Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Herr des Turmes

Rabenschatten 2

Rabenschatten 2

(39)
»Das Lied des Blutes« hat viele Leser in eine faszinierende Fantasywelt voller Geheimnisse, Gefahren und religiöser Konflikte geführt. Im zweiten Band der Rabenschatten-Trilogie muss Vaelin al Sorna erkennen, dass es vor dem Schicksal kein Entrinnen gibt.

Vaelin al Sorna kehrt aus den Schlachten zurück und die schwere Bürde der Erinnerung lastet auf ihm. Nie wieder will er töten. Zu viele haben in König Janus’ Krieg ihr Leben gelassen. Nicht nur, dass er für viele, die überlebt haben, das Ziel ihrer Rachegelüste ist. Zum Turmherrn der Nordlande ernannt, möchte er fern aller Intrigen Ruhe finden. Doch der neue König ist schwach und die Feinde des Reiches schmieden ein Bündnis, das mehr und mehr an Macht gewinnt. Wird Vaelin al Sorna, der das Töten hasst und in seiner Loyalität hin und her gerissen ist, doch wieder zum Schwert greifen?
Rezension
»Spannend und mit zahlreichen Überraschungen.«
Passauer Neue Presse, 18.3.2016

»So muss moderne Fantasy sein - frisch, ohne plakative Gewalt mit faszinierenden Figuren vollgepackt und unheimlich spannend.«
Karsten Kuhr, Jugendbuch-Couch.de, 30. 05 2016

»Ein starkes Fantasybuch und ein absoluter Pageturner.«
Melanie Frommholz, Booksection, Februar 2016

»Ich kann kaum den dritten und abschließenden Teil erwarten! Lest unbedingt diese Reihe.«
Susanne Kasper, Literaturschock.de, 3.1.2016

»In jedem Erzählstrang fiebert man mit der jeweiligen Hauptperson mit... Jeder Charakter ist komplex und hochinteressant gestaltet... Auch dieser Band erschließt wieder eine großartige und komplex gestaltete Welt und lebt von seinen charismatischen, geheimnisvollen und charakterstarken Protagonisten. Absolut herausragend.«
Pia Konle, Schreib-Lust.de, November 2015

»Ein absolutes Lese-Muss, ja gar ein Lese-Zwang, für alle Fantasyliebhaber, die Lust auf Anspruch haben.«
Nadine Schomakers, lovelybooks.de, 23.10.2015
Portrait
Anthony Ryan, 1970 in Schottland geboren, verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in London. Seit seinem großen Erfolg von »Das Lied des Blutes« lebt er als freier Autor.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 859 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783608108378
Verlag Klett Cotta
Dateigröße 5838 KB
Übersetzer Hannes Riffel, Birgit Pfaffinger
Verkaufsrang 4.924
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Rabenschatten

  • Band 1

    39927403
    Das Lied des Blutes
    von Anthony Ryan
    (86)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    42498415
    Der Herr des Turmes
    von Anthony Ryan
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    45281322
    Die Königin der Flammen
    von Anthony Ryan
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

5 Jahre nach den Ereignissen des ersten Bandes geht es hier weiter. Ebenso spannend und fesseln. 5 Jahre nach den Ereignissen des ersten Bandes geht es hier weiter. Ebenso spannend und fesseln.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Der zweite Teil um den aufrechten Kämpfer Vaelin al Sorna und wieder mitreißendes Abenteuer und großartige Fantasy, auch für Nicht-Fantasy-Fans! Der zweite Teil um den aufrechten Kämpfer Vaelin al Sorna und wieder mitreißendes Abenteuer und großartige Fantasy, auch für Nicht-Fantasy-Fans!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Neue Feinde und Gefahren lauern auf Vaelin al Sorna und seine Verbündeten.
Werden sie im Kampf gegen den unbekannten Feind bestehen können?
Neue Feinde und Gefahren lauern auf Vaelin al Sorna und seine Verbündeten.
Werden sie im Kampf gegen den unbekannten Feind bestehen können?

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Anthony Ryan ist ein sehr guter Erzähler, der es versteht farbig und mit einer sehr guten Sprache eine spannende Geschichte zu erzählen. Anthony Ryan ist ein sehr guter Erzähler, der es versteht farbig und mit einer sehr guten Sprache eine spannende Geschichte zu erzählen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Essen

Wieder begleiten wir Vaelin auf seiner Reise, diesmal in die Nordlande, wo er hofft, die Vergangenheit hinter sich lassen zu können... Steht Band 1 in Nichts nach! Unbedingt lesen! Wieder begleiten wir Vaelin auf seiner Reise, diesmal in die Nordlande, wo er hofft, die Vergangenheit hinter sich lassen zu können... Steht Band 1 in Nichts nach! Unbedingt lesen!

