Warenkorb
 
In den Warenkorb

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.09.2015
Regisseur Harold Cronk
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4051238032529
Genre Drama
Studio Gerth Medien
Originaltitel God's not Dead
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 4.003
Film (DVD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2017

Der Film hallt nach. er scheint übertrieben, ist es aber nicht wirklich. Der Tenor, der Druck, der Spott und HOhn, die einem entgegenschlagen, wenn man sich zum Glauben bekennt, ist in der Gegenwart nur wenig schwächer ausgeprägt als in diesem überzeugenden Film dargestellt.

Für Zweifler und auf Gott zornige Menschen - ein genialer Film!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hofkirchen i. T. am 13.06.2016

Ich habe so an die 30 Filme in meiner Videothek mit christlichem Hintergrund bzw. Handlung. Alle sind auf ihre Art und Weise schön, manche einfacher, andere tiefsinniger, manche romantisch. Aber dieser Film ist definitiv für mich mit Abstand der Beste! Denn alle typischen, oft sogar zynischen Fragen, die Christen... Ich habe so an die 30 Filme in meiner Videothek mit christlichem Hintergrund bzw. Handlung. Alle sind auf ihre Art und Weise schön, manche einfacher, andere tiefsinniger, manche romantisch. Aber dieser Film ist definitiv für mich mit Abstand der Beste! Denn alle typischen, oft sogar zynischen Fragen, die Christen über den Grund ihres Glaubens gerne gestellt werden, werden hier angesprochen und gelöst. Der Film selbst ist kurzweilig und durchaus spannend, speziell durch die schier unlösbare Aufgabe, dass ein Student im 1. Semester mit einem erfahrenen und auf Gott hasserfüllt-atheistischen Philosophieprofessor als Widersacher beweisen muss, dass Gott nicht tot ist! Genial! Ich möchte ihn allen Menschen, die aufgrund der schlimmen Geschehnisse in dieser Welt an Gott zweifeln oder für Menschen, die Aufgrund eigener schlechter Erlebnisse nicht (mehr) glauben können, sehr empfehlen!

Gott ist nicht tot
von Nicole aus Nürnberg am 10.01.2016
Bewertet: Medium: Blu-ray

Meine Meinung zum Film: Gott ist nicht tot Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog Inhalt: Ein Student, geht in die Höhle des Löwen, zu einem Professor in den Kurs der Philosophie. Dieser Professor verlangt von seinen Studenten dass sie einen Satz auf Papier schreiben sollen, und dabei... Meine Meinung zum Film: Gott ist nicht tot Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog Inhalt: Ein Student, geht in die Höhle des Löwen, zu einem Professor in den Kurs der Philosophie. Dieser Professor verlangt von seinen Studenten dass sie einen Satz auf Papier schreiben sollen, und dabei bittet ihren Namen darunter setzen: GOTT IST TOT! Denn der Professor zeigt anhand von den Philosophen die es in der Weltgeschichte gibt, Gott gibt es nicht. Daraufhin erhebt sich der Student Josh und legt sich mit dem Professor an. Doch wird er es schaffen, den Professor zu überzeugen? Denn der Professor verlangt jetzt: Beweise mir, dass es Gott gibt. Wie fand ich das gesehene? Dieser Film hat einen kleinen Amerikanischen Akzent, was mich aber nicht wirklich störte, dabei finde ich es aber spannend, wie man auf so eine Geschichte kommen kann. Ich meine, ich wüsste nicht, wie ich euch beweisen kann, dass es Gott gibt. Letztlich kann sich Gott nur selbst beweisen. Wirkung: Diese Geschichte hinterlässt einerseits ein kleines staunen bei mir, andererseits macht es aber auch ein sehr nachdenkliches Gefühl. Ich kann mich noch erinnern wie eine Freundin mir damals von Gott berichtet hat, und ich sie dann "veralbert" habe, denn ich konnte damals noch nicht glauben. Und als ich den Film sah, war es wie 1999. Als dann die tragischste Figur im Film ihre letzte Chance bekommen haben, war ich wirklich überrascht. Und musste Gott einfach danken,dass ich noch so einige Chancen habe, dass er und ich Zeit miteinander verbringen können. Bemerkenswert ist, dass Zufälle im Film keine Zufälle sind, denn Gott fügte im Film alles so, dass alles zur rechten Zeit geschehen ist. Doch ist dieser Film wirklich passiert oder ist es nur ein Film? Es ist ein Film über die Grundlagen des christlichen Glaubens. Sicherlich ist in diesem Film das ein oder andere nicht wirklich so passiert, doch kann ich mir gut vorstellen das Dinge geschehen sind in anderen Formen, die im Film ähnlich angesprochen werden. Bermerkenswert: Dieser Film landete auf den zweiten Platz der Kino Charts in den USA. Und das muss man auch erst einmal schaffen. Sehenswert? Ja, jedoch sollte man sich bewusst sein, es ist ein Film, der nicht unbedingt auf wahren Geschichten beruht, wie es bei manch anderen Filmen von Gerth Medien der Fall ist. Sterne: Für diesen besonderen und nachdenklichen Film gebe ich 4 Sterne.