Warenkorb
 

Am Ende der Welt traf ich Noah

(12)

Es war so verlockend: Die Möglichkeit, in eine fremde Rolle zu schlüpfen, lag direkt vor mir. Ich brauchte nur zuzugreifen.

Ein fremder roter Koffer zieht Marlene wie magisch an und ehe sie wirklich weiß, was sie tut, hat sie sich schon als dessen Besitzerin ausgegeben und ist in ein neues Leben abgetaucht. Als Irina Pawlowa verbringt sie ihren Sommer fernab der Zivilisation in einer alten Villa zusammen mit einer Nonne, einem Gärtner und einem Koch. Und Noah. Noah ist faszinierend, blind und in der Villa gefangen, denn irgendetwas außerhalb ihrer schützenden Mauern macht ihn schwer krank. Doch er möchte frei sein, und als Marlene sich in ihn verliebt, willigt sie ein, mit ihm zu fliehen. Was daraufhin passiert, konnte jedoch niemand vorhersehen.

Ein Roman mit viel Atmosphäre, Spannung und einer unerwarteten Wendung am Ende. Diese atemberaubende Liebesgeschichte von Irmgard Kramer wird jugendliche und auch erwachsene Leser begeistern und in ihren Bann ziehen.

Portrait
Irmgard Kramer wurde 1969 in Vorarlberg geboren und wuchs in einem alten Häuschen auf, das sich lebendig anfühlte. Nach 19 Jahren hängte sie die Arbeit als Grundschullehrerin an den Nagel und lebt heute als freie Autorin zwischen Bergen, Kühen und Käse im Bregenzerwald. Sie schreibt Geschichten für kleine und große Leser sowie Texte für Magazine. Hier geht es zur Webseite von Irmgard Kramer:
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 27.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8127-8
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 22,1/15,8/3,5 cm
Gewicht 624 g
Originaltitel Noah
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Absolut unvorhersehbare Wendungen, Liebe, Spannung und etwas skurrile Ereignisse machen dieses Buch zu einem Erlebnis! Für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen. Absolut unvorhersehbare Wendungen, Liebe, Spannung und etwas skurrile Ereignisse machen dieses Buch zu einem Erlebnis! Für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen.

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein ganz besonderes Jugendbuch und mal etwas völlig neues. Die Geschichte hat eigentlich nichts mit Fantasy zutun und doch scheint die Geschichte wie aus einer anderen Welt. Ein ganz besonderes Jugendbuch und mal etwas völlig neues. Die Geschichte hat eigentlich nichts mit Fantasy zutun und doch scheint die Geschichte wie aus einer anderen Welt.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein etwas schwieriger Einstieg führt in eine spannende Geschichte, die den Leser ratlos macht. Man kann das Buch erst nach dem Beenden wieder aus der Hand legen. Ein etwas schwieriger Einstieg führt in eine spannende Geschichte, die den Leser ratlos macht. Man kann das Buch erst nach dem Beenden wieder aus der Hand legen.

„Packt und unterhält“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Als ich eine Lesung von Frau Kramer besuchte, wirkte sie etwas zu euphorisch, generell ein Ticken drüber, aber sie erzählte so gut wie gar nichts von diesem Buch, außer zwei Sachen – die Frage, „Wieso sollte man einen Menschen irgendwo gefangen halten?“ und dass man es zweimal lesen wird -> Mysteriös…

Und mit dieser Information begann ich das Buch, natürlich ist das Mädchen etwas sehr unbedarft, steigt bei einem fremden Mann ins Auto und geht auf ein Abenteuer und denkt nicht oft an ihre besorgten Eltern. Aber wenn man von dem etwas merkwürdigen Einstieg absieht, entwickelt sich das Buch richtig gut und spannend. Die Charaktere sind interessant, obwohl sie eigentlich außer Noah und Marlene nur am Rande vorkommen. Die Geschichte peitscht sich selber immer weiter an bis zu einem etwas zu abenteuerlichem Ereignis, aber noch alles stimmig.

Ich wollte nun endlich meine Antworten haben und ich wäre niemals auf diese Auflösung gekommen, was das Buch rückwirkend in ein so anderes Licht rückt, dass man es tatsächlich ein zweites Mal lesen will. Und nein, man findet keine Fehler!

