Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Woodhaven

(5)
Mein Name ist Lucy Miller und ich sehe Geister . . .
Lucy glaubt, den Verstand zu verlieren, als sie eines Tages im Sommer den umherirrenden Geist eines toten Nachbarn sieht. Er ist nicht durchsichtig, ähnelt eher einem Zombie und verfolgt sie ab diesem Zeitpunkt. Niemand glaubt ihr, während sie durch einen großen Verlust einen Zusammenbruch erleidet. Lucy wird nach Woodhaven geschickt, eine Anstalt, die sie von ihrem Leiden befreien soll, doch auf der abgelegenen Insel geht das Grauen um, denn die Toten schlafen auch dort nicht.
Portrait
Laura Adams mag Fantasy, laue Sommerabende und Spaziergänge bei Regen. Sie schreibt Fantasygeschichten mit Herzblut.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783738023381
Verlag Neobooks
Dateigröße 851 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Ein wahrer Pageburner!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lütow am 04.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann! Ein Buch der den Puls bis zum Hals schlagen lässt! Eine Protagonistin, die sympathischer nicht sein kann! Die 15 jährige Lucy sieht plötzlich den Geist ihres kürzlich verstorbenen Nachbarn... ein nicht durchsichtiger Geist, wie aus üblichen Schauerromanen, sondern wohl eher... Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann! Ein Buch der den Puls bis zum Hals schlagen lässt! Eine Protagonistin, die sympathischer nicht sein kann! Die 15 jährige Lucy sieht plötzlich den Geist ihres kürzlich verstorbenen Nachbarn... ein nicht durchsichtiger Geist, wie aus üblichen Schauerromanen, sondern wohl eher ein Zombie-Geschöpf das sie zu verfolgen scheint... Als ihr niemand glaubt, und ein schwerer Schicksalsschlag sie fast in den Wahnsinn treibt, beschließt sie, sich ihren Ängsten zu stellen und eine Therapie zu machen. Eine Therapie in Woodhaven, eine Anstalt die auf einer einsamen Insel liegt. Wird Lucy hier Heilung finden oder wird sie auch hier von Geistern heimgesucht...? Ein wirklich sehr, sehr gut geschriebenes Buch. Leicht und flüssig zu lesen. Detailreich beschriebene Charaktere und Umgebung, es ist leicht voll in die Geschichte einzutauchen und mit Lucy mitzuzittern. Es ist ein 'Buch das ich bestimmt nicht nur einmal gelesen habe. Schade das man nur 5 Sterne vergeben kann, es hat mehr verdient. :)

Geistermedium oder geisteskrank ?
von Hannah- Lena am 03.06.2018

Ganz plötzlich und unerwartet sieht Lucy Miller Geister und fühlt sich von ihnen verfolgt und bedroht. Als sie sich nach einem tragischen Ereignis ihren Eltern anvertraut, wird sie zur Therapie nach Woodhaven auf eine Insel geschickt. Hier muß sich Lucy ihren Geistern stellen... Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sowohl Charaktere... Ganz plötzlich und unerwartet sieht Lucy Miller Geister und fühlt sich von ihnen verfolgt und bedroht. Als sie sich nach einem tragischen Ereignis ihren Eltern anvertraut, wird sie zur Therapie nach Woodhaven auf eine Insel geschickt. Hier muß sich Lucy ihren Geistern stellen... Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sowohl Charaktere als auch Setting sind detailliert und bildhaft dargestellt. Die Sicht aus Lucys Perspektive läßt den Leser an ihren Gedanken und Zweifeln teilhaben und somit war ich mir bis fast zum Schluss nicht sicher, ob Lucy wirklich mit Geistern Kontakt aufnehmen kann oder sie sich alles einbildet. Zu Beginn des Buches zieht sich die Handlung etwas in die Länge und man wartet förmlich darauf, daß etwas passiert. Im weiteren Verlauf nimmt die Story etwas an Fahrt auf und zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse. Ich habe mich beim Lesen zwar gut unterhalten, aber mir hat doch noch etwas Spannung gefehlt. Leider konnte das Buch mich nicht so richtig ansprechen und überzeugen, daher vergebe ich 3,5 ??????.

Lucy, was siehst Du?
von anke3006 am 19.02.2017

Mein Name ist Lucy Miller und ich sehe Geister . . . Lucy glaubt, den Verstand zu verlieren, als sie eines Tages im Sommer den umherirrenden Geist eines toten Nachbarn sieht. Er ist nicht durchsichtig, ähnelt eher einem Zombie und verfolgt sie ab diesem Zeitpunkt. Niemand glaubt ihr, während... Mein Name ist Lucy Miller und ich sehe Geister . . . Lucy glaubt, den Verstand zu verlieren, als sie eines Tages im Sommer den umherirrenden Geist eines toten Nachbarn sieht. Er ist nicht durchsichtig, ähnelt eher einem Zombie und verfolgt sie ab diesem Zeitpunkt. Niemand glaubt ihr, während sie durch einen großen Verlust einen Zusammenbruch erleidet. Lucy wird nach Woodhaven geschickt, einer Anstalt, die sie von ihrem Leiden befreien soll, doch auf der abgelegenen Insel geht das Grauen um, denn die Toten schlafen auch dort nicht. Laura Adams hat einen wahnsinnig tollen Schreibstil. Von Anfang an habe ich mit Lucy gezittert. Die Geister die sie sieht sind so beschrieben, das man direkt die Angst von Lucy spürt. Die Panik verrückt zu werden. Das Unverständnis ihrer Umgebung ist wirklich sehr gut und einfühlsam beschrieben. Und dann diese Klinik, sooo unheimlich. Laura Adams ist wirklich eine tolle Autorin, die es schafft ihre Leser in diese unheimliche Welt zu entführen. Jederzeit mehr von dieser Autorin.