Profilbild

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Solide Fantasy, kommt aber nicht an Band zwei heran...... Solide Fantasy, kommt aber nicht an Band zwei heran......

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bremen

Der zweite Band der Rabenschatten Trilogie hat mir schlaflose Nächte bereitet. Lange war ich schon nicht mehr von einem Fantasyroman so gefesselt. Unbedingt lesen! Der zweite Band der Rabenschatten Trilogie hat mir schlaflose Nächte bereitet. Lange war ich schon nicht mehr von einem Fantasyroman so gefesselt. Unbedingt lesen!

Profilbild

Die grandiose Fortsetzung vom "Lied des Blutes". High-Fantasy at it's best! Die grandiose Fortsetzung vom "Lied des Blutes". High-Fantasy at it's best!

„stimmige Fortsetzung“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Vaelin al Sorna, der „Rabenschatten“,“Hoffnungstöter“ und wie sie noch alle lauten, die Namen, die seine Gegner aus verschiedenen Ländern/Völkern ihm gegeben haben, ist zurück aus dem Krieg,den der intrigante ,alte König Janus ihm aufgezwungen hatte.Er ist des Kämpfens müde und möchte in den Nordlanden als neuer Herr des Turmes dort seinen Frieden finden.Zeitgleich ist die clevere Prinzessin Lyrna unterwegs, um mit den gefürchteten Lonakern Frieden zuschließen und bei ihnen herauszubekommen,ob es tatsächlich eine finstere Macht gibt,die Jahrhunderte alt und gefährlich, gerade erst angefangen hat, ihre bösen Spiele mit den Menschen zu treiben.
Auch Vaelin muss erkennen, dass seine Zeit des Kämpfens noch keineswegs zu Ende ist,aber die Macht des Blutes,seine Gabe, steht ihm bei und es finden sich unverhofft Verbündete.
Die sind allerdings auch dringend von Nöten….
Der zweite Band der „Rabenschatten“-Trilogie lässt uns aus der Sicht verschiedener Protagonisten immer wieder spannende Einblicke gewinnen,neue wichtige Figuren werden eingeführt und alte Bekannte bei ihren gefährlichen Abenteuern begleitet -
auch“Der Herr des Turmes“ ist anspruchsvolle,flüssig zu lesende High Fantasy !
Da bin ich doch froh, solange gewartet zu haben , bis nun auch Tl.3: „Die Königin der Flammen“ erschienen ist,damit ich gleich nahtlos weiterlesen kann .... Auf nach Volaria !
P.S.Gut und hilfreich:das schöne Kartenmaterial und vor allem das Personenregister :-) !
Vaelin al Sorna, der „Rabenschatten“,“Hoffnungstöter“ und wie sie noch alle lauten, die Namen, die seine Gegner aus verschiedenen Ländern/Völkern ihm gegeben haben, ist zurück aus dem Krieg,den der intrigante ,alte König Janus ihm aufgezwungen hatte.Er ist des Kämpfens müde und möchte in den Nordlanden als neuer Herr des Turmes dort seinen Frieden finden.Zeitgleich ist die clevere Prinzessin Lyrna unterwegs, um mit den gefürchteten Lonakern Frieden zuschließen und bei ihnen herauszubekommen,ob es tatsächlich eine finstere Macht gibt,die Jahrhunderte alt und gefährlich, gerade erst angefangen hat, ihre bösen Spiele mit den Menschen zu treiben.
Auch Vaelin muss erkennen, dass seine Zeit des Kämpfens noch keineswegs zu Ende ist,aber die Macht des Blutes,seine Gabe, steht ihm bei und es finden sich unverhofft Verbündete.
Die sind allerdings auch dringend von Nöten….
Der zweite Band der „Rabenschatten“-Trilogie lässt uns aus der Sicht verschiedener Protagonisten immer wieder spannende Einblicke gewinnen,neue wichtige Figuren werden eingeführt und alte Bekannte bei ihren gefährlichen Abenteuern begleitet -
auch“Der Herr des Turmes“ ist anspruchsvolle,flüssig zu lesende High Fantasy !
Da bin ich doch froh, solange gewartet zu haben , bis nun auch Tl.3: „Die Königin der Flammen“ erschienen ist,damit ich gleich nahtlos weiterlesen kann .... Auf nach Volaria !
P.S.Gut und hilfreich:das schöne Kartenmaterial und vor allem das Personenregister :-) !

