Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Krähennest

Kriminalroman. Originalausgabe

Stürmisches Rügen Normalerweise dient das Krähennest eines Schiffs den Seeleuten als Ausguck. Und nicht als Ort, an dem Leichenteile platziert werden. Luka Kroczek, Leiter der Kripo Bergen, ist höchst alarmiert, als im Krähennest eines alten Fischkutters der Kopf eines Mannes gefunden wird. Denn der Tote entpuppt sich als Angestellter seiner Freundin Teresa. Und die gerät plötzlich ins Visier der Ermittler. Als sie in der Firma auf gefälschte Bilanzen stößt, ermittelt sie auf eigene Faust. Und befindet sich schon bald in Lebensgefahr ...Ein spannender Fall mit originellen Charakteren und viel Lokalkolorit
Rezension
Viel Lokalkolorit ... ein gelungener Regionalkrimi. Ein mehr als doppelbödiger Plot sorgt für Spannung. Die Figuren sind derart gegensätzlich, dass die Funken zwischen ihnen nur so sprühen und der Leser seinen Spaß hat. Dieses sehr plastische Lokalkolorit sorgt auch für die nötige Prise salziger Meeresluft, um sich ganz auf die Insel Rügen versetzt zu fühlen. Bild.de
Portrait
Klara Holm lebt in Oldenburg und hat bereits unter anderem Namen sehr erfolgreich Krimis und historische Romane veröffentlicht. Bei zahlreichen Rügen-Besuchen entdeckte sie ihre Liebe zur größten deutschen Insel, auf der nun ihr jazzbegeisterter Kommissar Luka Kroczek ermittelt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 26.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27071-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,8 cm
Gewicht 309 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 92195
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
4
0
0
0

Rügen: Meer, Windkraft, Mord
von Circlestones Books Blog am 10.02.2020

„Und dann erfuhren sie von ihm, was ihnen all die anderen Dörfler mit ihrem höflichen Plaudern und dem betroffenen Gehabe verschwiegen hatten.“ (Zitat Seite 103) Inhalt Spielende Kinder finden auf einem Kutter den Kopf eines toten Mannes. Zwei Tag später wird auch der Körper gefunden. Für Kriminalhauptkommissar Luka Kroczek ... „Und dann erfuhren sie von ihm, was ihnen all die anderen Dörfler mit ihrem höflichen Plaudern und dem betroffenen Gehabe verschwiegen hatten.“ (Zitat Seite 103) Inhalt Spielende Kinder finden auf einem Kutter den Kopf eines toten Mannes. Zwei Tag später wird auch der Körper gefunden. Für Kriminalhauptkommissar Luka Kroczek und sein Team der Kripo Bergen beginnen intensive Ermittlungen, die Staatsanwaltschaft will rasche Erfolge sehen. Als sich herausstellt, dass der Tote ein Bauleiter von NWEU war, jener Firma, deren Ostsee-Abteilung Lukas Lebensgefährtin Teresa Schomaker leitet, wird Luka vom Fall abgezogen. Doch er ermittelt weiter und als Teresa ein wichtiges Detail entdeckt, verfolgt auch sie heimlich eine Spur, jedoch ohne mit Luka darüber zu reden. Dann geschieht ein weiterer Mord. Thema und Genre Dieser Kriminalroman ist der zweite Band einer Serie, die auf der Insel Rügen spielt. Die Problematik ist vielschichtig und auch soziale Aspekte sind ein wichtiges Thema. Charaktere Luka Kroczek und Conny Böhme sind nach kleinen Startproblemen beim ersten Fall nun ein erfolgreich ermittelndes Team. Dafür kriselt es zwischen Luka und Teresa durch einige Missverständnisse. Dass auch Teresa in diesen Fall involviert ist, macht die Dinge nicht einfacher. Handlung und Schreibstil Die straffe Handlung spielt im Sommer 2015 auf Rügen. Die Geschichte bindet viele Themen und unterschiedliche Aspekte mit ein und überrascht mit nicht vorhersehbaren Wendungen. Dennoch bleibt die Geschichte nachvollziehbar, die unterschiedlichen Personen stimmig. Auch der Rügen-Bezug ist wieder sehr gut recherchiert und es stimmen auch die Details, was bei Regio-Krimis leider oft nicht der Fall ist. Die Sprache passt sehr gut zum Genre und die eingefügten Schilderungen unterstreichen das Rügen-Feeling, ohne die Spannung aus der Handlung zu nehmen. Fazit Dieser zweite Band einer Serie, der problemlos auch als Einzelbuch gelesen werden kann, bringt einen neuen, sehr vielschichtigen Fall für Luka Kroczek und sein Team. Ergänzt wird die spannende Handlung durch treffende Beschreibungen der Insel Rügen, die Urlaubssehnsucht in die Gedanken malen. Perfekt für den Strandkorb, zum Beispiel in Glowe, aber natürlich auch für gemütliche Lesestunden zu Hause.

