Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bretonischer Stolz

Kommissar Dupins vierter Fall

Kommissar Dupin 4

(31)
Am malerischen Fluss Belon, dort, wo die weltberühmten Austern gezüchtet werden, zwischen Klippen, Zauberwäldern und dem Atlantik, entdeckt eine eigensinnige alte Filmdiva kurz vor Ostern die Leiche eines Mannes. Nur wenig später erreicht Kommissar Dupin ein Anruf aus den sagenumwobenen Hügeln der Monts d’Arrée, um die sich Legenden von Feen und dem Teufel ranken. Auch dort wurde ein Toter gefunden. Doch niemand kennt seine Identität. Als sich herausstellt, dass die Spuren zu keltischen Brudervölkern, einer Sandraub-Mafia und rätselhaften Druiden-Kulten führen, ahnt der Kommissar: Dies wird sein aberwitzigster Fall.
»Beim Lesen ist man sofort in allerschönster Ferienstimmung.« Christine Westermann, WDR5, über »Bretonisches Gold«
»Kommissar Georges Dupin ist von einem spannenden Fall genauso fasziniert wie von leckerem Essen.« NDR über »Bretonisches Gold«
Rezension
Maren Niermann, Thalia-Buchhändlerin und Krimi-Expertin, sagt:
Also diesmal hat sich Jean-Luc Bannalec aber wirklich ins Zeug gelegt: Georges Dupin kämpft mit einem sehr seltsamen Fall, in dem zuerst ein angeblich Toter verschwindet und dafür, an anderer Stelle, ein anderer Toter auftaucht. Und wir Leser bekommen die volle und wundervoll erzählte Ladung an Heimatkunde in Sachen Bretonen. Ob Druidenkult oder keltische Sagen und Legenden und natürlich Austernkunde für Feinschmecker. Nicht zu vergessen: die Sandraub-Mafia. Ja, die gibt es wirklich, und Dupins Kollege Kadeg ist davon so besessen, dass er sich vor lauter Eifer selbst in die Schusslinie bringt. Dupin versucht indessen, Licht ins Dunkel seiner Todesfälle zu bringen und verfolgt mehrere Spuren. Sehr heiß scheint das Geschäft mit den Austern zu sein. Die Tiere sind zwar friedfertig, genügsam und kontemplativ - doch die Menschen, Dupin weiß es, sind all das nicht. Und dass der kaffeesüchtige Dupin seinen Kaffeegenuss wegen seiner Magenprobleme drastisch einschränken muss, macht Georges nicht gerade friedfertiger. Doch immerhin spendiert das Schicksal ihm eine wirklich schöne private Überraschung. Mir ist dieser Dupin wirklich ans Herz gewachsen. Ich freue mich auf jeden neuen Fall, und das liegt natürlich auch daran, dass Jean-Luc Bannalec richtig gut schreiben kann.
Portrait
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sechs Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung«, »Bretonisches Gold«, »Bretonischer Stolz«, »Bretonische Flut« und »Bretonisches Leuchten« wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462309690
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 2814 KB
Verkaufsrang 1.014
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kommissar Dupin

  • Band 1

    31399290
    Bretonische Verhältnisse / Kommissar Dupin Bd.1
    von Jean-Luc Bannalec
    (108)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    34984244
    Bretonische Brandung / Kommissar Dupin Bd.2
    von Jean-Luc Bannalec
    (49)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    39268948
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (31)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (25)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    61847000
    Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (28)
    eBook
    12,99
  • Band 7

    107115653
    Bretonische Geheimnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (14)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Band IV. Mehr muss man dazu glaube ich nicht mehr sagen. Band IV. Mehr muss man dazu glaube ich nicht mehr sagen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kurzurlaub in der Bretagne
Zwei rätselhafte Leichen bringen Unruhe in die Austernwirtschaft.
Wie immer mit gutem Essen und traumhafter Landschaft.
Darauf ein Dutzend Sylter Royal
Kurzurlaub in der Bretagne
Zwei rätselhafte Leichen bringen Unruhe in die Austernwirtschaft.
Wie immer mit gutem Essen und traumhafter Landschaft.
Darauf ein Dutzend Sylter Royal

