Warenkorb
 

Das Syndikat der Spinne

Julia Durant ermittelt

Julia Durant 5

(17)

An einem heißen Juniwochenende werden in einer Frankfurter Wohnung die unbekleideten Leichen von Andreas Wiesner und der Edelprostituierten Irina gefunden. Offenbar hatte Wiesner erst sein Geliebte und dann sich selbst durch Kopfschuss umgebracht. Doch Kommissarin Julia Durant zweifelt an dieser Version des Tathergangs. Sie nimmt die Ermittlungen auf und gerät bald in den Dschungel des organisierten Verbrechens.

Portrait
Sprecherin: Julia Fischer ist nicht nur auf der Bühne, im Fernsehen und im Rundfunk erfolgreich. Als Hörbuchsprecherin leiht die gelernte Schauspielerin Bestseller-Autoren wie Karen Rose, Andreas Franz und James Patterson ihre Stimme.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Julia Fischer
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 02.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956390340
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1
Spieldauer 450 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
9,89
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Julia Durant mehr

  • Band 2

    42530199
    Das achte Opfer
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    8,99
    bisher 9,99
  • Band 3

    42530282
    Letale Dosis
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    9,39
    bisher 13,99
  • Band 4

    42529427
    Der Jäger
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    11,99
    bisher 13,99
  • Band 5

    42530238
    Das Syndikat der Spinne
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    9,89
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    42650456
    Kaltes Blut
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    13,99
  • Band 7

    42529425
    Das Verlies
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    11,99
    bisher 13,99
  • Band 8

    42529426
    Teuflische Versprechen
    von Andreas Franz
    Hörbuch
    9,22
    bisher 13,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Mafiöse Strukturen in Politik und Wirtschaft. Machtübernahme durch osteuropäische Banden mit Unterstützung von Politik und Justiz. Brisanter Stoff, spannend erzählt. Mafiöse Strukturen in Politik und Wirtschaft. Machtübernahme durch osteuropäische Banden mit Unterstützung von Politik und Justiz. Brisanter Stoff, spannend erzählt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Spannend bis zur letzten Seite! Der Abgrund ist viel tiefer als man glaubt! Es geht immer noch schlimmer! Spannend bis zur letzten Seite! Der Abgrund ist viel tiefer als man glaubt! Es geht immer noch schlimmer!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Krimi !! Sehr spannender Krimi !!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nervenkitzel der Extraklasse von Deutschlands bestem Krimiautoren. Nervenkitzel der Extraklasse von Deutschlands bestem Krimiautoren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
6
0
0
0

Andreas Franz - Das Syndikat der Spinne
von Christina Wagener aus Bad Wildungen am 24.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

An einem heißen Juniwochenende werden in einer Frankfurter Wohnung die unbekleideten Leichen von Andreas Wiesner und der Edelprostituierten Irina gefunden. Offenbar hat Wiesner erst seine Geliebte und dann sich selbst durch Kopfschuss umgebracht. Doch Kommissarin Julia Durant zweifelt an dieser Version des Tathergangs. Sie nimmt die Ermittlungen auf und... An einem heißen Juniwochenende werden in einer Frankfurter Wohnung die unbekleideten Leichen von Andreas Wiesner und der Edelprostituierten Irina gefunden. Offenbar hat Wiesner erst seine Geliebte und dann sich selbst durch Kopfschuss umgebracht. Doch Kommissarin Julia Durant zweifelt an dieser Version des Tathergangs. Sie nimmt die Ermittlungen auf und gerät bald in den Dschungel des organisierten Verbrechens. Ein Roman, der durch genaue Recherche und Nervenkitzel besticht - erschreckend in seiner Authentizität!

