Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Monogramm-Morde

Ein neuer Fall für Hercule Poirot

Eine Sensation! Hercule Poirot ermittelt wieder.

1920 erschien der erste Kriminalroman von Agatha Christie. Seither haben sich ihre Bücher weltweit mehr
als zwei Milliarden Mal verkauft. Jetzt haben die Erben von Agatha Christie erstmals der Veröffentlichung eines neuen Romans zugestimmt, der die beliebteste Figur der Schriftstellerin wieder zum Leben erweckt.
Die Bestsellerautorin Sophie Hannah ist seit ihrem dreizehnten Lebensjahr ein großer Fan von Agatha Christie: »Es ist Hercule Poirot und Miss Marple zu verdanken, dass ich Krimiautorin geworden bin. Ich fühle mich unendlich geehrt, dass man mir dieses wunderbare Projekt anvertraut hat.«

Rezension
»Im Kurier Wien erschien eine
lobende Rezension zu Sophie Hannahs Die Monogramm-Morde.Sie verbeugt sich
nicht vor der erfolgreichsten Autorin der Literaturgeschichte, indem sie
zwischendurch an frühere Fälle erinnert. Hannah konstruiert lieber mit viel
Schwung kammerspielartige Verzwicktheiten mit falschen Identitäten bis hin zum
typischen, groß inszenierten, seitenlangen Finale.«
Portrait
Sophie Hannahs Bücher erscheinen in mehr als zwanzig Ländern, und viele wurden fürs Fernsehen verfilmt. Seit ihrem dreizehnten Lebensjahr ist die Autorin eine leidenschaftliche Verehrerin von Agatha Christie. 2014 erschien ihr erster Poirot-Roman Die Monogramm-Morde.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 04.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-65064-8
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/3 cm
Gewicht 337 g
Originaltitel The Monogram Murders
Übersetzer Giovanni und Ditte Bandini
Verkaufsrang 45782
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Poirot ist zurück

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Hercule Poirot in seinem Element. Kurz entschlossen quartiert er sich in einer Pension ein, um jeglichen arbeitsbezogenen Anfragen zu entgehen. Selbstverständlich kann er sich dennoch nicht zurückhalten, als eine Frau voller Panik in seinem Stammlokal auftaucht und kurz darauf spurlos verschwindet. Mittlerweile bekannt mit dem jungen Scotland-Yard-Beamten Catchpool beginnt die Aufklärung eines fulminanten Verbrechens. Akkurat, anstrengend, allwissend - der uns wohlbekannte Privatdetektiv ist auch in dieser Kriminalgeschichte von Sophie Hannah wunderbar getroffen und der liebe Catchpool kann noch so einiges von Poirot lernen, ob er will oder nicht...

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sophie Hannah trifft Ton und Stil Agatha Christies genau, mit nur behutsamen Modernisierungen.Neid, Hass, Hetze und Verleumdung sind leider immer aktuell!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
5
4
3
1
0

Neues Buch, neuer Autor, neuer Poirot
von monerl aus Langen am 25.01.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Obwohl sich der bekannte und gefürchtete Ermittler Hercule Poirot ein bisschen Ruhe und Zurückgezogenheit gönnen möchte, passieren während seiner Auszeit in London drei Morde, in deren Ermittlung er sich letztendlich doch noch einmischt. Er kann es eben nicht lassen... Es viel mir nicht ganz leicht, in diese Geschichte hinein... Obwohl sich der bekannte und gefürchtete Ermittler Hercule Poirot ein bisschen Ruhe und Zurückgezogenheit gönnen möchte, passieren während seiner Auszeit in London drei Morde, in deren Ermittlung er sich letztendlich doch noch einmischt. Er kann es eben nicht lassen... Es viel mir nicht ganz leicht, in diese Geschichte hineinzufinden. Denn, wo Hercule Poirot drauf steht, sollte auch Hercule Poirot drin sein. Als großer Agatha Christie - Fan war ich hier leider etwas enttäuscht. Eine neue Geschichte, eine neue Autorin, ein neuer Poirot, der nicht ganz den Charme und die Schrulligkeit des alten aufweist. Der Fall entfaltet sich und wird interessant, auch wenn Poirot mir nicht so leicht und locker vorkommt, wie ich ihn in Erinnerung habe. Er ist mir etwas zu forsch und zu pro-aktiv. Dagegen erscheint der Polizist Edward Catchpool wieder zu naiv und anfängerhaft. Auf die Dauer fing er an, mich mit seiner Unfähigkeit etwas zu nerven. Der Plot ist recht gut konstruiert. Es gibt jedoch einige Begebenheiten, die unnötige Längen aufweisen, die, wenn sie kürzer gefasst worden wären, der Story nicht geschadet hätten. Im Gegenteil! Die Auflösung des Kriminalfalls fand ich ein bisschen zu konstruiert. Sie kommt lange nicht an die von "Krimiqueen" Agatha Christie ran. Während man bei ihr am Ende einen echten "AHA"-Effekt erlebte, hatte ich hier einen Verdacht, der sich zum Schluss hin bestätigte. So ging mir das "Sahnehäubchen", auf das man sich am Ende freut, etwas zu früh verloren. Zum Hörbuch: Wanja Mues wertet die Geschichte eindeutig auf! Mit seiner Stimme schafft er eine angenehme Atmosphäre und verleiht den jeweiligen Figuren ihren ganz eigenen Charakter. Dieses Buch ist auf jeden Fall als Hörbuch zu bevorzugen! Fazit: Eine nette Kriminalstory, die mit einem anderen Ermittler vielleicht sogar viel besser gewirkt hätte, da man als Leser vorab keine (vielleicht überzogene) Erwartungshaltung an sie gestellt hätte.

Poirot wie wir ihn kennen und lieben
von Nicole Pieringer aus Linz am 22.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hercule Poirot will entspannen doch wie das Schicksal es so will wartet schon der nächste Fall auf den Meisterdetektiv: Als Poirot sich eine kleine Auszeit in einem Londoner Café gönnt, spricht ihn die nervös wirkende Kellnerin an - sie fühle sich verfolgt. Kurz darauf steht auch schon ein alter Bekannter Poirots vor dessen Tür ... Hercule Poirot will entspannen doch wie das Schicksal es so will wartet schon der nächste Fall auf den Meisterdetektiv: Als Poirot sich eine kleine Auszeit in einem Londoner Café gönnt, spricht ihn die nervös wirkende Kellnerin an - sie fühle sich verfolgt. Kurz darauf steht auch schon ein alter Bekannter Poirots vor dessen Tür und bittet ihn um Hilfe. Edward Catchpool von Scotland Yard ist überfordert mit seinem aktuellen Fall. Im Bloxham Hotel wurden gleich drei Leichen auf einmal entdeckt... Als Poirot-Fan musste ich dieses Buch natürlich in die Hand nehmen. Am Anfang etwas skeptisch wurde ich aber nach wenigen Seiten sofort in den Bann des Falls gezogen. Auch sprachlich bemüht sich Hannah sehr nah an Christies Eigenheiten heranzukommen und ihr Poirot hat die gleichen Eigenheiten wie das Original das treue Christie-Leser wie ich so sehr lieben! Als ich gehört habe, dass es einen zweiten Fall geben wird, habe ich gleich den Nachfolger "Der offene Sarg" bestellt ;)

von Katrin Kramer aus Weimar am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der grandiose neue Poirot gibt mir dass Gefühl, dass Agatha Christie noch immer lebt. Sophie Hannah ist ein Meisterstück gelungen mit absolut spannenden Figuren und Wendungen.