Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die ethische Frage mit dem „post-souveränen“ Subjektbegriff bei Judith Butler

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Gendergraphien VI, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wir sind alle verletzlich. Ist das die Quelle der Moral?“ Diese Frage stellt sich ein Artikel der Zeit in der Rubrik Philosophie ihrer Online-Ausgabe in Bezug auf Judith Butlers „Kritik der ethischen Gewalt“. Tatsächlich spielen Verletzbarkeit und die Anerkennung dieser Verletzbarkeit in der ethischen Frage Judith Butlers eine entscheidende Rolle. Indem Butler einen Subjektbergriff zugrunde legt, der sich vor allem durch eben jene Verletzbarkeit und die gegenseitige Abhängigkeit konstituiert, ist es ihr möglich, die „ethische Frage“ von einem gänzlich neuen Standpunkt aus zu beantworten den man jedoch durchaus als „dauerhaft problematisch“ beschreiben kann.
Doch wie stehen Butlers Ethik und der von ihr eingeführte Subjektbegriff genau in Zusammenhang? Inwiefern kann ihr Ansatz als „dauerhaft problematisch“ bezeichnet werden und ist die „ethische Frage“ mit einem solchen Ansatz überhaupt zu beantworten?
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 7 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783656952671
Verlag GRIN
Dateigröße 475 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.