spannend zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 17.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nur durch Julia Durants Hartnäckigkeit wird der Mord und der Selbstmord von Andreas Wiesner als das erkannt was es in Wirklichkeit war – Doppelmord. Aber während der schwierigen Ermittlungen wird erst das Ausmaß der Korruption und die Brutalität mit denen die Täter agieren und manipulieren annähernd aufgedeckt. Dieser Krimi hat... Nur durch Julia Durants Hartnäckigkeit wird der Mord und der Selbstmord von Andreas Wiesner als das erkannt was es in Wirklichkeit war – Doppelmord. Aber während der schwierigen Ermittlungen wird erst das Ausmaß der Korruption und die Brutalität mit denen die Täter agieren und manipulieren annähernd aufgedeckt. Dieser Krimi hat mich schon ganz schön verschreckt und aufgewühlt. Wenn das wirklich in Ansätzen der Realität entspricht, dann ist das in meinen Augen einfach erschreckend. Das kommt ja einer Weltverschwörung gleich - traurige Welt. Kommissarin Durant ist zwar oft sehr impulsiv und ruppig, aber dadurch wirkt sie meiner Meinung nach authentisch und lebensnah. Wer so einen Job verrichten muss, der muss einfach so sein. Auf der anderen Seite hat sie aber auch einen wichen Kern, den sie aber nur ihrem Vater gegenüber zeigt und bei dem sie auch ihre Zweifel und Selbstzweifel äußert. Er stellt ihren Ruhepol dar. Ihre Dialoge fand ich zum Teil sehr ergreifend. Dieser Krimi ist spannend geschrieben, darum empfehle ich ihn auch allen Krimi-Fans uneingeschränkt weiter. Von mir gibt‘s 4 Lese-Sterne.

Wieder mal ein spannender Krimi von Franz.
von KerstinTh am 14.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alles sieht nach Selbstmord aus. Die Polizei hat den Fall gedanklich schon zu den Akten gelegt. Doch Julia Durant zweifelt daran. Der Juwelier Andreas Wiesner liegt erschossen in seiner Wohnung, in der Hand eine Waffe. Neben ihm lag die Edelprostituierte Irina Puschkin, sie ist ebenfalls erschossen worden – mit... Alles sieht nach Selbstmord aus. Die Polizei hat den Fall gedanklich schon zu den Akten gelegt. Doch Julia Durant zweifelt daran. Der Juwelier Andreas Wiesner liegt erschossen in seiner Wohnung, in der Hand eine Waffe. Neben ihm lag die Edelprostituierte Irina Puschkin, sie ist ebenfalls erschossen worden – mit zwei gezielten Schüssen. Beide Leiche sind nackt und stark alkoholisiert. Julia ist skeptisch, dass Wiesner in seinem betrunkenen Zustand seine Begleitung erschießen konnte. Und wieso sind sie nackt? Laut Rechtsmedizin gibt es keine Hinweise auf einen sexuellen Kontakt. Julia Durant beginnt zu ermitteln. Schnell ergeben sich Beweise, dass es sich nicht um Mord und Selbstmord, sondern um einen Doppelmord handelt. Durant erfährt während ihrer Ermittlungen, dass Wiesner vor einem Jahr ein dubioser Uhrendeal in Höhe von 20 Millionen Mark angeboten wurde. Daraufhin erzählt Dominik Kuhn, Julia Durants Freund, Julia von einem befreundeten Journalisten, Peter Schulze, der sich mit organisierter Kriminalität auskennt. Nachdem Julia Schulze von ihren bisherigen Ermittlungen berichtet, ist Schulze davon überzeugt, dass es sich um eine Tat des organisierten Verbrechens handelt. Dieser Krimi zeigt die Machenschaften und vor allem Verzweigungen des organisierten Verbrechens auf. Es zeigt sich, dass auch viele, die eigentlich auf der Seite der Gerechtigkeit stehen sollten sich für Geld ihre Hände gerne schmutzig machen. Natürlich ist dieser Kriminalroman fiktiv, dennoch bin ich mir sicher, dass es in Wirklichkeit nicht anders abläuft. Wiedermal hat Andreas Franz einen sehr spannenden und fesselnden Krimi geschrieben. Ich kann nur empfehlen ihn zu lesen.