Ein Frühling in Jerusalem

(7)
Jerusalem – ein Ort, aufgeladen mit Religion, Prophetie, Politik. Früh um fünf auf dem Ölberg stehend, kann man es hören und sehen – erst die Muezzins, dann die Glocken, dann das erste Sonnenlicht auf der goldenen Kuppel des Felsendoms. In all das taucht Wolfgang Büscher ein. Er hört Jerusalem zu, nimmt seine Bilder und Stimmen auf, dringt immer tiefer ein in die Geheimnisse der Stadt. Verbringt die Tage im arabischen, christlichen, jüdischen Viertel, in den halbdunklen Gassen und Souks, auf der Via Dolorosa, an der Klagemauer und in Gewölben, in denen arabische Männer Kardamomkaffee trinken und Wasserpfeife rauchen. Er läuft durchs Kidrontal, durch den Garten Gethsemane, wandert über das Dach von Jerusalem und läßt sich eine Nacht lang in der Grabeskirche einschließen. Ein Frühling in Jerusalem: eine einzigartige Reise in eine unerschöpfliche Vergangenheit, in eine faszinierende Gegenwart.
'Ich fragte mich, ob es wohl einen gab in ganz Jerusalem, einen einzigen, der von sich sagen durfte, er kenne seine Stadt. Ich bezweifelte es.'
Portrait

Wolfgang Büscher, geboren 1951, ist Autor der «Welt». Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuletzt «Ein Frühling in Jerusalem» (2014). Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis und dem Ludwig-Börne-Preis.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 233
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62881-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/2 cm
Gewicht 214 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 96.049
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ein Frühling in Jerusalem

Ein Frühling in Jerusalem

von Wolfgang Büscher
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Laufen. Essen. Schlafen.

Laufen. Essen. Schlafen.

von Christine Thürmer
(8)
Buch (Paperback)
16,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Liebeserklärung der besonderen Art an eine besondere Stadt“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Jerusalem, die heilige Stadt, Sehnsuchtsort dreier Religionen. Unterhaltsam und spannend, aber einfühlsam den Bewohnern gegenüber, versucht der Autor das Phänomen Jerusalem zu ergründen. Faszinierend! Jerusalem, die heilige Stadt, Sehnsuchtsort dreier Religionen. Unterhaltsam und spannend, aber einfühlsam den Bewohnern gegenüber, versucht der Autor das Phänomen Jerusalem zu ergründen. Faszinierend!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein besonderes Portrait der Stadt Jerusalem. Ein besonderes Portrait der Stadt Jerusalem.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Es macht Freude den Autor auf seiner Reise durch Jerusalems Altstadt zu begleiten. Kenner und Nichtkenner erfreuen sich an einer detailreichen Recherche u.werden verreisen wollen. Es macht Freude den Autor auf seiner Reise durch Jerusalems Altstadt zu begleiten. Kenner und Nichtkenner erfreuen sich an einer detailreichen Recherche u.werden verreisen wollen.

Hoffstaetter Nicole, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Fesselnd, bewegend, faszinierend - wie das von Bücher erlebte Jerusalem selbst. Eine Reise durch gelebte und lebendige Geschichte einer einzigartigen Stadt. Absolut lesenswert. Fesselnd, bewegend, faszinierend - wie das von Bücher erlebte Jerusalem selbst. Eine Reise durch gelebte und lebendige Geschichte einer einzigartigen Stadt. Absolut lesenswert.

„EinFrühling in Jerusalem“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der bekannte Autor Wolfgang Büscher verbringt zwei Monate in Jerusalem. Anhand seiner fundierten Bildung gelingt es ihm die Fülle der Vielschichtigkeit des Lebens in der Altstadt und später in einem griechischen Konvent sensibel wahrzunehmen, unterschiedlich zu betrachten und miteinander zu verknüpfen.
Er war einfach da – mit viel Zeit – und ging auf zweitausend jahrelangen Spuren. Jerusalem erscheint als eine steinerne Skulptur, die durch ihre Menschen spricht. Die Gerüche, Farben und die Begegnungen mit den typischen Abläufen der Menschen macht die Reiseerzählung beseelt. Über allem liegt ein Hauch von Schmerz und Melancholie, die von den alten Kulturen und Religionen ausgehen. Der Kulturwandel ist in einigen Straßen sichtbar durch das Entstehen europäischer Läden und Kaffes.
Wolfgang Büschers empfehlenswertes kluges Buch brilliert mit seiner poetischen und lebendigen Sprache.
Der bekannte Autor Wolfgang Büscher verbringt zwei Monate in Jerusalem. Anhand seiner fundierten Bildung gelingt es ihm die Fülle der Vielschichtigkeit des Lebens in der Altstadt und später in einem griechischen Konvent sensibel wahrzunehmen, unterschiedlich zu betrachten und miteinander zu verknüpfen.
Er war einfach da – mit viel Zeit – und ging auf zweitausend jahrelangen Spuren. Jerusalem erscheint als eine steinerne Skulptur, die durch ihre Menschen spricht. Die Gerüche, Farben und die Begegnungen mit den typischen Abläufen der Menschen macht die Reiseerzählung beseelt. Über allem liegt ein Hauch von Schmerz und Melancholie, die von den alten Kulturen und Religionen ausgehen. Der Kulturwandel ist in einigen Straßen sichtbar durch das Entstehen europäischer Läden und Kaffes.
Wolfgang Büschers empfehlenswertes kluges Buch brilliert mit seiner poetischen und lebendigen Sprache.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Der renommierte Autor Büscher taucht hier tief in die Seele dieser geschichtsträchtigen Stadt und seiner Bewohner ein: Man möchte ihn am liebsten an jeder Stelle begleiten!