über Lua und die Suche nach dem richtigen Platz in der Welt.
Rezension
Lua meint, wenn man an etwas ganz fest glaubt, dann schafft man es auch. Das finde ich auch so schön daran.
ZDF morgenmagazin

Dass diese Erfahrung auch ihr selber hilft, davon erzählt die Autorin unaufdringlich und berührend zugleich, gewissermaßen unter der Oberfläche des vordergründigen Zirkusthemas.
Süddeutsche Zeitung

Alexandra Helmig hat ein berührendes Märchen geschrieben, das in eine zauberhaft-magische Welt entführt, in der Kinderseelen wieder heilen können.
Die Rheinpfalz

Ein zauberhaft-poetisches Kinderbuch über Trauer, Liebe und den Glauben an die eigene Kraft.
Westfälische Nachrichten
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 220
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 01.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944572-10-9
Verlag Mixtvision Medienges.mbH
Maße (L/B/H) 21,7/15,4/2,2 cm
Gewicht 377 g
Abbildungen mit zahlreichen Illustrationen von Anemone Kloos
Auflage 1. Auflage
Illustrator Anemone Kloos
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Lua und die Zaubermurmel

Lua und die Zaubermurmel

von Alexandra Helmig
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
+
=
Die Magie der Füchse / Foxcraft Bd.1

Die Magie der Füchse / Foxcraft Bd.1

von Inbali Iserles
(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
+
=

für

29,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Finde Deine Murmel ins Glück“

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Die kleine Lua findet eine geheimnisvolle Murmel und danach ereignen sich allerhand fantastische Ereignisse.
Auf ihrer kleinen Abenteuerreise trifft sie viele neue Freunde, denen sie ein kleines Quäntchen Glück zurückbringt. Eine wunderbare Geschichte für Klein und Groß und alle, die noch an Magie glauben. Zuckersüß.
Die kleine Lua findet eine geheimnisvolle Murmel und danach ereignen sich allerhand fantastische Ereignisse.
Auf ihrer kleinen Abenteuerreise trifft sie viele neue Freunde, denen sie ein kleines Quäntchen Glück zurückbringt. Eine wunderbare Geschichte für Klein und Groß und alle, die noch an Magie glauben. Zuckersüß.

„Mit Phantasie gegen die Trauer“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein zauber-und märchenhaftes "Abenteuer" für Kinder zwischen 8 u.11 Jahren.
Seit das Herz ihres Vaters aufgehört hat zu schlagen , ist die neunjährige Lua mit ihrer Trauer allein.
Ihre Mutter muss viel mehr arbeiten, die kleinen Zwillingsschwestern nerven im gemeinsamen Zimmer und ihr guter Freund Jonah fährt jetzt in den Sommerferien mit seinen Vater in Urlaub.
Da findet das Mädchen abends auf dem Spielplatz eine schöne Murmel, die sie zu genau dem Zirkus führt, von dem ihr Papa oft erzählt hatte.Denn auch Luas Papa liebte den Zirkus und hatte seiner großen Tochter einen Zirkusbesuch versprochen. Lua ist glücklich,den kleinen Zirkus gefunden zu haben, denn dessen berühmter Zauberer Mo kann vielleicht sogar ihren Vater wieder zurückzaubern,oder ?
Aber Mo hat seine Assistentin weggezaubert und danach die Fähigkeit zu zaubern verloren und seine Schwermut deswegen lähmt auch die anderen Zirkusartisten. Nur Lua läßt sich nicht entmutigen und versucht zu helfen.
Diese poetisch-einfühlsame Geschichte (einer ganz besonderen Trauerarbeit) lebt von der phantasievollen,bilderreichen Sprache der Autorin, kongenial unterstützt durch die sanften Illustrationen von Anemone Kloos.
Letztendlich findet Lua ihr Lachen wieder und sie weiß, ihr Papa wird immer bei ihr sein. Wie schön !
Ein zauber-und märchenhaftes "Abenteuer" für Kinder zwischen 8 u.11 Jahren.
Seit das Herz ihres Vaters aufgehört hat zu schlagen , ist die neunjährige Lua mit ihrer Trauer allein.
Ihre Mutter muss viel mehr arbeiten, die kleinen Zwillingsschwestern nerven im gemeinsamen Zimmer und ihr guter Freund Jonah fährt jetzt in den Sommerferien mit seinen Vater in Urlaub.
Da findet das Mädchen abends auf dem Spielplatz eine schöne Murmel, die sie zu genau dem Zirkus führt, von dem ihr Papa oft erzählt hatte.Denn auch Luas Papa liebte den Zirkus und hatte seiner großen Tochter einen Zirkusbesuch versprochen. Lua ist glücklich,den kleinen Zirkus gefunden zu haben, denn dessen berühmter Zauberer Mo kann vielleicht sogar ihren Vater wieder zurückzaubern,oder ?
Aber Mo hat seine Assistentin weggezaubert und danach die Fähigkeit zu zaubern verloren und seine Schwermut deswegen lähmt auch die anderen Zirkusartisten. Nur Lua läßt sich nicht entmutigen und versucht zu helfen.
Diese poetisch-einfühlsame Geschichte (einer ganz besonderen Trauerarbeit) lebt von der phantasievollen,bilderreichen Sprache der Autorin, kongenial unterstützt durch die sanften Illustrationen von Anemone Kloos.
Letztendlich findet Lua ihr Lachen wieder und sie weiß, ihr Papa wird immer bei ihr sein. Wie schön !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Neue Hoffnung für Lua
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 19.11.2015

Dieses Buch ist wirklich lesenswert, nicht nur, wenn Kinder gerade einen Trauerfall in der Familie zu verarbeiten haben. Es zeigt, wie verschieden Menschen trauern und mit dem Verlust umzugehen versuchen. Gerade Lua als "Papakind" hat es besonders schwer, den herben Verlust zu verkraften. Aber es gibt auch Lichtblicke, und... Dieses Buch ist wirklich lesenswert, nicht nur, wenn Kinder gerade einen Trauerfall in der Familie zu verarbeiten haben. Es zeigt, wie verschieden Menschen trauern und mit dem Verlust umzugehen versuchen. Gerade Lua als "Papakind" hat es besonders schwer, den herben Verlust zu verkraften. Aber es gibt auch Lichtblicke, und irgendwann kann sie besser damit umgehen und sieht, dass das Leben doch lebenswert ist und noch viel Gutes für sie bereit hält. Wir sind von diesem Buch begeistert und können es als sehr unterhaltsame, lehrreiche Lektüre empfehlen