Meine Filiale

Hab und Gier

detebe Band 24311

Ingrid Noll

(19)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Hab und Gier

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der kinderlose Witwer Wolfram macht seiner ehemaligen Kollegin Karla ein Angebot: Wenn sie ihn pflegt bis zu seinem Tod, vermacht er ihr sein halbes Erbe, bringt sie ihn wunschgemäß um, sein ganzes, eine Weinheimer Villa inklusive ...

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 26.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24311-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,1/2 cm
Gewicht 218 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 46676

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

abgründig

S. Mayer, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Eine spannende Lektüre, perfide, mit einem ordentlichen Schuss schwarzem Humor. Ingrid Noll zeigt mal wieder die Abgründigkeit der menschlichen Moral auf. Sehr empfehlenswert!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Eine schwarzhumorige Geschichte, deren Skurrilität mir im Halse stecken blieb. Was ist wichtig in MEINEM Leben, wie will ICH einmal gehen? Ein genialer Roman mit aktuellem Bezug..

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
13
5
0
0
1

LÄSST SICH IN EINEM RUTSCH lesen
von Daniela aus Berlin am 28.09.2020

Wieder einmal ganz unterhaltsam und zügig zu lesen: die eiskalte Berechnung im idyllischen Örtchen und irgendwie haben sie es alle verdient ;)) Ich finde diese Geschichte ist eine ihrer besten !!

Je näher wir dem Reichtum kommen, umso elastischer die eigene Moral.
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2019

Die Absichten der Protagonisten sind gemischt, doch sie alle haben etwas gemeinsam: Ihnen fehlt etwas. Ein Erkrankter möchte länger SEIN, eine ältere Dame möchte endlich mehr HABEN, und eine junge Frau möchte vor allem noch viel, viel MEHR. Besonders geeignet ist dieses Buch für Krimi-Leser, welche auch ohne blutige Grau... Die Absichten der Protagonisten sind gemischt, doch sie alle haben etwas gemeinsam: Ihnen fehlt etwas. Ein Erkrankter möchte länger SEIN, eine ältere Dame möchte endlich mehr HABEN, und eine junge Frau möchte vor allem noch viel, viel MEHR. Besonders geeignet ist dieses Buch für Krimi-Leser, welche auch ohne blutige Grauslichkeiten auskommen. Noll bleibt ihrem Stil treu und lässt nur die Wenigsten überleben. Leserinnen und Leser, welche schwarzen Humor zu schätzen wissen, bitte ich also, bei diesem Buch zuzugreifen.

von Margarete Stadlbauer am 21.09.2016
Bewertet: anderes Format

Ein weiterer schwarzhumoriger Krimi von Ingrid Noll. Unterhaltsam und leicht zu lesen.

  • Artikelbild-0