Liebes Herz

Roman

(4)

Betsy fehlt. Ganz gleich, was Susa, Laura und Wilma auch tun oder woran sie denken. Der Tod ihrer besten Freundin kam vollkommen überraschend und er hat ein riesiges Loch gerissen. Nur die Suche nach dem Vater der kleinen Emmi, Betsys Tochter, kann die Freundinnen schließlich dazu bewegen, wie jedes Jahr in die Toskana zu reisen. Hier finden sie am Ende noch viel mehr: eine Antwort auf die Frage nach dem Warum, einen Weg zurück ins Leben und die große, schicksalhafte Liebe.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51770-3
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,9 cm
Gewicht 284 g
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Liebes Herz

Liebes Herz

von Anja Saskia Beyer
(4)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Rosmarintage

Rosmarintage

von Silke Schütze
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Herzerwärmendes Buch mit Tiefgang
von Tami von littlecornerformybooks aus Wien am 09.01.2016

Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr schön verspielt, mit ruhigen Farben. Mir gefällt es sehr gut. Meinung zum Inhalt: Die Hauptprotagonisten sind mir alle sehr sympathisch, auch wenn sie alle verschieden sind. Jede hat ihre guten und schlechten Seiten, die in dem Buch auch öfter gezeigt werden. Laura... Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr schön verspielt, mit ruhigen Farben. Mir gefällt es sehr gut. Meinung zum Inhalt: Die Hauptprotagonisten sind mir alle sehr sympathisch, auch wenn sie alle verschieden sind. Jede hat ihre guten und schlechten Seiten, die in dem Buch auch öfter gezeigt werden. Laura kam anfangs eher kalt rüber, aber mit der Zeit ist sie aufgetaut. Susa ist mir mit ihrer herzlichen Art am schnellsten ins Herz gewachsen. Mit Wilma bin ich am wenigsten warm geworden, ich fand ihre Aktionen mit Mischa einfach mies. Emmi kann man eigentlich nur mögen, so ein süßes Mädchen! Die Trauer der Freundinnen spielt in dem Buch eine sehr große Rolle aber trotzdem ich es nicht zu drückend. Der Schreibstil ist sehr angenehm, auch die Beschreibungen sind toll, ich konnte mir alles gut vorstellen, so ein Anwesen würde ich gerne in Echt finden. ;) Auch die Emotionen haben perfekt gewirkt. So konnte ich mit den Freundinnen lachen, mir Sorgen machen, träumen, weinen, mich auf die Suche der Wahrheit machen und mich verlieben – und natürlich bangen ob es er Mann auch wert ist. ;) Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht der Freundinnen geschrieben, so konnte ich mich in jede gut hineinversetzen und ihre Gedanken kennen lernen. Das Buch ist kein typischer, leichter Liebesroman, die Geschichte hat so viel mehr Tiefe. Vor allem geht es hier nicht nur um die Liebe sondern auch um Freundschaft. Was die Freundinnen für Betsy auf sich nehmen, ist einfach unglaublich toll zu lesen. Fazit: Mich hat das Buch sehr berührt und ich bin froh, es gelesen zu haben. Daher eine klare Kaufempfehlung von mir!

