Meine Filiale

Baustelle / Was ist was junior Bd.2

Wie baut man ein Haus, eine Straße, eine Brücke, einen Tunnel?

Was ist was junior Band 2

Christina Braun, Tina Beutner

Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Kinder lieben die Baustelle - nicht nur zu Hause im eigenen Zimmer! Ein Haus bauen, eine Brücke, einen Tunnel, Lkw fahren, Bagger oder Kran - was gibt es Spannenderes? Dieses Sach- und Bilderbuch ab 4 Jahren stellt sich dem Lieblingsthema mit leicht verständlichem Text, Panorama-Illustrationen, Entdecker-Klappen, Spielen, Rätseln und tollen Interviews!

Dirk Hennig, geboren 1972 in Dortmund, studierte an der Fachhochschule in Münster Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Illustration. Zuerst als Grafik- und Werbedesigner tätig, kehrte er 2005 an den Zeichentisch zurück und widmet sich seitdem ganz der Illustration von Bilder- und Kinderbüchern. Heute lebt er in Münster.

Christina Braun, geboren 1975, ist studierte Grundschullehrerin. Nach Stationen beim Ravensburger Buchverlag und dem Bibliographischen Institut hat sie nun ihr eigenes Redaktionsbüro 'Die Redaktionsgarage' und schreibt und produziert Kinderbücher für verschiedene Altersgruppen.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 20
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7886-2203-9
Reihe WAS IST WAS Junior Sachbuch 2
Verlag Tessloff Verlag
Maße (L/B/H) 27,7/23,3/1,7 cm
Gewicht 620 g
Abbildungen farbige illustriert Entdecker-Klappen, kleine Spiele und Rätsel
Auflage 1
Illustrator Dirk Hennig
Verkaufsrang 69450

Weitere Bände von Was ist was junior

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Wenn das Grundstück für ein neues Haus vermessen wurde und die Baugrube abgesteckt ist, können die Bauarbeiten beginnen. Zuerst wird mit dem Bagger die Baugrube ausgehoben. Die Grube ist immer etwas breiter als nötig, damit man leichter darin arbeiten kann. Dann werden Abflussrohre in der Erde verlegt, durch die später das Abwasser nach draußen fließt. Anschließend wird die Baugrube mit Holzbrettern eingefasst. Über einer Schicht aus Kies wird ein Stahlgitter verlegt. Darauf wird das Fundament des Hauses aus Beton gegossen. Wenn der Beton hart ist, können die Maurer beginnen, die Kellerwände zu mauern.