Mit einer tollen Sprache und einer mehr als pfiffigen Idee ist dieses Buch natürlich ein super Roman für Jugendliche, aber auch sehr spannend für Erwachsene!
Als ich eine Lesung von Frau Kramer besuchte, wirkte sie etwas zu euphorisch, generell ein Ticken drüber, aber sie erzählte so gut wie gar nichts von diesem Buch, außer zwei Sachen – die Frage, „Wieso sollte man einen Menschen irgendwo gefangen halten?“ und dass man es zweimal lesen wird -> Mysteriös…

Und mit dieser Information begann ich das Buch, natürlich ist das Mädchen etwas sehr unbedarft, steigt bei einem fremden Mann ins Auto und geht auf ein Abenteuer und denkt nicht oft an ihre besorgten Eltern. Aber wenn man von dem etwas merkwürdigen Einstieg absieht, entwickelt sich das Buch richtig gut und spannend. Die Charaktere sind interessant, obwohl sie eigentlich außer Noah und Marlene nur am Rande vorkommen. Die Geschichte peitscht sich selber immer weiter an bis zu einem etwas zu abenteuerlichem Ereignis, aber noch alles stimmig.

Ich wollte nun endlich meine Antworten haben und ich wäre niemals auf diese Auflösung gekommen, was das Buch rückwirkend in ein so anderes Licht rückt, dass man es tatsächlich ein zweites Mal lesen will. Und nein, man findet keine Fehler!

Mit einer tollen Sprache und einer mehr als pfiffigen Idee ist dieses Buch natürlich ein super Roman für Jugendliche, aber auch sehr spannend für Erwachsene!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

"Irgendetwas war nicht in Ordnung mit mir"
von Dr. M. am 10.08.2018

Marlene war wütend. Sie wollte eigentlich mit ihrem Onkel auf dem Mittelmeer herumsegeln. Doch stattdessen muss sie sich mit ihren Eltern auf Besichtigungstour durch Italien begeben. Davor gibt es noch einen kleinen dienstlichen Termin, auf dem sich Marlene langweilt und auf Entdeckungstour geht. Sie findet einen kleinen roten Koffer,... Marlene war wütend. Sie wollte eigentlich mit ihrem Onkel auf dem Mittelmeer herumsegeln. Doch stattdessen muss sie sich mit ihren Eltern auf Besichtigungstour durch Italien begeben. Davor gibt es noch einen kleinen dienstlichen Termin, auf dem sich Marlene langweilt und auf Entdeckungstour geht. Sie findet einen kleinen roten Koffer, der offenbar ein Erkennungsmerkmal für ein anderes Mädchen ist. Denn gleich darauf fährt ein Auto vor, Marlene wird mit einem anderen Namen angesprochen und zum Einstieg animiert. Sie beschließt, sich auf dieses Abenteuer einzulassen. So beginnt das Buch. Zugegeben ein wenig weg vom üblichen Verhalten - aber dafür ist es eben eine Geschichte. Marlene wird mit ihrer neuen Identität ans Ende der Welt chauffiert, in eine Gebirge, auf ein riesiges abgesperrtes und mit Selbstschussanlagen gesichertes Gebiet. Dort trifft sie Noah, der dort eingesperrt im Luxus lebt und dem sie das Schwimmen beibringen soll. Aus dieser ein wenig mysteriösen Ausgangslage, die mit Recht neugierig macht, entwickelt die Autorin eine spannende Geschichte. Sie lebt aber nicht nur von der sich entwickelnden Beziehung zwischen Marlene und Noah, sondern besonders von der Ungewissheit über dessen Situation und dem ungelüfteten Geheimnis seines Lebens. So ungewöhnlich diese Geschichte auch ist - als noch überraschender erweist sich ihr Ende. Obwohl es sich immer wieder sanft andeutet, versteht man diese Hinweise kaum, denn viel stärker dominieren andere Reize. Das macht Irmgard Kramer sehr geschickt: Der Spannungsbogen bildet sich über Noahs Schicksal und hält sich auch dort, obwohl es doch eigentlich um Marlene geht ... Mit dieser wunderbar erzählten Geschichte ist der Autorin ein tolles und spannendes Jugendbuch gelungen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine gelungene Mischung aus Spannung und Liebesgeschichte, geheimnisvoll und mit einem Ende, dass man zu Beginn so nie erwartet hätte. Schön und überraschend bis zur letzten Seite.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Gut zu lesen, schöner Stil. Eine tolle "was wäre wenn"-Geschichte