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Eine grandiose Fortsetzung und noch besser als der erste Teil. Unbedingt lesen. Eine grandiose Fortsetzung und noch besser als der erste Teil. Unbedingt lesen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Kassel

Prima zweiter Teil. Unheimlich handlungsstark.
Prima zweiter Teil. Unheimlich handlungsstark.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine gelungene Fortsetzung! Hat der erste Teil mich schon aufgrund der Charaktere, der Handlung und der Sprache begeistert, so steht dieser Teil dem in nichts nach! Unbedingt lesen Eine gelungene Fortsetzung! Hat der erste Teil mich schon aufgrund der Charaktere, der Handlung und der Sprache begeistert, so steht dieser Teil dem in nichts nach! Unbedingt lesen

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein grandioser zweiter Band , den man gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Begeistert bin ich von den starken Frauenfiguren, die Ryan erschaffen hat. So muss High Fantasy sein! Ein grandioser zweiter Band , den man gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Begeistert bin ich von den starken Frauenfiguren, die Ryan erschaffen hat. So muss High Fantasy sein!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der zweite Teil enthüllt teilweise die Bestimmungen der Hauptfiguren und die Gegenspieler, die diese verhindern wollen. Die erste große Schlacht gibt's auch! Der zweite Teil enthüllt teilweise die Bestimmungen der Hauptfiguren und die Gegenspieler, die diese verhindern wollen. Die erste große Schlacht gibt's auch!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hagen

Gelungene Fortsetzung der Rabenschatten-Trilogie. Verschiedene Handlungsstränge - einer spannender als der andere - werden gekonnt miteinander verknüpft. Absolut fesselnd! Gelungene Fortsetzung der Rabenschatten-Trilogie. Verschiedene Handlungsstränge - einer spannender als der andere - werden gekonnt miteinander verknüpft. Absolut fesselnd!

Profilbild

„Die Macht der Gaben“

, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Kaum in die Heimat zurückgekehrt, lässt sich Vaelin zum Dank für seine Dienste in die Nordlande versetzen. Unterdessen ist Prinzessin Lyrna in diplomatischer Mission unterwegs. Denn dunkle Kräfte und Mächte ziehen auf, und bringen Tod und Verwüstung. Kann und wird auch Vaelin Verbündete finden, selbst wenn er seine dunkle Gabe einsetzt?
Der packende, flüssige und spannende Schreibstil verleiht dem Leser das Gefühl, bei den Geschehnissen unmittelbar dabei zu sein. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Aber ein Muss für Leser von George R. Martin.

Kaum in die Heimat zurückgekehrt, lässt sich Vaelin zum Dank für seine Dienste in die Nordlande versetzen. Unterdessen ist Prinzessin Lyrna in diplomatischer Mission unterwegs. Denn dunkle Kräfte und Mächte ziehen auf, und bringen Tod und Verwüstung. Kann und wird auch Vaelin Verbündete finden, selbst wenn er seine dunkle Gabe einsetzt?
Der packende, flüssige und spannende Schreibstil verleiht dem Leser das Gefühl, bei den Geschehnissen unmittelbar dabei zu sein. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Aber ein Muss für Leser von George R. Martin.

Profilbild

„toller 2. Band“

, Thalia-Buchhandlung Wildau

Vaelin al Sorna ist zurück in der Heimat und schon beginnen die Probleme ihn zu verfolgen.
Zeitgleich bricht die Prinzessin zu einer Friedensverhandlung auf, und Vaelins Freund Frentis wird als Sklave verkauft. Vaelin wird Herr des Nordturms, trifft endlich seine Schwester und findet sogar noch eine weitere. Der König wird verraten und das Land mit Krieg übersäht.
Dieser 2. Band besteht aus vielen Handlungssträngen und noch mehr Wendungen ist aber so spannend geschrieben, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen.

Doch wie wird es ausgehen. Werden sie den Krieg gewinnen, was hat es mit der Horde auf sich und wieso singt das Lied des Blutes so laut in Vaelins Ohren, als er in die Schlacht zieht.

Absolut wundervoll und grandios geschrieben. Wie schon den ersten Band, habe ich dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen.

Sehr zu empfehlen!
Vaelin al Sorna ist zurück in der Heimat und schon beginnen die Probleme ihn zu verfolgen.
Zeitgleich bricht die Prinzessin zu einer Friedensverhandlung auf, und Vaelins Freund Frentis wird als Sklave verkauft. Vaelin wird Herr des Nordturms, trifft endlich seine Schwester und findet sogar noch eine weitere. Der König wird verraten und das Land mit Krieg übersäht.
Dieser 2. Band besteht aus vielen Handlungssträngen und noch mehr Wendungen ist aber so spannend geschrieben, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen.