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Varel

Die ideale Lektüre für Bretagnereisende und Liebhaber der französischen Küche. Leider manchmal etwas sehr touristisch und ohne den rechten roten Faden. Die ideale Lektüre für Bretagnereisende und Liebhaber der französischen Küche. Leider manchmal etwas sehr touristisch und ohne den rechten roten Faden.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein typischer Dupin! Um einer Fortbildung zu entgehen,kommt ihm dieser Fall gerade recht. Auf seine ganz eigene Art beginnt er mit der Befragungen. Gewohnt spannend und humorvoll. Ein typischer Dupin! Um einer Fortbildung zu entgehen,kommt ihm dieser Fall gerade recht. Auf seine ganz eigene Art beginnt er mit der Befragungen. Gewohnt spannend und humorvoll.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein neuer Fall für Dupin. Super Unterhaltung. Ein neuer Fall für Dupin. Super Unterhaltung.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein absolutes Muss für alle Bretagne Urlauber und eine passende Strandkorblektuere was will man mehr? Ein absolutes Muss für alle Bretagne Urlauber und eine passende Strandkorblektuere was will man mehr?

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Fulda

Bretonischer Krimi mit viel Lokalkolorit. Spannend, interessant mit charismatischem Kommissar! Bretonischer Krimi mit viel Lokalkolorit. Spannend, interessant mit charismatischem Kommissar!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Wunderbar atmosphärischer Krimi an Frankreichs herrlicher bretonischer Westküste.
Besonders Austernliebhaber werden ihre helle Freude haben.
Unwiderstehlich!
Wunderbar atmosphärischer Krimi an Frankreichs herrlicher bretonischer Westküste.
Besonders Austernliebhaber werden ihre helle Freude haben.
Unwiderstehlich!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Auch der neue Band um Kommissar Dupin ist atmosphärisch und dicht geschrieben. Erstklassig. Auch der neue Band um Kommissar Dupin ist atmosphärisch und dicht geschrieben. Erstklassig.

Profilbild

„Seltsame, stolze Bretonen!“

, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dupins vierter Fall führt ihn zu den berühmten Austernbänke des Belon. Hier wachsen die besten Austern der Welt. Es gibt 2 Tote aber nur eine Leiche, Verwicklungen mit Schottland, und einen Sandraub.
Das Schlimmste für Dupin ist, dass er seinen Kaffeekonsum reduzieren muss, was ihm das Denken erschwert.

Bannalec zeigt einmal mehr seine Liebe für seine zweite Heimat. Am liebsten würde man sofort ins Auto steigen und in die Bretagne fahren und wie immer erfährt der Leser einiges über Land und Leute. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Dupin und seine Truppe.
Dupins vierter Fall führt ihn zu den berühmten Austernbänke des Belon. Hier wachsen die besten Austern der Welt. Es gibt 2 Tote aber nur eine Leiche, Verwicklungen mit Schottland, und einen Sandraub.
Das Schlimmste für Dupin ist, dass er seinen Kaffeekonsum reduzieren muss, was ihm das Denken erschwert.

Bannalec zeigt einmal mehr seine Liebe für seine zweite Heimat. Am liebsten würde man sofort ins Auto steigen und in die Bretagne fahren und wie immer erfährt der Leser einiges über Land und Leute. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Dupin und seine Truppe.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Dem Autor gelingen eine spannende Hinführung zum Fall, Verwicklungen, die sich erst allmählich aufdröseln und immer wieder die sympathische Zeichnung von Landschaften und Personen. Dem Autor gelingen eine spannende Hinführung zum Fall, Verwicklungen, die sich erst allmählich aufdröseln und immer wieder die sympathische Zeichnung von Landschaften und Personen.