Spannender und überraschender Rügenkrimi
von Yari am 19.04.2016

Eines Abends finden die elfjährige Jana und James, ein 17jähriger Teenager, im Krähennest eines alten Fischerbootes den abgetrennten Kopf eines Mannes. Kommissar Luka Kroczek ist sofort beunruhigt, denn der Tote ist ein Angestellter seiner Freundin Teresa. Dadurch gerät sie schnell ins Blicklicht der Polizei. Außerdem stößt ... Eines Abends finden die elfjährige Jana und James, ein 17jähriger Teenager, im Krähennest eines alten Fischerbootes den abgetrennten Kopf eines Mannes. Kommissar Luka Kroczek ist sofort beunruhigt, denn der Tote ist ein Angestellter seiner Freundin Teresa. Dadurch gerät sie schnell ins Blicklicht der Polizei. Außerdem stößt Teresa in der Firma auf gefälschte Bilanzen. Leider ermittelt sie auf eigenen Faust, und gerät dadurch schon bald in Lebensgefahr. "Krähennest" ist bereits der zweite Fall für den sympathischen Kommissar Luka Kroczek, den es nach Rügen verschlagen hat. Der Schreibstil ist flüssig und der Plot gut durchdacht. Die Spannung steigert sich stetig und entlädt sich in einem unerwarteten Finale. Die Charaktere der verschiedenen Protagonisten sind sehr detailreich und authentisch dargestellt, und dies mit all ihren Stärken und Schwächen. Auch das Privatleben von Kroczek und seiner Freundin Theresa kommt nicht zu kurz, nimmt aber nicht zu viel Raum ein. Wunderschön sind die Landschaftsbeschreibungen Rügens, die man bildlich vor sich sehen kann. Außerdem ist die Karte von Rügen in der Vorderklappe des Buches sehr hilfreich. Klara Holm hat es auch gut verstanden, den Leser durch überraschende Wendungen in der Geschichte irrezuführen und zu überraschen. Dies erhöht das Spannungsniveau sehr und macht das Lesen und Mitraten zu einem Lesegenuss. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass manche Handlungsstränge nicht mehr weiterverfolgt wurden, und man davon nichts mehr erfuhr. "Krähennest" hat mich spannend und gut unterhalten. Deswegen gibt es von mir eine Leseempfehlung und vier Sterne.

Spannend mit einem überraschenden Ende
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 18.04.2016

Luka Kroczek aus Düsseldorf ist seiner Lebensgefährtin Teresa nach Rügen gefolgt. In der Dienststelle Bergen hat sich der Kommissar mehr oder weniger eingelebt. Inzwischen ist er einigermaßen integriert, auch wenn es immer noch und immer wieder die dumpfbackigen Ossi-Wessi Kommentare auch aus der Kollegenschaft gibt. Dann wird ... Luka Kroczek aus Düsseldorf ist seiner Lebensgefährtin Teresa nach Rügen gefolgt. In der Dienststelle Bergen hat sich der Kommissar mehr oder weniger eingelebt. Inzwischen ist er einigermaßen integriert, auch wenn es immer noch und immer wieder die dumpfbackigen Ossi-Wessi Kommentare auch aus der Kollegenschaft gibt. Dann wird am Breetzer Bodden von zwei Jugendlichen ein abgetrennter Kopf gefunden und Luka steckt bald in der Zwickmühle. Der Tote – der Torso wird bald danach entdeckt – ist ein Mitarbeiter der Off-Shore Firma, die seine Lebensgefährtin leitet. Somit wird er vom Chef erst mal von den Ermittlungen ausgeschlossen. Was ihn aber nicht hindert seinem Bauchgefühl mehr als einmal nachzugeben und in die Untersuchung einzugreifen. Bald taucht eine zweite Leiche auf, die die Geliebte des Toten war. Trotzdem wird er von seiner Familie weiterhin vehement als treusorgender, liebender Familienvater verteidigt , auch wenn inzwischen in seinem Computer gefälschte Bilanzen gefunden wurden, mit denen er seine Firma geschädigt hatte. Teresa beginnt nun auf eigene Faust zu ermitteln um dem Kompetenzgerangel der Wache Bergen zu entgehen und sich vor allem vor der Konzernleitung keine Blösse zu geben und bringt sich dabei in große Gefahr. Krähennest fängt wunderbar die Stimmung Rügens ein, besonders abseits der Saison und der Touristenströme. Es tauchen in diesem Buch eine Vielzahl besonders lebendig geschilderter Charaktere auf mit Ecken und Kanten auf, es gibt Verdächtige und Spuren zuhauf und ich als Leser tappte sehr lange im Dunkeln, was das Wie und Warum der Morde angeht. Gerade das macht den Krimi spannend. Was so einfach und klar daherkommt, entpuppt sich als komplizierter Fall, der gleich mehrere unerwartete Wendungen nimmt und immer wieder neue Spuren und Verdachtsmomente präsentiert. Trotzdem hatte ich meine Schwierigkeiten. Es verlieren sich manche der Handlungsfäden, nachdem sie bedeutungsschwer eingeführt wurden. Genau wie emotional und ausführlich geschilderte Figuren einfach verschwinden. Gut gefallen hat mir das Aufeinanderprallen der alten Vorurteile, die sich gleichermaßen auf beiden Seiten finden, das macht die Beschreibung der Polizeiarbeit realistisch und sorgte immer wieder für Reibungspunkte mit dem Buch. Ich finde, das „Krähennest“ ist trotz meiner Einwände ein guter Krimi, der Lust macht, das weitere Treiben von Kommissar Luka Kroczek auf Rügen zu verfolgen.