Viel mehr, als nur eine Liebesgeschichte
von Books and Family am 23.12.2015

Meine Meinung: Man sollte meinen, es handelt sich bei Liebes Herz um einen Liebesroman, doch da täuscht man sich gewaltig. In diesem Buch befindet sich zwar auch die ein oder andere Romanze, es handelt dennoch von so viel mehr als nur davon... Schon auf den ersten Seiten war ich sehr vom... Meine Meinung: Man sollte meinen, es handelt sich bei Liebes Herz um einen Liebesroman, doch da täuscht man sich gewaltig. In diesem Buch befindet sich zwar auch die ein oder andere Romanze, es handelt dennoch von so viel mehr als nur davon... Schon auf den ersten Seiten war ich sehr vom Schreibstil der Autorin angetan. Sie schreibt bildlich und legt ein sehr hohes Tempo vor. Es hat mich getroffen zu lesen, was mit Betsy geschehen ist und mich neugierig gemacht, unter welchen Umständen es soweit kommen konnte. Diese Frage stellte ich mir die gesamte Zeit über, doch sie wird natürlich nicht gleich beantwortet, sondern erst peu a peu, was eine gewisse Spannung über das gesamte Buch über garantiert. Zusätzlich zu der Frage nach dem Warum, wollte ich natürlich erfahren, ob die Freundinnen es schaffen, den Vater der kleinen Emmi zu finden. Dies wird erst ganz am Ende aufgelöst. Von den drei Freundinnen wird abwechselnd auktorial berichtet. Von allen ist mir Susa am meisten ans Herz gewachsen, weil sie so eine herzliche Art an sich hat. Mit Laura konnte ich hingegen nicht ganz so viel anfangen, da sie mir ein bisschen kalt rüber kam. Sie möchte eine gefeierte Opernsängerin werden und macht sich Vorwürfe, dass sie ihre Schwester Betsy nicht häufiger besucht hat. Die Schmerzen, die sie über ihren Verlust empfindet, waren für mich genau so greifbar, wie jene von den anderen beiden Freundinnen. »"Ist Mama jetzt im Meer?", fragte Emmi leise und unvermittelt. Susa schluckte und lächelte tapfer. "Ich glaube, Mama ist immer um uns herum. Sie umarmt uns die ganze Zeit. Jetzt also auch im Meer." Emmi schmiegte sich an Susa. Und diese fügte noch leise hinzu: "Du kannst dir das vorstellen wie eine Wolke. Eine Wolke voller Liebe, die immer um dich herum ist und dich umgibt."« Zitat aus: "Liebes Herz" Die Beziehung der Frauen ist eine ganz Besondere. Man merkt beim Lesen, wie nahe sie sich stehen und wie sie alle mit dem Tod ihrer Freundin auf ihre ganz eigene Art umzugehen versuchen. Durch dieses traurige Thema fühlt man sich beim Lesen zutiefst traurig, ja, vielleicht sogar ein bisschen deprimiert, doch dann kommt die kleine Emmi auf die Bühne und schon geht wieder die Sonne auf. Die Kleine hat es mir ganz besonders angetan, da sie von Anja Saskia Beyer wirklich sehr hervorragend gezeichnet wurde. Sie kam authentisch rüber und ihre Gefühlslage war für mich mehr als nur nachvollziehbar. Man bekommt beim Lesen von Liebes Herz das Gefühl, als wäre man die vierte Freundin und muss nun zusammen mit den drei Frauen und der kleinen Emmi dieses Schicksal irgendwie verarbeiten. Dies führte dazu, dass bei mir ein paar Tränchen geflossen sind. Zusätzlich zu dem Thema der Trauerbewältigung muss man sich auch noch mit anderen Themen auseinandersetzen. So geht es um Depressionen und Angst, aber auch um tiefe Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Die Autorin hat es verstanden, diese Themen in die Geschichte einfließen zu lassen, ohne jedoch übertrieben zu wirken. Jede der Frauen hat ein Päckchen zu tragen. Jede von ihnen erzählt uns ihre ganz eigene Geschichte, die irgendwie doch zu einer ganzen wird. Einzig das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen. Mir war es ein bisschen zu abrupt. Es ging mir zu schnell, wie sich letztendlich alles aufgelöst hat. Hier hätte ich mir gerne noch ein paar mehr Seiten gewünscht, um das viel zu rasante Tempo rauszunehmen. Fazit: Liebes Herz ist für mich ein besonderer Roman, der zu Herzen geht und nicht nur eine "einfache Liebesgeschichte" ist. Die Figuren sind allesamt authentisch und gut gezeichnet und auch eine gewisse Spannung ist das gesamte Buch über vorhanden. Einzig das, für mich, viel zu abrupte Ende lässt mich eine Blume abziehen.

Eine bewegende Geschichte über die Freundschaft
von zauberblume am 12.12.2015

"Liebes Herz" ist nach "Himbeersommer" der zweite Roman der Autorin Anja Saskia Beyer. Auch diese wunderbare Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen. Eine gefühlvolle Geschichte, die einen in der Seele berührt. Der Inhalt: Nur schwer können die Freundinnen Susa, Laura und Wilma mit dem plötzlichen Tod ihrer... "Liebes Herz" ist nach "Himbeersommer" der zweite Roman der Autorin Anja Saskia Beyer. Auch diese wunderbare Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen. Eine gefühlvolle Geschichte, die einen in der Seele berührt. Der Inhalt: Nur schwer können die Freundinnen Susa, Laura und Wilma mit dem plötzlichen Tod ihrer besten Freundin Betsy umgehen. Immer wieder stellt sich ihnen die Frage nach dem Warum! Wie sollen sie ohne ihre beste Freundin jedmals wieder glücklich werden. Und dann ist da noch Betsys kleine Tochter Emmi. Auf der Suche nach Erklärungen für das Unfassbare fahren die drei mit Emmi nochmals in die Toscana - an den Ort, wo ihre Freundschaft einst begonnen hat. Dort finden sie nicht nur den Vater von Betsys kleiner Tochter Emmi, sondern auch einen Weg, um wieder leben, lieben und lachen zu können. Schade, daß die Reise nach Italien so schnell zu Ende war. Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil auch diesesmal sofort wieder begeistert. Ich habe die Reise mit Susa, Laura, Wilma und Emmi (und Betsy war für mich auch dabei) wirklich sehr genossen. Die Verzweiflung der Freundinnen war zu spüren und ich habe gehoffe, dass sie in Italien Antworten auf ihre Fragen bekommen. In der traumhaften Ferienanlage mußte man sich einfach wohlfühlen. Ich haben mit den Freundinnen mitgelitten, gehofft und gebangt. Ich wünsche der kleinen Emmi alles Glück dieser Erde und das sie mit ihrer Tante Laura glücklich wird. Denn die Zeit hilft nicht zu vergessen, sondern mit dem Schmerz leichter umzugehen. Und ich glaube, Laura, Wilma und Susa schaffen das, denn sie sind ja nicht allein. Ein wirklich sehr bewegende Geschichte, die mich sehr berührt hat. Die aber auch Trost spendet und Hoffnung macht. Ich habe mich beim Lesen sehr wohlgefühlt, denn Betsy war immer dabei. Wirklich ein traumhaftes Buch, dem ich selbstverständlich 5 Sterne gebe. Auch das Cover ist bezaubernd. Es kommt erst richtig zu Geltung, wenn man das Buch in der Hand hält. Einfach wunderbar!