Warenkorb
 

Gott ist nicht tot

DER christliche Film des Jahres.

Student Josh Wheaton schreibt sich in seinem ersten College-Jahr in dem Philosophie-Kurs von Professor Jeffrey Radisson ein. Dieser fordert seine Studenten gleich in der ersten Stunde dazu auf, die Worte "Gott ist tot" auf ein Blatt Papier zu schreiben. Tun sie es nicht, fallen sie durch. Als gläubiger Christ befindet sich Josh in einem Dilemma: Soll er seinen Glauben verleugnen, nur um den Kurs zu bestehen? Oder stattdessen die Konfrontation mit dem Professor suchen, was verheerende Folgen für seine Zukunft haben könnte? Josh beschließt, für seinen Glauben einzustehen. Daraufhin fordert Professor Radisson ihn heraus: Im Laufe des Semesters soll er in einer direkten Debatte mit ihm stichhaltige und wissenschaftlich fundierte Belege für die Existenz Gottes liefern. Josh stellt sich der Herausforderung. Doch wie lässt sich die Existenz Gottes belegen? Ein grandioser Film über die Grundlagen des christlichen Glaubens, der in USA ein Mega-Erfolg war und es bis auf Platz 2 der offiziellen US-Kino-Charts geschafft hat. Bildformat: Widescreen 1.85:1 (anamorph) Tonformat: Dolby Digital 5.1 (Deutsch und Englisch) Untertitel: Deutsch Länge: ca. 110 Minuten FSK: 12
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.09.2015
Regisseur Harold Cronk
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4051238032529
Genre Drama
Studio Gerth Medien
Originaltitel God's not Dead
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 3.547
Film (DVD)
Film (DVD)
5,19
bisher 5,99
Sie sparen: 13 %
5,19
bisher 5,99

Sie sparen: 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

unrealistisch und reisserisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonstetten am 19.04.2019
Bewertet: Blu-ray

Auch wenn ich den Film als äusserst unrealistisch betrachte, so ist es doch recht schockierend zu sehen, mit welcher Leichtigkeit ein einzelner kaltblütiger Fanatiker mit noch so schwachen Argumenten, aber einer imposanten bunten Präsentation die ungebildete Masse auf seine Seite bringen kann, wenn seine Argumente weder logisch hinterfragt, noch... Auch wenn ich den Film als äusserst unrealistisch betrachte, so ist es doch recht schockierend zu sehen, mit welcher Leichtigkeit ein einzelner kaltblütiger Fanatiker mit noch so schwachen Argumenten, aber einer imposanten bunten Präsentation die ungebildete Masse auf seine Seite bringen kann, wenn seine Argumente weder logisch hinterfragt, noch anhand von Fakten und Gegenargumenten reflektiert und diskutiert werden.

Beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2017

Der Film hallt nach. er scheint übertrieben, ist es aber nicht wirklich. Der Tenor, der Druck, der Spott und HOhn, die einem entgegenschlagen, wenn man sich zum Glauben bekennt, ist in der Gegenwart nur wenig schwächer ausgeprägt als in diesem überzeugenden Film dargestellt.

Für Zweifler und auf Gott zornige Menschen - ein genialer Film!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hofkirchen i. T. am 13.06.2016

Ich habe so an die 30 Filme in meiner Videothek mit christlichem Hintergrund bzw. Handlung. Alle sind auf ihre Art und Weise schön, manche einfacher, andere tiefsinniger, manche romantisch. Aber dieser Film ist definitiv für mich mit Abstand der Beste! Denn alle typischen, oft sogar zynischen Fragen, die Christen... Ich habe so an die 30 Filme in meiner Videothek mit christlichem Hintergrund bzw. Handlung. Alle sind auf ihre Art und Weise schön, manche einfacher, andere tiefsinniger, manche romantisch. Aber dieser Film ist definitiv für mich mit Abstand der Beste! Denn alle typischen, oft sogar zynischen Fragen, die Christen über den Grund ihres Glaubens gerne gestellt werden, werden hier angesprochen und gelöst. Der Film selbst ist kurzweilig und durchaus spannend, speziell durch die schier unlösbare Aufgabe, dass ein Student im 1. Semester mit einem erfahrenen und auf Gott hasserfüllt-atheistischen Philosophieprofessor als Widersacher beweisen muss, dass Gott nicht tot ist! Genial! Ich möchte ihn allen Menschen, die aufgrund der schlimmen Geschehnisse in dieser Welt an Gott zweifeln oder für Menschen, die Aufgrund eigener schlechter Erlebnisse nicht (mehr) glauben können, sehr empfehlen!