Doch wie wird es ausgehen. Werden sie den Krieg gewinnen, was hat es mit der Horde auf sich und wieso singt das Lied des Blutes so laut in Vaelins Ohren, als er in die Schlacht zieht.

Absolut wundervoll und grandios geschrieben. Wie schon den ersten Band, habe ich dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen.

Sehr zu empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
24
14
1
0
0

Der Herr des Turmes
von Mine_B am 23.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Anthony Ryan hat mit „Der Herr des Turmes“ eine Fortsetzung zu „Das Lied des Blutes“ geschrieben und somit seine Rabenschatten- Reihe spannend weitergeführt. Bei dieser Fantasy- Reihe ist es sinnvoll, dass man die Reihenfolge einhält, da der zweite Band stark auf den ersten Teil aufbaut. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Wer das Lied... Anthony Ryan hat mit „Der Herr des Turmes“ eine Fortsetzung zu „Das Lied des Blutes“ geschrieben und somit seine Rabenschatten- Reihe spannend weitergeführt. Bei dieser Fantasy- Reihe ist es sinnvoll, dass man die Reihenfolge einhält, da der zweite Band stark auf den ersten Teil aufbaut. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Wer das Lied des Blutes in sich trägt, dem ist kein ruhiges Leben bestimmt. Vaelin Al Sorna, auch Dunkelklinge oder Hoffnungstöter genannt, ist der größte Krieger seiner Zeit und Zeuge einer verheerenden Niederlage. König Janus‘ Traum von einem großen vereinten Reich hat einen hohen Blutzoll gefordert. Und allein Vaelin weiß, welche Lügen sich hinter all dem verbergen. Sehnsüchtig habe ich die Fortsetzung von „Das Lied des Blutes“ erwartet. Dieses Buch hatte mich damals im positiven Sinne total überrascht – ich mochte den poetischen Schreibstil und auch die Geschichte und die Charaktere konnten mich überzeugen. Der Vorgänger konnte mich vollkommen in seinen Bann ziehen. Daher waren meine Erwartungen an die Weiterführung der Geschichte sehr hoch. Und sie wurden nicht enttäuscht. Anthony Ryan schafft es auch diesmal, mich von seinem Schreibstil zu überzeugen. Er bleibt seinem bereits bekannten Stil treu. Auch diesmal konnte mich sein poetischer und bildhafter Stil an die Seiten fesseln. Ryan konnte mich erneut in eine fremde Welt entführen und mich von neuem von dieser umfangreichen Welt überzeugen. Durch den Historiker Vernier wird dem Leser ein interessanter Einblick in die verschiedenen Völker und dessen Traditionen gewährt, welche ich mit großem Interesse verfolgt habe. Diverse Kriegsszenen werden beschrieben. Gerne geht der Autor hierbei ins Detail, sodass solche Passagen doch recht blutig gehalten sind und vielleicht nicht für jeden einen Lesegenuss darstellen. Meinen Geschmack hat Ryan jedoch getroffen. Ich finde, er hat einen guten Mittelweg gefunden, indem er ins Detail geht, dabei aber dennoch der eigenen Fantasie seinen Spielraum lässt. Durch diese kriegerischen Auseinandersetzungen wirkt die erschaffene Welt noch realer. Was wäre ein mittelalterliches und schonungsloses Setting ohne Schlachten? Auch im zweiten Band der Reihe steht die Geschichte von Vaelin Al Sorna, der Dunkelklinge, im Vordergrund. Gespannt habe ich seine Entwicklung verfolgt. Und zusammen habe ich mit dem Protagonisten Abenteuer erlebt. Einen Unterschied zu „Das Lied des Blutes“ gibt es jedoch bei der Erzählperspektive. Der Autor verwendet in der Fortsetzung auch andere Charaktere zur Darstellung der Vorkommnisse. Oftmals wird aus dessen Perspektive berichtet, sodass man einen vielseitigeren Einblick in die Geschehnisse erhält. Ich fand es auch sehr gelungen, wie Ryan es schafft, für diese Charaktere ein Mitgefühl aufzubauen. Man bangt mit ihnen mit und fürchtet, dass ihnen etwas Schlimmes passieren könnte. Zu Beginn musste ich mich erst einmal an die anderen Erzählstränge gewöhnen, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fand ich auch dessen Geschichten sehr ansprechend und vielseitig. Durch die unterschiedlichen Erzählstränge wird zusätzliche Spannung erzeugt, sodass man gebannt den Erzählungen folgt. Auch wurden diese Perspektiven gekonnt miteinander verwoben, sodass es wirklich viel Spaß macht, die Entwicklungen der einzelnen Charaktere mitzuverfolgen. Der zweite Band der Rabenschatten- Reihe ist auf seine Art ganz anders als der Auftakt der Reihe. Ryan beweist mit dieser Fortsetzung erneut sein erzählerisches Talent. Dennoch konnte mich auch dieser Teil auf seine Weise überzeugen. Mit einer gekonnten Vielseitigkeit wird Spannung erzeugt und die Darstellung der Charaktere, dessen Tiefe und Komplexität, konnten mich von dem Talent des Autors überzeugen. Gut gefallen hat mir auch, dass die weiblichen Charaktere stärker in den Vordergrund gerückt werden. Dabei wirken sie in keinster Weise harmlos oder hilflos. Sie sind starke Frauen, die im Verlauf der Geschichte gerne mal für eine Überraschung gut sind. Man sollte sich nicht irritieren lassen, dass der Fokus der Geschichte im Vergleich zum Vorgänger doch etwas umgelagert wurde. Denn auch dieses Werk kann auf unterschiedliche Art überzeugen und einen in seinen Bann ziehen. Der Fantasy- Autor Anthony Ryan hat mit „Der Herr des Turmes“ eine wirklich gelungen Fortsetzung geschrieben. Mich konnte er mit diesem Werk wieder vollkommen überzeugen, sodass ich nun am liebsten sofort die Fortsetzung lesen möchte. Hierfür möchte ich 5 Sterne vergeben.

