Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Fundbüro der Wünsche

(10)
Über das Suchen und Finden des Glücks

Martha hat ihr ganzes Leben im Bahnhof von Liverpool verbracht. Als Baby kam sie hier an – in einem Koffer. Sechzehn Jahre ist das her, und immer noch wartet Martha im Fundbüro darauf, dass endlich jemand kommt, um sie abzuholen. Der Bahnhof und all die besonderen Menschen, denen sie hier begegnet, sind Marthas ganze Welt: Cafébetreiberin Elisabeth, George, der immer eine römische Legionärsuniform trägt, und der Mann mit dem Koffer, der vielleicht den Beatles gehört hat. Bis eines Tages ein Brief das Fundbüro erreicht: Der Absender behauptet zu wissen, wer Martha wirklich ist. Und so macht Martha sich auf die Suche nach ihrer eigenen Geschichte, einer Geschichte voller Rätsel, aber auch voller Magie und Glück.
Portrait
Caroline Wallace hat lange Jahre als Dozentin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Nähe von Liverpool. «Das Fundbüro der Wünsche» ist ihr erster Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644552715
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1210 KB
Übersetzer Sabine Längsfeld
Verkaufsrang 34.996
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Fundbüro der Wünsche

Das Fundbüro der Wünsche

von Caroline Wallace
eBook
9,99
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan
(119)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Diese Debüt ist kein leichter Schmöker, wie der schöne Titel und das Cover vermuten lässt. Caroline Wallace beschreibt in ihrem Debüt die schönen Seiten aus dem Leben der jungen Martha ebenso wie ihre Schattenseiten. Martha's Suche nach dem Glück ist keine einfache. Schauplatz ist Liverpool im Jahre 1976. Insofern mal etwas ganz anderes als die Idylle von Englands Südkiste.
Wer einen etwas anderen, tiefgründigen Roman abseits des Mainstream lesen mag, der ist hier richtig.
Diese Debüt ist kein leichter Schmöker, wie der schöne Titel und das Cover vermuten lässt. Caroline Wallace beschreibt in ihrem Debüt die schönen Seiten aus dem Leben der jungen Martha ebenso wie ihre Schattenseiten. Martha's Suche nach dem Glück ist keine einfache. Schauplatz ist Liverpool im Jahre 1976. Insofern mal etwas ganz anderes als die Idylle von Englands Südkiste.
Wer einen etwas anderen, tiefgründigen Roman abseits des Mainstream lesen mag, der ist hier richtig.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Das perfekte Buch zum Einkuscheln: Eine verträumte Heldin, viele Geheimnisse und ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Das perfekte Buch zum Einkuscheln: Eine verträumte Heldin, viele Geheimnisse und ein spannender Wettlauf gegen die Zeit.

Wer ist ihre wahre Mutter? Die zauberhafte Martha bewahrt sich trotz verwirrender Schicksalsschläge im Liverpool der 70er Jahre ihre Warmherzigkeit und Liebe zu den Menschen. Wer ist ihre wahre Mutter? Die zauberhafte Martha bewahrt sich trotz verwirrender Schicksalsschläge im Liverpool der 70er Jahre ihre Warmherzigkeit und Liebe zu den Menschen.

„Liebenswerte Martha...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein wirklich schönes Buch über das Verlieren und Wiederfinden, das Kommen und Gehen und die ganz große Frage , wer wir eigentlich sind ! Ein wirklich schönes Buch über das Verlieren und Wiederfinden, das Kommen und Gehen und die ganz große Frage , wer wir eigentlich sind !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
1
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Geschichte voller Glück, Unerklärlichem und mit einer bezaubernden Heldin. Fabelhaft!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine märchenhafte Geschichte über Martha, die als Findelkind im Fundbüro des Bahnhofs von Liverpool aufwächst. Ein wunderbar naives Mädchen mit einer magischen Gabe! Bitte lesen!

eine wunderschöne, bewegende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2015
Bewertet: Einband: Paperback

Buchrücken: " Martha hat ihr ganzes Leben im Bahnhof von Liverpool verbracht. Als Baby kam sie hier an - in einem Koffer. Sechzehn Jahre ist das her, und immer noch wartet Martha im Fundbüro darauf, dass endlich jemand kommt, um sie abzuholen. Der Bahnhof und all die besonderen Menschen, denen sie... Buchrücken: " Martha hat ihr ganzes Leben im Bahnhof von Liverpool verbracht. Als Baby kam sie hier an - in einem Koffer. Sechzehn Jahre ist das her, und immer noch wartet Martha im Fundbüro darauf, dass endlich jemand kommt, um sie abzuholen. Der Bahnhof und all die besonderen Menschen, denen sie hier begegnet, sind Marthas ganze Welt: Cafébetreiberin Elisabeth, George der immer eine römische Legionärsuniform trägt, und der Mann mit dem Koffer, der vielleicht den Beatles gehört hat. Bis eines Tages ein Brief das Fundbüro erreicht: Der Absender behauptet zu wissen, wer Martha wirklich ist. Und so macht Martha sich auf die Suche nach ihrer eigenen Geschichte, einer Geschichte voller Rätsel, aber auch voller Magie und Glück." Wir lernen Martha Pirouetten drehend kennen, so eröffnet sie jeden Morgen das Fundbüro in der Bahnhofshalle. Martha hat noch nie den Bahnhof verlassen, ihr ganzes Leben spielt sich in der Bahnhofshalle und in dem Fundbüro ab. Eines Tages erhält sie ein kleines, braunes Päckchen, welches ein Buch enthielt mit der Widmung: "MARTHA, DEINE MUTTER LÜGT." Also geht Martha der Sache auf den Grund und fragt die Mutter, wie sie vor 16 Jahren hierherkam... "Deine Geschichte begann mit einem Windstoß, Martha Lost, mein liebes Kind. Deine Geschichte begann im Night Ferry, einem Schlafwagenzug, während der elfstündingen Fahrt von Paris Gare du Nord nach Liverpool Lime Street... als die Fahrgäste frühstückten, stilvoll und mit allem Komfort fiel aus dem Gepäcknetz ein Koffer herunter... In diesem alten Koffer, mitten im Gang, saß lächelnd und glucksend ein kleines Mädchen. Ich hab dich hergebracht, in dieses Fundbüro, aber niemand wollte dich haben, und da habe ich dich schließlich selber reklamiert." Es kommt zu einem Streit, denn der besagt Zug ist laut dem Buch noch nie nach Liverpool gefahren! Die Mutter lügt! Als Martha ihre Mutter kurz danach tot in der Wohnung auffindet, gerät Marthas kleine Welt aus den Bahnen. Doch nicht wegen dem Verlust der Mutter. Martha hat keine eigene Identität, die braucht sie jedoch, wenn sie weiter im Bahnhof leben und arbeiten will. Also macht sie sich auf die Suche, nach ihrem eigenen Ich... Mit vielen Auf und Ab`s findet Martha schließlich das was sie ihr ganzes Leben lang gesucht hat und doch immer zum Greifen nah war. Das Ende hat mich sehr berührt. Alles in allem ein sehr gutes Buch, zeitweise hat mich Marthas Naivität und Unbeholfenheit etwas gestört, aber wenn man bedenkt, wie sie bisher ihr Leben verbracht hat und dass sie ausser dem Fundbüro und dem Bahnhof nichts zu Gesicht bekommen hat, ist das ja auch nicht verwunderlich. Kann das Buch sehr empfehlen.