Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Alles außer irdisch

(6)
Wer sind hier die Aliens? Mit ein paar Lichtjahren Abstand sieht unser Leben ganz schön merkwürdig aus.
Der Flughafen BER wird eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann allerdings stürzt quasi aus dem Nichts ein wirklich großes Raumschiff auf alle drei Startbahnen. Dies ist der Auftakt zu einer Geschichte, die alles, was wir über außerirdisches Leben zu wissen meinten, über den Haufen wirft. Es treten auf: hochentwickelte Zivilisationen, denen lange Weltraumflüge längst viel zu mühsam sind und die andere Welten einfach online erobern; hyperintelligentes, sprechendes Plastik; Chamäleonsoldaten, die automatisch die Form annehmen, die ihnen gerade den größten strategischen Vorteil verschafft – und Goiko Schulz, 36 Jahre alt und eigentlich nur für seine Mutter etwas Besonderes. Gemeinsam mit einer schlechtgelaunten Fahrradkurierin und einem alten russischen Zeitreiseforscher wird er zur letzten Hoffnung der Menschheit. Ziel der kleinen Gruppe ist der interplanetare Verbrauchergerichtshof. Doch äußerst mächtige Feinde tun alles, damit sie diesen niemals erreichen …
Horst Evers schaut in die nähere Zukunft, um sich von Außerirdischen die Erde erklären zu lassen. Was er erfährt, ist erstaunlich und sehr, sehr lustig. Manchmal benötigt man nur ein wenig Abstand, um alles zu verstehen. Schon 20 oder 30 Millionen Lichtjahre können da enorm viel ausmachen.
Rezension
Im neuen Roman des Kabarettisten Evers passiert Unfassbares: Der neue Berliner Flughafen macht auf und funktioniert - bis die Aliens kommen.
Portrait
Horst Evers

Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt u.a. den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände, zuletzt «Für Eile fehlt mir die Zeit» (2011) und «Wäre ich du, würde ich mich lieben» (2013), wie auch sein Roman «Alles außer irdisch» (2016) sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644121010
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1133 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Alles außer irdisch

Alles außer irdisch

von Horst Evers
eBook
9,99
+
=
Totengleich / Cassie Maddox Bd.2

Totengleich / Cassie Maddox Bd.2

von Tana French
(34)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine höchst kurzweilige Mischung aus Realsatire, Science-Fiction und liebenswertem Quatsch, die man am liebsten sofort verfilmt sähe. Douglas Adams und Eric Idle wären stolz! Eine höchst kurzweilige Mischung aus Realsatire, Science-Fiction und liebenswertem Quatsch, die man am liebsten sofort verfilmt sähe. Douglas Adams und Eric Idle wären stolz!

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Völlig abgedrehte Ideen liegen diesem urbanen, humorvollen SciFi-Roman aus der Feder des bekannten Kabarettisten zugrunde. Und das alles mitten in Berlin! Auch als Hör-CD ein Hit. Völlig abgedrehte Ideen liegen diesem urbanen, humorvollen SciFi-Roman aus der Feder des bekannten Kabarettisten zugrunde. Und das alles mitten in Berlin! Auch als Hör-CD ein Hit.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein skurril-komisches Abenteuer zur Rettung der Erde. Kritische Selbstbetrachtung der Menschheit inklusive. Absolut lesenswert! Ein skurril-komisches Abenteuer zur Rettung der Erde. Kritische Selbstbetrachtung der Menschheit inklusive. Absolut lesenswert!

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Dieser Roman ist alles, außer irdisch! Evers erzählt in seinem neuen Roman von der Eröffnung des Berliner Flughafens. Ein lustiges Buch, vor allem nachdem die Aliens einfallen. Dieser Roman ist alles, außer irdisch! Evers erzählt in seinem neuen Roman von der Eröffnung des Berliner Flughafens. Ein lustiges Buch, vor allem nachdem die Aliens einfallen.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Hurra, endlich wird der Flughafen Berlin eröffnet. Alles ist wunderbar, für knapp 8 Sekunden. Danach geht alles irgendwie schief. Ein tolles, aberwitziges Buch vom Meister. Lesen! Hurra, endlich wird der Flughafen Berlin eröffnet. Alles ist wunderbar, für knapp 8 Sekunden. Danach geht alles irgendwie schief. Ein tolles, aberwitziges Buch vom Meister. Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 19.06.2017
Bewertet: anderes Format

Verrückter Roman, leider nicht ganz so pointiert wie die Kurzgeschichten des Autors.