von einer Kundin/einem Kunden aus Langenfeld am 18.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein solider zweiter Band von Newcomer-Autor A. Ryan, perfekt für jeden Liebhaber von George R.R. Martin-hier steht der Krieg und die Intrige im Vordergrund!

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Perpignan am 18.07.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In „Der Herr des Turmes“ kehrt Vaelin Al Sourna aus dem Krieg zurück, um Frieden und Ruhe in heimatlichen Gefilden zu finden. Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse. Eine unbekannte Frau vrsucht ihn zu töten. Der charakterlich ziemlich schwache König schickt ihn in die Nordlande, wo Vaelin Al... In „Der Herr des Turmes“ kehrt Vaelin Al Sourna aus dem Krieg zurück, um Frieden und Ruhe in heimatlichen Gefilden zu finden. Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse. Eine unbekannte Frau vrsucht ihn zu töten. Der charakterlich ziemlich schwache König schickt ihn in die Nordlande, wo Vaelin Al Sourna, der Herr des Turmes, einer gigantischen Streitmacht ins Auge blickt. Zum Glück ist unser Held kein sonderlich furchtsamer Mann, eher ein tapferer Recke, von ritterlicher Gestalt. Eine Kampfmaschine mit Herz und Verstand, was in der Zusammensetzung ja relativ selten vorkommen soll. Der Autor geizt nicht mit sonderbaren Begabungen und starken Helden. Neben Vaelin treten mehrere Frauenfiguren auf den Plan, die vor allem mutig und intelligent sind. Ich habe schon zweihundert Seiten Anlauf gebraucht, um mich mit dem Buch anfreunden zu können. Richtig Bindung habe ich erstaunlicherweise ausgerechnet in den Frentis Kapiteln erlebt. Dieser versklavte Einzelkämpfer, dem immer nur das Morden bleibt, weilhinter jeder Ecke der Wahnsinn lauert ist in seiner Brandgefährlichkeit und Vielschichtigkeit sehr interessant. Dagegen fand ich die Frauenkapitel zu Beginn etwas pomadig erzählt. Mag sein, dass ich als Mann da gewisse lesetechnische Defizite habe. Mag sein. Aber bisweilen hängt die Geschichte da für mich leicht durch. Mit zunehmender Dauer läuft das Buch aber immer hochtouriger, bis die Erzählfäden zusammenfinden. Auffallend sind auch die vielen kraftvoll gezeichneten Nebenfiguren, die Fiesen und Drangsalierten in ihrer Qual. Das Kampfgeschehen, die Schlachten, hier wird verraten und verkauft, geliebt und gemordet. Herz was Willst du mehr? Naja, die Liebe natürlich. Kommt auch vor. Über den Schreibstil muss man nicht lange diskutieren, der ist einfach grandios und die Fähigkeit des Autors eine solche komplexe Geschichte mit derart ausgefeilten Charakteren zu erfinden verdient ein Sonderlob. Das Ding ist spannend, formidabel ausgearbeitet und mitreißend geschrieben. Ein tolles Buch!