Profilbild

„Alles beginnt am veritablen Ende der Welt“

, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Monsieur le Commissaire Dupin kann unendlich lange stehen und schauen. Versinken dabei. Er concludiert spektakulär, abenteuerlich, kühn. Tee hilft ihm dabei leider gar nicht, er wirkt nicht, und zwar exakt kein bisschen. Derweilen setzen sich die Verrücktheiten unvermindert fort. Eine reiht sich fröhlich an die nächste. Und: Die Verrücktheiten werden immer ernster. Losung: Nichts ist wirklicher als das, was man nicht sieht! Die Welt ist ein verwunschener Wald. Monsieur le Commissaire Dupin kann unendlich lange stehen und schauen. Versinken dabei. Er concludiert spektakulär, abenteuerlich, kühn. Tee hilft ihm dabei leider gar nicht, er wirkt nicht, und zwar exakt kein bisschen. Derweilen setzen sich die Verrücktheiten unvermindert fort. Eine reiht sich fröhlich an die nächste. Und: Die Verrücktheiten werden immer ernster. Losung: Nichts ist wirklicher als das, was man nicht sieht! Die Welt ist ein verwunschener Wald.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
15
11
4
0
1

Verbrechen in der Idylle
von Magische Farbwelt am 25.08.2017

Dies war mein erster französischer Krimi, den ich gelesen habe. Und er hat – trotz dass er eine Kriminalgeschichte ist – mir das französische Joie de Vivre transportiert. Und ja, er spielt ja auch noch dazu in der Bretagne. Da denke ich sofort an Meer, Abschalten, Urlaub, Seele baumeln... Dies war mein erster französischer Krimi, den ich gelesen habe. Und er hat – trotz dass er eine Kriminalgeschichte ist – mir das französische Joie de Vivre transportiert. Und ja, er spielt ja auch noch dazu in der Bretagne. Da denke ich sofort an Meer, Abschalten, Urlaub, Seele baumeln lassen. Doch leider kommt es auch in diesen dort sehr beschaulichen Orten zu kleineren und auch größeren Verbrechen. In „Bretonischer Stolz – Kommissar Dupins vierter Fall“ ist letzteres der Fall. Eine Leiche, die verschwindet, eine weitere Leiche an einem sagenumwobenen Ort, ein eventueller Mordversuch! Kommissar Dupin ermittelt, indem er sich auf sein Bauchgefühl verlässt. Er ist ein mir sehr sympathischer Ermittler, seine Kollegen sind mit Charme und Witz ausgestattet, sodass mir hier und da ein Schmunzeln über die Lippen glitt. Ziemlich am Anfang der Ermittlungen hatte auch ich – ähnlich wie der Kommissar – ein Bauchgefühl, welches aber bis zum Schluss nicht verraten wurde. Und ich lag dieses Mal absolut richtig. Da überkam mich irgendwie ein kleines Triumphgefühl. Das muss ja auch mal sein. Der Schreibstil von Jean-Luc Bannalec ist mitreißend, mir gefallen die Abschweifungen in die Beschreibungen der Landschaft richtig gut, auch wenn es nichts unmittelbar mit dem Fall zu tun hat. Wenn zu viele französische Namen erwähnt wurden, hatte ich kleine Schwierigkeiten beim Lesen, aber es ist ja nun mal ein französischer Kriminalroman. In der Geschichte konnte ich übrigens viel über die Austernzucht lernen. Bisher hatte ich zwar noch kein Verlangen danach, aber ich bin ja jemand, der es liebt, immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen und seinen eigenen Horizont zu erweitern.

spannender Krimi mit französischem Flair
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 05.10.2016

Das war wieder ein spannender Krimi in der Bretagne. Ich habe ihn gerne gelesen. Er war viel zu schnell durchgelesen. Eine schöne Geschichte, die in Frankreich und Schottland spielt.

Bretonischer Stolz
von einer Kundin/einem Kunden aus Muri am 31.05.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Nachdem wir vor kurzem in der Bretagne rumgereist sind, war es äusserst spannend, da man die einzelnen Orte gekannt hat. Ein Besuch in Pont Avon vom ersten Band lohnt sich alleweil. Ich wünsche viel Vergnügen bei der Lektüre und hoffe auf eine Fortsetzung!