Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mythos Fremdenlegion

Mein Einsatz in der härtesten Armee der Welt

(2)
Die französische Fremdenlegion umgibt ein Mythos. Bewerber aus aller Herren Länder wollen dazugehören – und sie werden streng ausgesiebt. Denn die Ausbildung ist brutal, die Strafen sind drakonisch, der Einsatz des Lebens ist Geschäft. Stefan Müller war fünf Jahre lang dabei. Er war an Operationen an der Elfenbeinküste, im Senegal und in den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligt. Müller zeichnet erstmals ein realistisches und auch kritisches Bild von dieser sagenumwobenen Eliteeinheit.
Portrait
Stefan Müller (*1985) diente in der Division Spezielle Operationen der Bundeswehr, bevor er sich für fünf Jahre bei der Fremdenlegion verpflichtete, die er regulär als Caporal verließ. Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch sowie Russisch und hat gerade eine Ausbildung zum Personenschützer abgeschlossen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843711517
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 4575 KB
Verkaufsrang 16.491
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mythos Fremdenlegion

Mythos Fremdenlegion

von Stefan Müller
eBook
14,99
+
=
Brennender Fluss

Brennender Fluss

von Karin Salvalaggio
eBook
8,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

sehr spannende und interessante Geschichte über ein heikles Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosseedorf am 05.01.2016
Bewertet: Paperback

Das Buch ist in einer angenehmen und sympathischen Sprache geschrieben. Stefan Müller beschreibt in seinem Buch nicht nur Militärgeschichten, sondern betrachtet die Sache auch aus der menschlichen Perspektive und schildert, wie es ihm in den entsprechenden Situationen ergangen ist. Er sagt auch ganz klar, dass er in seiner Zeit... Das Buch ist in einer angenehmen und sympathischen Sprache geschrieben. Stefan Müller beschreibt in seinem Buch nicht nur Militärgeschichten, sondern betrachtet die Sache auch aus der menschlichen Perspektive und schildert, wie es ihm in den entsprechenden Situationen ergangen ist. Er sagt auch ganz klar, dass er in seiner Zeit bei der Fremdenlegion Dinge erlebt hat, über welche er nie sprechen wird und immer ein Geheimnis bleiben werden. Dies kann ich ganz gut verstehen und finde ich von ihm auch sehr ehrlich. Trotzdem sind sicher die Dinge, über welche er nicht sprechen möchte, diejenigen, die die Leser brennend interessieren würden. Stefan Müller erwähnt, dass jeder Legionär solche Geschichten mit sich trage. Daher bleibt die Fremdenlegion meiner Meinung nach, für mich jedenfalls, immer noch irgendwo durch einen "Mythos." Denn was genau sind das für Geschichten, von welchen kein Fremdenlegionär sprechen will?

gelungenes Buch über einen jungen Fremdenlegionär in der heutigen Zeit
von M. Aeppli aus Winterthur am 06.12.2015
Bewertet: Paperback

Herr Müller beschreibt in diesem Buch wie es ist, in der heutigen Fremdenlegion zu dienen. Es zeigt den Alltag in der Fremdenlegion, einerseits als Soldat bei den Übungen und Einsätzen, anderseits als Mensch in der knapp bemessenen Freizeit mit Kameradschaft und Beziehungen. Er malt dabei weder schwarz noch weiss, sondern nennt... Herr Müller beschreibt in diesem Buch wie es ist, in der heutigen Fremdenlegion zu dienen. Es zeigt den Alltag in der Fremdenlegion, einerseits als Soldat bei den Übungen und Einsätzen, anderseits als Mensch in der knapp bemessenen Freizeit mit Kameradschaft und Beziehungen. Er malt dabei weder schwarz noch weiss, sondern nennt die Dinge beim Namen und beschreibt auch, wie er sie in diesem Moment erlebt und empfunden hat. Genau das, macht dieses Buch nicht nur für Militärfanatiker, sondern für Jeden lesenswert! Mich persönlich hat dieses Buch sehr begeistert, da es real und glaubhaft geschrieben ist, trotzdem die Tätigkeiten und Erlebnisse nicht glorifiziert. Ich habe es innerhalb einer Woche regelrecht verschlungen und finde es eines der besten Bücher, welches ich je gelesen habe! Meiner Meinung nach, sollte jeder der mit dem Gedanken spielt, sich bei der Fremdenlegion anzumelden, zuerst dieses Buch lesen müssen. Herr Müller verdient meine grösste Hochachtung für das, was er erlebt und geleistet hat und ich danke ihm für dieses tolle Buch!