Grundkurs Philosophie. Band 3: Philosophie des Geistes und der Sprache

Reclams Universal-Bibliothek Band 19346

Wolfgang Detel

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,80
6,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der Grundkurs Philosophie – eine Einführung in die theoretische Philosophie mit Übungsaufgaben für das Selbststudium

Wie verhält sich der Geist zur Natur und zum Gehirn? Inwiefern repräsentieren geistige Zustände und sprachliche Ausdrücke Zustände in der Welt? Was sind natürliche Sprachen, welche syntaktischen und semantischen Strukturen weisen sie auf?
Anhand dieser Fragen führt Wolfgang Detel ein in die allgemeine Philosophie des Geistes, die Repräsentationstheorie, die Bewusstseinstheorie und die Sprachphilosophie.
Die Neuausgabe wurde u.a. um Abschnitte zur Kognitionswissenschaft, zur Theorie der verkörperlichten Kognition und zu Ludwig Wittgenstein, Robert Brandom und Donald Davidson ergänzt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 07.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-019346-4
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/1,2 cm
Gewicht 112 g
Auflage 3. Auflage (durchgesehen und erweitert)

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Recht anspruchsvolle Einführung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 03.05.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses kleine reclam-Buch ist aus der Reihe "Grundkurs Philosophie" fügt sich auch nahtlos in diese ein, was heißen soll: Wer die vorangegangenen Teile nicht gelesen und auch sonst wenig Ahnung von Philosophie hat, wird mit diesem Büchlein seine lieben Mühen haben. Denn es wird ständig auf Themen querverwiesen, die in früheren B... Dieses kleine reclam-Buch ist aus der Reihe "Grundkurs Philosophie" fügt sich auch nahtlos in diese ein, was heißen soll: Wer die vorangegangenen Teile nicht gelesen und auch sonst wenig Ahnung von Philosophie hat, wird mit diesem Büchlein seine lieben Mühen haben. Denn es wird ständig auf Themen querverwiesen, die in früheren Bänden behandelt wurden und es wird auch teils auf dort vermitteltes Wissen zurückgegriffen. Ansonsten ist dies ein wirklich gutes Lehrbuch, das recht übersichtlich gestaltete Kapitel mit Definitionsboxen und Übungsaufgaben (inkl. Lösung) enthält. Es werden Theorien des Bewusstseins, des Geistes und der Semantik behandelt. Leider bleibt die Semantik auch der einzige Teilbereich natürlicher Sprache, der behandelt wird, sodass der Titel ein wenig zuviel verspricht. Dafür ist die Einführung in die Semantik, die dieses Buch aus philosophischer Sicht heraus geben will, recht ordentlich. Die Eigenart der Philosophen, für Laien unverständliche Sätze zu produzieren, konnte dieser Autor leider auch nicht ablegen. Abschließend kann man sagen: Gute Einführung in Bewusstseinsphilosphie, Philosophie des Geistes und Philosophie der natürlichen Sprache, dies allerdings nur auf Semantik bezogen. Ohne die anderen Bände schwer nachvollziehbare Argumentation, da Vorwissen vorausgesetzt wird.

  • Artikelbild-0
  • Einleitung

    7. Allgemeine Philosophie des Geistes
    Die Idee des Geistes – Geist und Natur – Identitätstheorien – Die funktionalistische Theorie des Geistes – Varianten des geist-theoretischen Dualismus – Theorie der verkörperlichten Kognition

    8. Repräsentationstheorie
    Die Idee der Repräsentation ¬– Nicht-sprachliche Repräsentationen – Sprachliche Repräsentationen und propositionale Gehalte – Verstehen

    9. Theorie des Bewusstseins
    Die Idee des Bewusstseins – Formen und Merkmale des Bewusstseins – Phänomenales Bewusstsein – Gefühle – Das Problem der Naturalisierung des Bewusstseins

    10. Philosophie der Sprache
    10.1 Theorie der natürlichen Sprache – Die Idee der natürlichen Sprache – Kognitive Bedingungen und Kennzeichen natürlicher Sprachen – Konversationsmaximen und sprachliche Bedeutungen – Sprechakte und Implikaturen – Klassische Semantik. Die Bedeutung von Sätzen – Die Bedeutung von generellen Begriffen: Schemata und Skripte – Die Bedeutung von Eigennamen und die starre Referenz – Syntax natürlicher Sprachen: Grundzuge der Linguistik

    10.2 Große sprachphilosophische Entwürfe – Wittgenstein und die Gebrauchstheorie
    der Bedeutung – Brandom und die inferentialistische Semantik – Davidson und die interpretationistische Semantik – Modell einer davidsonianischen Interpretationstheorie

    Übungen
    Übungen zu Kapitel 7 – Übungen zu Kapitel 8 – Übungen zu Kapitel 9 – Übungen zu Kapitel 10

    Literaturhinweise

    Register